Jun14
2013
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 1 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Beim Busbetrieb von Reimund Dirr wird die Setra ComfortClass 500 grün. Die neuen S 516 HD und S 517 HD von Mindel-Reisen und Stricker-Reisen vor dem Setra Kundencenter in Neu-Ulm.

Beim Busbetrieb von Reimund Dirr wird die Setra ComfortClass 500 grün. Die neuen S 516 HD und S 517 HD von Mindel-Reisen und Stricker-Reisen vor dem Setra Kundencenter in Neu-Ulm.

Reimund Dirr ist Herr der „grünen Flotte“. Für seine beiden neuen Fahrzeuge ist der farbliche Begriff in zweifacher Hinsicht zutreffend. Die beiden S 516 HD und S 517 HD der neuen Setra ComfortClass 500 tragen fortan nicht nur die spezielle Unternehmensfarbe „Blattgrün“, sondern stehen zudem mit der neuen Euro VI „Blue Efficiency Power“ Motorengeneration für umweltfreundliche Reisen.

Beim Kauf der beiden Fahrzeuge setzte der Inhaber der Firmen Mindel-Reisen und Stricker-Reisen voll und ganz auf das Versprechen der Ulmer Marke, mit der ComfortClass 500 wirtschaftlich attraktive Reisebusse auf die Straßen zu bringen. „Für mich sind geringe Betriebskosten und ein reduzierter Kraftstoffverbrauch wichtige Faktoren beim Kauf neuer Fahrzeuge. Setra hat das Versprechen in vollem Umfang eingelöst“, sagte der Unternehmer bei der Busübernahme im Neu-Ulmer Setra Kundencenter. Reimund Dirr bezog sich damit auf den Vergleichstest „Record Run Buses 2012“ der Daimler AG, bei dem die Fahrzeuge der Setra ComfortClass 500 einen deutlich niedrigeren Spritverbrauch erreichten als vergleichbare Vorgängermodelle – geringe Emissionswerte inbegriffen.

Beim Busbetrieb von Reimund Dirr wird die Setra ComfortClass 500 grün. Heinz Friedrich, Markensprecher Setra Deutschland (rechts), übergibt die neuen Busse der ComfortClass 500 an den Busunternehmer Reimund Dirr und dessen Sohn Reimund

Beim Busbetrieb von Reimund Dirr wird die Setra ComfortClass 500 grün. Heinz Friedrich, Markensprecher Setra Deutschland (rechts), übergibt die neuen Busse der ComfortClass 500 an den Busunternehmer Reimund Dirr und dessen Sohn Reimund

Neben der ausgefeilten Omnibustechnik, der hochwertigen Komfortausstattung sowie einem umfangreichen Service-Paket spielte für den Busunternehmer bei der Vertragsunterzeichnung auch die langjährige freundschaftliche Geschäftsbeziehung zum Setra Vertriebsteam eine große Rolle. Die mit vier Sternen klassifizierten Fernreisebusse S 516 HD und S 517 HD bieten 50 beziehungsweise 52 Passagieren Platz, die es sich auf Reisesesseln des Typs Setra Voyage mit Armlehnen und Lederkopfteilen bequem machen können. Neben einer Bordküche mit 40 Tassen-Behälter sorgt unter anderem auch eine Audio-/Videoanlage mit DVD-Abspielgerät für ein entspanntes und unterhaltsames Reisen.

Die neuen Setra Busse sind mit den modernsten Fahrerassistenz-Systeme ausgestattet, die derzeit in der Branche erhältlich sind. Mit an Bord sind unter anderem ein Abstandsregel-Tempomat (ART) und ein Notbrems-Assistent (ABA) sowie das exklusive Sicht-Paket, das unter anderem BiXenon-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht, eine Scheinwerfer-Hochdruck-Waschanlage sowie eine Umfeldbeleuchtung für Rückwärtsfahrten beinhaltet.

Seit dem Jahr 1979, als Reimund Dirr in Jettingen-Scheppach das Busunternehmen Mindel-Reisen übernahm, ist der bayerische Busbetrieb Partner der Marke Setra Omnibusse. Im Jahr 1988 wurde der Familienbetrieb durch die Übernahme von Omnibus Stricker erweitert. Heute fahren insgesamt 26 Setra Omnibusse in der grünen Flotte, die Reisende zu Zielen in ganz Europa bringt.

 

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 14. Juni 2013 um 19:28 Uhr  |  2.659 Besuche

Abgelegt unter Bus

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card