Sep17
2018

Start frei für die neuen Minibusse von Mercedes Benz auf der IAA

Veröffentlicht in Sprinter Keine Kommentare »
Geschrieben 17. September 2018 (vor 5 Wochen) von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Start frei für die neuen Minibusse von Mercedes Benz auf der IAA

Start frei für die neuen Minibusse von Mercedes Benz auf der IAA

Vier Baureihen, in der letzten Ausbaustufe mehr als 20 Modelle, ein Name: Mercedes-Benz Minibusse. Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. – 27. September) geht die neue Generation der Minibusse an den Start. Sie profitiert von den Vorzügen des neuen Mercedes-Benz Sprinter und bietet einzigartige Technologiebausteine.

Der neue Mercedes-Benz Sprinter bildet die Basis für eine komplett neue Generation der erfolgreichen Minibusse mit Stern. Sie teilen sich wie bisher in die Baureihen Sprinter City, Sprinter Transfer, Sprinter Mobility und Sprinter Travel auf. Die Bezeichnungen stehen für die Einsätze im Linienverkehr, als vielseitiger Shuttlebus, für die Beförderung mobilitätseingeschränkter Fahrgäste und den Reiseverkehr.

Start frei für die neuen Minibusse von Mercedes Benz auf der IAA

Start frei für die neuen Minibusse von Mercedes Benz auf der IAA

Eine herausragende Rolle nimmt dabei der vollständig neue Sprinter City 75 mit seiner exklusiven Technik ein. Der 8,5 m lange Linienbus bietet bis zu 38 Fahrgastplätze und trägt einen eigenständigen Gerippe-Aufbau. Unter seiner schmucken Karosserie verbirgt sich einzigartige Technik. Da wäre ein eigenständiger langer Radstand von 5.095 mm, Grundlage für eine geräumige Niederflur-Plattform zwischen den Achsen. Sie kann flexibel mit Klappsitzen, Rollstuhl- und Kinderwagenplätzen, einer Bestuhlung mit Schnellwechselsystem oder Stehplätzen genutzt werden. Ebenso einzigartig ist die exklusiv für die Mercedes-Benz Minibusse entwickelte und gefertigte Hochlast-Hinterachse. Ihre große Tragkraft von 5,0 t bildet die Basis für 6,8 t zulässiges Gesamtgewicht. Der neue Sprinter City 75 wird vom kompakteren Sprinter City 45 flankiert.

Start frei für die neuen Minibusse von Mercedes Benz auf der IAA

Start frei für die neuen Minibusse von Mercedes Benz auf der IAA

Mit einem Komplettprogramm tritt der vielseitige neue Sprinter Transfer an. Seine vier Modelle reichen vom 5,9 m langen Sprinter Transfer 23 bis zum 7,7 m großen Sprinter Transfer 55 mit einer perfekt angepassten Heckverlängerung. Auf die Beförderung in ihrer Mobilität eingeschränkter Fahrgäste konzentriert sich die Baureihe Sprinter Mobility. Der kompakte Sprinter Mobility 23 profitiert von nur 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht. Besonderes Augenmerk verdient der Sprinter Mobility 45: Ein neuer erhöhter Boden überbaut die Radkästen. Jetzt können auch auf Höhe der Hinterachse zwei Rollstühle nebeneinander parken.

Der Modellanlauf der neuen Minibusse ist gestaffelt und passt sich an die Verfügbarkeit des Sprinter an. Er beginnt in diesem Jahr mit Sprinter Transfer 23 sowie 35, Sprinter Mobility 23 sowie dem komplett neu entwickelten Sprinter City 75. Die weiteren Modelle dieser Baureihen folgen im kommenden Jahr, ebenso alle Modelle des Sprinter Travel. Nach Abschluss des Modellwechsels wird sich das Programm im Herbst 2019 aus mehr als 20 Links- und Rechtslenkermodellen zusammensetzen.

Fotos: Daimler AG

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter, google+ und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter, google+ und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Montag, den 17. September 2018 um 00:10 Uhr  |  274 Besuche

Abgelegt unter Sprinter

Tags: , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card