Jul09
2013
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz Werk Wörth: Serienstart für den Mercedes-Benz Atego. Mit dem neuen Mercedes-Benz Atego für den leichten und mittelschweren Verteilerverkehr schließt Mercedes-Benz die Euro VI-Produktoffensive bei Lkw ab. Jetzt ist der erste seriengefertigte Mercedes-Benz Atego in Wörth vom Band gelaufen. Produktionsleiter Helmut Bachmann (8.v.l.) und Projektleiter Dr. Andreas Bachhofer (4.v.r.) mit Produktionsmitarbeitern vor dem ersten Atego aus Serienproduktion.

Mercedes-Benz Werk Wörth: Serienstart für den Mercedes-Benz Atego. Mit dem neuen Mercedes-Benz Atego für den leichten und mittelschweren Verteilerverkehr schließt Mercedes-Benz die Euro VI-Produktoffensive bei Lkw ab. Jetzt ist der erste seriengefertigte Mercedes-Benz Atego in Wörth vom Band gelaufen. Produktionsleiter Helmut Bachmann (8.v.l.) und Projektleiter Dr. Andreas Bachhofer (4.v.r.) mit Produktionsmitarbeitern vor dem ersten Atego aus Serienproduktion.

Mit dem Serienstart des Mercedes-Benz Atego für den leichten und mittelschweren Verteilerverkehr schließt Mercedes-Benz die Euro VI-Produktoffensive bei Lkw ab. Mercedes-Benz hat die Umstellung auf die Abgasnorm Euro VI zum Anlass für die größte Entwicklungsoffensive in seiner Geschichte genommen und das Lkw-Portfolio vollständig erneuert. Den Anfang setzte 2011 der neue Actros für den Fernverkehr, im vergangenen Jahr folgte der Antos für den schweren Verteilerverkehr, im Juni der Arocs, der Spezialist fürs Baugewerbe und jetzt der neue Atego.

Mercedes-Benz Lkw bietet als erster Hersteller ein komplettes Euro VI-Programm in der leichten, mittelschweren und schweren Klasse bereits ein halbes Jahr vor Inkrafttreten der Abgasnorm. Trotz aufwändiger Euro-VI Technologie sind Actros, Antos, Arocs und Atego im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen sparsamer unterwegs und verbrauchen bis zu fünf Prozent weniger Kraftstoff.

Yaris Pürsün, Leiter Mercedes-Benz Werk Wörth: „Mit dem neuen Atego sind wir jetzt auch im leichten und mittelschweren Verteilerverkehr mit Euro VI noch umweltschonender unterwegs – das ist besonders im innerstädtischen Verkehr enorm wichtig. Aber nicht nur die Umwelt profitiert: In puncto Gesamtbetriebskosten macht dem neuen Atego keiner etwas vor. Wir haben viel Energie in die Entwicklung gesteckt und den meistgekauften Verteiler-Lkw noch besser gemacht.“

Qualität, Zuverlässigkeit, geringe Reparatur- und Wartungskosten sowie Langlebigkeit zeichnen den Atego seit Jahren aus. Mit zahlreichen Neuerungen bei Antriebsstrang, Fahrgestell und Fahrerhaus wurde der Atego weiter optimiert. Die Investitionen für Entwicklung und Produktion des neuen Fahrzeugs belaufen sich dabei auf rund 300 Mio. Euro. Mit verlängerten Wartungsintervallen und der sehr langen Lebensdauer von Motor, Getriebe und Kupplung sind Mercedes-Benz Kunden auch in Sachen Total Cost of Ownership (Lkw-Gesamtbetriebskosten) bestens vorbereitet.

Serienstart im Werk Wörth: Atego schließt Euro VI-Produktoffensive von Mercedes-Benz Lkw ab

Serienstart im Werk Wörth: Atego schließt Euro VI-Produktoffensive von Mercedes-Benz Lkw ab

1998 wurde die Baureihe Atego als Nachfolger der „Leichten Klasse“, die in den 80er Jahren den Grundstein für den Verteiler-Lkw legte, vorgestellt: Mit seitdem rund 340.000 produzierten Einheiten ist der Atego neben dem Schwer-Lkw Actros der zweite große Stückzahlträger der Mercedes-Benz Lkw Baureihen. Gleichzeitig ist der Atego im mittelschweren Verteilersegment seit seiner Einführung Marktführer in Europa. 2012 konnte Mercedes-Benz Lkw seine Marktführerschaft mit 29,6 Prozent bei den leichten bis mittelschweren Lkw im europäischen Markt weiter ausbauen – d.h. in Europa ist fast jeder dritte Lkw zwischen 6,5 und 16 Tonnen ein Atego. In Deutschland sogar fast die Hälfte.

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Dienstag, den 09. Juli 2013 um 00:52 Uhr  |  2.744 Besuche

Abgelegt unter Atego

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card