Jul07
2013
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 5 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Formel 1: Lewis Hamilton holt sich den fünften Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Formel 1: Lewis Hamilton holt sich den fünften Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Großer Preis von Deutschland 2013. Perfektes Wetter – Sonnenschein am Nürburgring. Lewis Hamilton verlor die Pole gleich nach dem Start, er wurde von Sebastian Vettel und Mark Webber überholt.

Felipe Massa (Ferrari) dreht sich in der vierten Runde raus – gelbe Flagge. In der achten Runde wurde Vettel an die Box zum Reifenwechsel geordert. Eine Runde später Chaos an der Webber-Box! Der Reifenwechsel klappt nicht. Hinten links gibt´s Probleme. Beim Anfahren: der Reifen fliegt weg und trifft einen Kameramann. Webber unterbricht das Rennen und kann erst wieder in der elften Runde ins Rennen starten.

Nach zehn Runden führt Grosjean, vor Alonso und Vettel. Das Rennen in der Eifel zieht sich wie ein Gummi, nichts Spektakuläres, unzählige Boxenstopps. Nach 20 Runden Vettel vorne, dahinter Grosjean und Button. Bei 44 Grad Streckentemperatur halten die Pirelli-Reifen. Gerade als sich langsam Langeweile einstellte und auch RTL schon wieder in die Werbung gehen wollte, steigt in der 24sten Runde am Renner von Jules Bianchi weißer Rauch auf. Bianchi stellt den Wagen neben der Strecke ab, steigt aus und dann brennt es. Das Feuer ist schnell gelöscht. Als dann ein Traktor zum abschleppen kommt, rollt Bianchis Renner rückwärts quer über die Strecke – das Safety Car fährt raus. Alle Fahrer nutzen diese Gelegenheit und fahren an die Box. In der 29sten Runde gibt Bernd Mailänder dass Rennen wieder frei – fliegender Neustart. Zur Halbzeit nach 30 Runden führt Vettel vor Grosjean und Räikkönen.

Das Feld ist nach 40 Runden immer noch dicht beieinander. An der Spitze wird heftig um die Führung gekämpft. Vorne behauptet sich vor Grosjean und Räikkönen immer noch Vettel.

Nach einem gemeinsamen Boxenstopp von Vettel und Grosjean führt Kimi Räikkönen. Fernando Alonso, Jenson Button und Lewis Hamilton dahinter. Vettel auf Position fünf, dahinter Grosjean. In der 45sten Runde wird Hamilton von Vettel und Grosjean überholt, eine Runde später fährt Hamilton an die Box zum Reifenwechsel.

Zehn Runden vor dem Ziel fährt Räikkönen an die Box und verliert die Führungsposition. Vettel und Grosjean ziehen vorbei.

Formel 1: Nico Rosberg sichert sich den neunten Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Formel 1: Nico Rosberg sichert sich den neunten Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Den Großen Preis von Deutschland 2013 gewinnt nach 60 Runden und 308,863 km der dreimalige Weltmeister Sebastian Vettel. Zweiter wurde Kimi Räikkönen. Auf Platz Drei fuhr Romain Grosjean gefolgt von Fernando Alonso und Jenson Button. Lewis Hamilton fuhr auf Rang Fünf und Nico Rosberg auf Rang Neun. Insgesamt war das Rennen bis auf Massas Dreher, Webbers Boxenstopp und Bianchis brennendem Renner und anschließender Safety Car-Phase recht langweilig. Schön das Vettel endlich in Deutschland gewonnen hat – Glückwunsch.

Die Tabelle führt weiterhin Sebastian Vettel mit 157 Punkten vor Fernando Alonso (123) und Kimi Räikkönen (116) an. Lewis Hamilton positioniert sich in der Rankingliste mit 99 Punkten auf Rang Vier, dahinter  Mark Webber mit 93 Punkten gefolgt von Nico Rosberg mit 84 Punkten.

Das nächste Rennen startet am 28. Juli 2013 in Ungarn.

Formel 1: Lewis Hamilton holt sich den fünften Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Formel 1: Lewis Hamilton holt sich den fünften Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Lewis Hamilton: „Das war heute ein schwieriges Rennen für uns. Ich hatte keinen besonders guten Start, die Red Bull-Piloten kamen hingegen viel besser weg. So fiel ich auf Platz drei zurück. Wir hatten Probleme mit dem zweiten Reifensatz, was den restlichen Rennverlauf beeinträchtigte. Das ist sehr schade, denn das Team arbeitet sehr hart und leistet wirklich gute Arbeit. Wir haben ein gutes Auto, aber aus irgendeinem Grund funktioniert es nicht bei so hohen Temperaturen. Daran werden wir weiter hart arbeiten. Positiv ist, dass wir uns heute mit einer guten Strategie und klasse Boxenstopps auf den fünften Platz zurückkämpfen konnten. Auch liegen wir immer noch auf dem zweiten Platz in der Konstrukteurs-Wertung. Hoffentlich haben wir beim nächsten Rennen bessere Chancen. Vorerst liegt aber jede Menge Arbeit vor uns.“

