Jan22
2012
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 9 Stimme/n, Durchschnitt: 4,67 von 5 [93,33%])
Loading...


Mercedes-Benz Vaneo (W414)

Mercedes-Benz Vaneo (W414)

Im Herbst 2001 präsentierte Mercedes-Benz den Vaneo – ein Compact-Van im Premium-Format. Der auf der A-Klasse basierende Wagen sollte ein Van für alle Fälle sein.

Mit seinem multifunktionalen Raumkonzept bot der Vaneo maßgeschneiderte Lösungen für die vielfältigen Mobilitätsanforderungen im Alltag und in der Freizeit. Ob für Familien, freizeitorientierte Paare oder sportlich aktive Singles – der Vaneo bot nahezu unbegrenzten Raum für individuelle Mobilität. Mit dem Vaneo kreierte Mercedes-Benz eine neue Fahrzeugkategorie: dem Compact-Van im Premium-Format. Der Vaneo trat den Beweis an, dass Form und Funktion in keinem Widerspruch stehen müssen.

Eine tiefe Gürtellinie, großzügige Fensterflächen und eine markante Heckpartie unterstrichen den eigenständigen Auftritt. Das Onebox-Design sorgte für rekordverdächtige Innenraummaße. Zwischen 65 bis 70 Prozent des Volumens standen den Passagieren und dem Gepäck zur Verfügung. Der Vaneo bot erstmals in der ersten und zweiten Reihe reichlich Platz für fünf Personen. Die Fondsitzbank war im Verhältnis sechzig zu vierzig teilbar, konnte zusammengeklappt und hinter die Vordersitze gestellt werden. Durch den Einbau spezieller Kindersitze wurde der Vaneo zum Sechs- oder Siebensitzer. Die zwei sehr leichtgängigen seitlichen Schiebetüren mit großen Öffnungen und die Easy-Entry-Funktion der Fondsitzbank erleichterten den Einstieg.

Auch anspruchsvolle Transportaufgaben waren für den Vaneo kein Problem. Dreitausend Liter Ladevolumen und sechshundert Kilogramm Zuladung waren möglich. Diese eindrucksvollen Werte verdeutlichten die praktischen Talente des Vaneo. Je nach Sitzkonfiguration konnte der Laderaum auf 1,81 Meter wachsen, Bei ausgebautem Beifahrersitz, der umgeklappt auch als Picknicktisch dienen konnte, war der Transport von Gegenständen möglich, die bis zu 2,97 Meter lang waren. Die Außenhöhe von 1,83 Meter und eine nahezu waagrecht verlaufende Dachlinie ermöglichten eine durchgängige Innenraumhöhe von 1,24 Meter. Das Beladen wurde auch Dank des vollständig ebenen Bodens und der niedrigen Ladekante zum Kinderspiel.

Mercedes-Benz Vaneo (W414)

Mercedes-Benz Vaneo (W414)

Den Mercedes-Benz Vaneo gab es zu Beginn in drei Designlinien: TREND, FAMILY und AMBIENTE. Für jede individuelle Transportanforderung stand eine passende Lösung parat. Die drei Designlinien konnten mit einem der fünf Ausstattungspakete (Surf, Bike, Dog, Snow, Carry) kombiniert werden.

Mercedes-Benz Vaneo (W414)

Mercedes-Benz Vaneo (W414)

Die Ausstattungspakete eröffneten völlig neue Horizonte zur persönlichen Individualisierung. Auch konnte man zwischen einer großen Heckklappe oder einer Doppelflügeltür wählen. Erhältlich waren auch praktische Details wie der ausziehbare Ladeboden mit einer Tragkraft bis zu 120 Kilogramm und ein Fahrradträger für den Innenraum.

Neben den neuartigen auf die spezielle Freizeitnutzung abgestimmten Extras stand das Mercedes-typische hochwertige Angebot an Komfortdetails und das umfangreiche Programm an Kommunikationssystemen zur Verfügung.

Bereits in der Basisvariante TREND waren elektrische Fensterheber vorn und eine Zentralverriegelung serienmäßig. Zudem waren Sicherheitsdetails wie Front- und Seitenairbags, das elektronische Stabilitätsprogramm ESP samt Bremsassistent, Kopfstützen und Dreipunktgurte auf allen fünf Plätzen mit an Bord.

Bei der Variante FAMILY zählten integrierte Kindersitze in der zweiten Reihe, besonders strapazierfähige Stoffe, Ablageboxen unter alle Plätzen, aus den Vordersitzen herausklappbare Tische und eine dezente Nachtbeleuchtung zu den besonderen Merkmalen.

Die Variante AMBIENTE wartete mit einer fernbedienbaren Zentralverriegelung, einer Sitzheizung vorn, Lederapplikationen am Lenkrad und am Schalthebel sowie Wurzelholzdekor an der Mittelkonsole, Leichtmetallrädern und der Metalliclackierung auf.

Angeboten wurde der Mercedes-Benz Vaneo zu Beginn mit fünf verschiedenen Motoren. Drei Benziner und zwei Diesel standen zur Wahl. Kleinster Benziner war das 82 PS-Triebwerk im Vaneo 1.4, gefolgt von der 102 PS Variante im Vaneo 1.6. Der stärkste Benziner arbeitete im Vaneo 1.9 und leistete 125 PS. Bei den Dieselaggregaten konnte zwischen der 75 PS-Version im Vaneo CDI und der stärkeren Variante im Vaneo CDI 1.7 (91 PS) gewählt werden.

Alle Motoren waren schadstoffarm und hatten serienmäßig ein Fünfgang-Schaltgetriebe. Auf Wunsch war auch eine Fünfgang-Automatik erhältlich. Das Fahrwerk des Vaneo vereinte komfortables Abrollverhalten und dynamisches Handling mit einer sicheren Straßenlage selbst bei höchster Zuladung.

Mercedes-Benz Vaneo (W414)

Mercedes-Benz Vaneo (W414)

Der Vaneo war ab Februar 2002 erhältlich, wurde gebaut im Nutzfahrzeugwerk in Ludwigsfelde bei Berlin und 2005 eingestellt.

Wer heute einen Allrounder mit dem Stern auf den Gebrauchtwagenmarkt sucht, hat eine riesige Auswahl. Die Preise für einen Vaneo CDI 1.7 mit einer Laufleistung von 250.000 Kilometern beginnen bei gut 1.700 Euro. Ein vergleichbarer Benziner, zum Beispiel der Vaneo 1,9 mit rund 187.000 Kilometern auf der Uhr ist für 3.100 Euro zu bekommen. Problemlos kann aber auch ein 2003er Modell Vaneo CDI 1.7 (76.000 Km) 10.500 Euro kosten.

Fotos: Daimler AG

Quelle Gebrauchtwagenpreise: www.mobile.de

 

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Sonntag, den 22. Januar 2012 um 20:17 Uhr  |  4.237 Besuche

Abgelegt unter Vaneo

Tags: , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card