Mrz25
2016
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 4,00 von 5 [80,00%])
Loading...


Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher

Er ist seit vielen Jahren der Hit unter den Reisebussen Europas und der Lieblings-Reisebus der Busunternehmen: Weit mehr als 10.000 Exemplare der aktuellen Generation seit dem Jahr 2006 und mehr als 22.000 Einheiten seit dem Start der ersten Ausführung im Herbst 1994 sprechen für sich – kein aktueller Reisebus erreicht nur annähernd die Stückzahlen des Mercedes-Benz Tourismo. Er ist der wahre Europameister. Basis des Erfolgsrezepts ist eine klare Strategie: Der Tourismo ist einer für alle. Für alle Einsätze und für alle Unternehmen. Er ist wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Der Tourismo ist gleichzeitig ausgereift und hochmodern, das belegen Fahrgastsitze mit neuen Komfort-Kopfstützen, spezielle Ausstattungen für Fernlinienbusse, Infotainment mit neuester WLAN-Technik oder die Sicherheitstechnik mit dem leistungsfähigen Notbremsassistenten AEBS.

Er fährt Urlauber zu attraktiven Zielen zwischen Nordkap und Sizilien und Reisende im Rahmen von Fernlinien zu Metropolen in ganz Europa. Er ist vor allem als komfortabler Reisehochdecker im Einsatz, aber ebenso als flinker Clubbus sowie als sachlicher Überland- und Ausflugsbus. Mercedes-Benz liefert ihn an Kunden in mehr als 50 Ländern. Zusammengefasst: Der Mercedes-Benz Tourismo ist einer für alle.

Zwei Beispiele aus Deutschland demonstrieren die Vielseitigkeit des Tourismo: Die Fußballnationalmannschaft der Damen reist mit ihm ebenso zum Spiel wie das Musikkorps der Bundeswehr zum Konzert. Freuen sich die Sportlerinnen über eine exklusive Ausstattung, so nutzen die Musiker integrierte Instrumentenhalter.

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Mercedes-Benz Tourismo M (links) und Tourismo L

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo M (links) und Tourismo L

Der Tourismo ist gleichzeitig höchst ausgereift und topaktuell: Im vergangenen Jahr erreichte seine Stückzahl mit exakt 2.042 Einheiten einen neuen Allzeitrekord.

In der aktuellen Hitliste des Rekordjahrs 2015 hat sich die Türkei an die erste Stelle vor Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien geschoben. Diese fünf Länder allein vereinigten im vergangenen Jahr die enorme Zahl von 1.425 Tourismo auf sich. Zu den Lieferländern gehörten im vergangenen Jahr aber ebenso die Insel Réunion im Indischen Ozean, Neukaledonien vor der Nordostküste Australiens, Island und das Sultanat Oman im Osten der arabischen Halbinsel. In jüngster Vergangenheit sind auch schon Tourismo nach Nigeria oder in den Tschad geliefert worden. Zwar halten sich die jeweiligen Stückzahlen in engen Grenzen, jedoch beweisen die Exporte, wie erfolgreich sich der Tourismo unter allen denkbaren klimatischen Bedingungen sowie Verkehrs- und Einsatzarten schlägt.

Dies gilt für sämtliche Varianten innerhalb der Großfamilie Tourismo. Aktuell steht der klassische Zweiachs-Hochdecker Tourismo mit rund zwölf Meter Länge an der Spitze der internen Hitliste, gefolgt von der 13 m langen Ausführung des Tourismo M auf drei Achsen. An dritter Stelle folgt der zweiachsige Tourismo M/2 mit ebenfalls 13 m Länge vor dem Flaggschiff, dem 14 m langen Tourismo L.

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo M (links) und Tourismo M/2

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo M (links) und Tourismo M/2 

Sein Erfolgsrezept ist in seiner Einfachheit schon wieder raffiniert: Suchen Unternehmen einen höchst wirtschaftlichen und flexiblen Reisebus, führt am Tourismo kaum ein Weg vorbei. Programmvielfalt, Fahrgastkomfort, Fahrerfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit fügen sich zu einer einzigartigen Mischung zusammen. Mit seinen typischen Eigenschaften bewegt sich der Tourismo längst in der Fahrspur legendärer Vorgänger wie dem Mercedes-Benz O 303, dem meistgebauten Reisebus der Welt. Durch fortlaufende Weiterentwicklung und Verfeinerung des Programms findet inzwischen jeder Unternehmer seinen ganz persönlichen Tourismo.

Typisch für den Tourismo ist seine glattflächige und schnörkellose Karosserie. Die Seitenwände sind einfach zu bekleben und ebenso reinigungsfreundlich. Bug und Heck sind markentypisch geformt. Die Fahrgäste betreten den Reisebus vorne über einen breit ausgeführten Einstieg. Die Stehhöhe von 2.010 mm im Mittelgang reicht auch groß gewachsenen Passagieren aus. Sie nehmen auf komfortablen Travel-Star-Sitzen aus eigener Fertigung Platz, je nach Ausführung Travel Star Eco oder Travel Star Xtra. Mit der optionalen Softline- oder gar Luxline-Aufpolsterung sitzen Fahrgäste wie in Abrahams Schoß. Im kombiniert einsetzbaren Tourismo RH kommt serienmäßig die funktionelle Überland-Bestuhlung Inter Star Eco zum Einsatz, optional die Reisebus-Bestuhlung Travel Star Eco. Beide Ausführungen sind in zahlreichen Varianten zu bekommen.