Formel 1: Nico Rosberg sichert sich den neunten Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Formel 1: Nico Rosberg sichert sich den neunten Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Nico Rosberg: „Das Auto war heute nicht so schön zu fahren. Wir hatten einige Schwierigkeiten mit den Hinterreifen und deshalb konnten wir die Pace der Spitze nicht mitgehen. Trotzdem hatte ich etwas Spaß, als ich auf die Option-Reifen wechselte und richtig angreifen konnte, um wenigstens ein paar Punkte einzufahren. Jetzt müssen wir die neuen Reifen etwas besser verstehen lernen, denn die neue Konstruktion scheint das Kräfteverhältnis, besonders bei diesen heißen Temperaturen, ein bisschen verändert zu haben. In den kommenden Wochen haben wir viel zu tun, um sicherzustellen, dass wir in Ungarn wieder in guter Form sein werden.“
Formel 1: Lewis Hamilton (links) holt sich den fünften Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013, Nico Rosberg (rechts) sichert sich den neunten Platz.

Formel 1: Lewis Hamilton (links) holt sich den fünften Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013, Nico Rosberg (rechts) sichert sich den neunten Platz.

Ross Brawn: „Zuallererst gelten unsere Gedanken dem Kameramann, der von einem losen Rad in der Boxengasse getroffen wurde. Zum Glück scheint er keine ernsthaften Verletzungen davongetragen zu haben. Dennoch erinnert dieser Vorfall an die Gefahren unseres Sports und dass wir die Sicherheitsvorkehrungen stets wachsam im Auge behalten müssen. Wir erlebten heute ein Rennen mit zwei unterschiedlichen Hälften. Im ersten Teil haben wir die Reifen erneut zu sehr beansprucht, besonders auf dem Prime-Reifen. Deshalb fiel unsere Performance ab. Als die Temperaturen aber etwas sanken, hatten beide Fahrer eine ordentliche Pace und konnten sich zurück durch das Feld kämpfen. Lewis und Nico kämpften bis zur letzten Runde und wurden für ihren Einsatz und ihre Entschlossenheit belohnt. Zu einem gewissen Zeitpunkt des Rennens sah es so aus, als ob wir heute nicht viel holen würden können, also können wir mit zwölf Punkten einigermaßen zufrieden sein. Wir haben stets betont, dass noch ein Fragezeichen über unserer Performance bei heißen Bedingungen schwebt und das heutige Rennen hat gezeigt, dass noch Arbeit vor uns liegt. Uns sind seit Bahrain und Barcelona, wo wir mit den heißeren Temperaturen besonders stark zu kämpfen hatten, große Fortschritte gelungen und unsere Performance war im Vergleich zu diesen Rennen viel besser. Wir können unsere Samstags-Pace aber noch nicht bei allen Bedingungen in einen siegfähigen Speed am Sonntag umsetzen. Die dreiwöchige Pause bis Ungarn gibt uns die Gelegenheit, darüber nachzudenken, wie wir weitere Fortschritte beim Umgang mit den Reifen als auch bei der Weiterentwicklung der Pace unseres Autos erzielen können.“
Formel 1: Nico Rosberg sichert sich den neunten Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Formel 1: Nico Rosberg sichert sich den neunten Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Toto Wolff: „Den heutigen Nachmittag auf dem Nürburgring müssen wir unter dem Schlagwort „charakterbildend“ einstufen. Keiner unserer Fahrer fand in der ersten Rennhälfte auf den Prime-Reifen Grip – ein Spiegelbild früherer Erfahrungen in dieser Saison. In der zweiten Rennhälfte konnten wir uns jedoch zurückkämpfen und wenn man bedenkt, wie es nach den ersten 30 Runden aussah, ist unser Ergebnis recht ordentlich. Beide Fahrer haben heute das Maximum aus dem Auto herausgeholt, aber nach einem so erfolgreichen Wochenende wie in Silverstone erscheint uns der Unterschied wie Tag und Nacht. Jetzt müssen wir in der Fabrik die Ärmel hochkrempeln, unsere Performance ausgiebig analysieren und weiter hart arbeiten. Denn uns ist klar, dass wir in Ungarn ähnliche Temperaturen erleben werden wie hier.“
Formel 1: Lewis Hamilton holt sich den fünften Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Formel 1: Lewis Hamilton holt sich den fünften Platz beim Großen Preis von Deutschland 2013

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Sonntag, den 07. Juli 2013 um 16:12 Uhr  |  2.262 Besuche

Abgelegt unter Formel 1

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card