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo RH (links) und Tourismo

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo RH (links) und Tourismo

Neu im Tourismo sind optional Komfort-Kopfstützen für die Fahrgastsitze. Sie erhöhen die Rückenlehne um 40 mm und lassen sich zusätzlich stufenlos um 85 mm ausziehen. Somit passen sie sich perfekt an die individuelle Körpergröße an. Da die Seitenteile der Kopfstützen ebenfalls verstellbar sind, findet der Kopf bei einem Nickerchen während der Fahrt einen optimalen Halt wie in einem behaglichen Ohrensessel. Die Kopfstützen sind maximal 260 mm breit und schränken daher das Sichtfeld rückwärtiger Fahrgäste nur geringfügig ein. Die neuen Komfort-Kopfstützen sind für die Bestuhlungen Travel Star Eco und Travel Star Xtra in allen Hochdecker-Ausführungen des Tourismo lieferbar. Aufmerksame Beobachter entdecken außerdem die neue Fußstütze der Fahrgastsitze mit einer besonders großen und damit bequemen Auflagefläche.

Ebenfalls neu ist das Bezugsmaterial Composition als Ablösung der klassischen Lederhaut aus den Sitzbezügen. Composition besteht aus Lederfasern, ist genarbt, atmungsaktiv und hat alle positiven Eigenschaften von Leder. Jedoch ist Composition viel pflegeleichter und damit maßgeschneidert für den Einsatz in Omnibussen. Der Umgang mit Composition ist denkbar einfach: Loser Schmutz wird einfach mit einer weichen Bürste oder einem Sauger entfernt. Ab und zu mit einem weichen Lappen ein mildes verdünntes Reinigungsmittel auftragen und mit einem weiteren Lappen abwischen – fertig. Composition wird vom Kopfteil über Lehn- und Sitzfläche bis zu den Seitenteilen der Sitze verwendet und hat wie alle Stoffe und Leder die harten Tests in den eigenen Labors erfüllt. Die 20 lieferbaren Farben sind auf die aktuelle Stoffkollektion abgestimmt.

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo K (links) und Tourismo

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo K (links) und Tourismo

Ob im Fernlinieneinsatz oder im klassischen Reiseverkehr: Die Ansprüche an die Unterhaltungselektronik an Bord steigen fortlaufend. Hier entpuppt sich der Tourismo als Trendsetter. Optional gibt es pro Doppelsitz eine oder zwei 230 Volt-Steckdosen für die Stromversorgung mitgebrachter Geräte. Damit nicht genug: Viele Reisegäste wollen heute jederzeit online sein. Hier hilft die neue optionale Ausstattung ab Werk mit einem Router. Er verfügt über zwei Einschübe für SIM-Karten sowie über zwei USB-Anschlüsse. Der Empfang erfolgt über wahlweise ein oder zwei LTE-Antennen auf dem Dach. Damit wird der Reisebus zum fahrenden WLAN-Hotspot.

In Zusammenarbeit mit einem professionellen Internet-Anbieter entwickelt sich der Reisebus dann zur rollenden Internet-Plattform. Busunternehmer können für ihre Gäste Entertainment-Pakete mit Filmen und Musikpaketen buchen und sie – ganz nach Geschäftsmodell – entweder kostenfrei oder gegen Gebühr zur Verfügung stellen. Möglich ist eine individuelle Landing-Page beim Einloggen der Fahrgäste. Auch können Unternehmen ihre Reisen oder das Speisen- und Getränkeangebot an Bord bewerben. Darüber hinaus steht nach Absprache Urlaubern die Möglichkeit offen, den Mitreisenden aktuelle Fotos oder Filmsequenzen der Reise vorzuführen.

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo M (links) und Tourismo M/2

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo M (links) und Tourismo M/2

Der robuste und wirtschaftliche Tourismo ist prädestiniert für den Einsatz als Fernlinienbus und in diesem Teil der Branche ein absoluter Bestseller. Mit dieser in vielen Ländern noch jungen Beförderungsart sind auch neue Ansprüche an besonders beanspruchte Komponenten gewachsen. Deshalb hat Mercedes-Benz ein besonderes Ausstattungspaket für den Wasch- und Toilettenraum entwickelt. Größere Tanks und verstärkte Einbauteile überstehen auch den strapaziösen Einsatz im Linienbetrieb. Auf Wunsch spart ein elektrischer Händetrockner Papier und ein Spender für Desinfektionsmittel perfektioniert die Hygiene.

Der Tourismo ist einer für alle, das beweist auch die optionale Ausstattung mit einem Hublift und Rollstuhlplätzen für die barrierefreie Beförderung von Fahrgästen. Der Lift verbirgt sich unmittelbar hinter der Vorderachse auf der rechten Seite hinter einer zusätzlichen Tür in einem Fach im Gepäckraum. Im Fahrgastraum kann jeweils ein Rollstuhlplatz auf der rechten und linken Seite vorgehalten werden. Die gewohnten Fahrgastsitze werden in diesem Fall als Doppelkinostühle mit hochklappbarer Sitzfläche eingebaut. Rechts und links sind jeweils vier dieser Doppelsitze verschiebbar auf Airline-Schienen gelagert. Sie können mit Hilfe von Schnellverschlüssen im Handumdrehen zusammengeschoben werden und einem Rollstuhl Platz machen. Die Schienen wiederum eignen sich zur sicheren Verankerung der Rollstühle.

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo L (links) und Tourismo M/2

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: Tourismo L (links) und Tourismo M/2

Nicht nur an die Fahrgäste, auch an den Fahrer des Tourismo ist gedacht. Sein Cockpit ist geräumig und bedienungsfreundlich. Mit seinen übersichtlichen Instrumenten, einem informativen Display und der ergonomisch perfektionierten Bedienung einschließlich Joystick-Schaltung bietet der Tourismo einen angenehmen Arbeitsplatz. Ob Ablagen, Getränkehalter oder auch der Hebel der Feststell–bremse – hier ist alles im Griff.

Motor, Getriebe und Hinterachse – die Antriebskomponenten des Tourismo kommen aus einer Hand und sind perfekt aufeinander abgestimmt. Im Heck arbeiten hochmoderne Reihensechszylinder der aktuellsten Motorengeneration. Mit 7,7 l bzw. 10,7 l sind sie kompakt und trotzdem leistungsstark. Die Leistungsspanne reicht je nach Modell von 354 PS bis 428 PS. In der Praxis besonders wichtig sind die hohe Elastizität und der kraftvolle Antritt der Triebwerke bereits bei niedrigen Drehzahlen. Der Fahrer profitiert von der souveränen Performance der Motoren, die Unternehmen vom niedrigen Kraftstoffverbrauch, von der großen Zuverlässigkeit und den langen Wartungsintervallen, die Fahrgäste von der Laufruhe.

Die Kraftübertragung übernehmen beim Tourismo in Serienausführung Sechsgang-Schaltgetriebe aus eigener Fertigung. Gerne greifen Unternehmen jedoch zum vollautomatisierten Achtganggetriebe Mercedes-Benz GO 250-8 PowerShift. Dieses ebenfalls speziell für Omnibusse entwickelte Getriebe überzeugt durch die perfekte Übersetzungs-Abstimmung sowie durch gleichermaßen weiche und schnelle Schaltungen. Es entlastet sowohl den Fahrer als auch den Antriebsstrang und dessen Kupplung. 

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: v.l.n.r. Tourismo Range; Tourismo K, Tourismo, Tourismo M, Tourismo L, Tourismo M/2, Tourismo RH

Einer für Alle: der Mercedes-Benz Tourismo – wirtschaftlich, komfortabel und sicher. Foto: v.l.n.r. Tourismo Range; Tourismo K, Tourismo, Tourismo M, Tourismo L, Tourismo M/2, Tourismo RH

Ebenso auf der Höhe der Zeit ist die praxisgerechte Sicherheitstechnik des Tourismo. In jedem Tourismo an Bord sind das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP, Antiblockiersystem ABS, Antriebs-Schlupfregelung ASR, Dauerbremslimiter DBL und der Bremsassistent BAS. Bereits seit Frühjahr vergangenen Jahres serienmäßig sind der Spurassistent sowie der Notbremsassistent AEBS (Advanced Emergency Braking System). AEBS nimmt bei Kollisionsgefahr automatisch eine Vollbremsung vor, wenn der Fahrer nicht eingreift. Typisch Mercedes-Benz: AEBS kann jetzt schon mehr, als es die Gesetzgebung in der zweiten Phase der Notbrems-Assistenten verlangt.

Und falls doch etwas passieren sollte: Die serienmäßige Brandmeldeanlage mit Detektionsleitung im Motorraum informiert den Fahrer im Falle von Gefahr. Rettungskräfte finden im Internet einen Rettungsleitfaden mit wesentlichen Informationen zur Bergung von Passagieren. Optional lässt sich der Tourismo mit weiteren Sicherheitskomponenten ganz nach den individuellen Einsätzen ausstatten. Etwa mit einem Regen-Licht-Sensor, einer Reifendruckkontrolle TPM (TPM = Tire Pressure Monitoring), mit Xenon-Abblendlicht oder einem Rauchmelder für den Gepäckraum oder einer Brandlöschanlage im Motorraum.

 

Fotos: Daimler AG

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 25. März 2016 um 00:05 Uhr  |  1.288 Besuche

Abgelegt unter Bus

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card