Mai26
2013
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 1 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Erster Gesamtsieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013

Erster Gesamtsieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013

Mercedes-Benz und AMG gelang der erste Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring. Die Startnummer 9 von Black Falcon mit Bernd Schneider (GER), Jeroen Bleekemolen (NED), Sean Edwards (GBR), Nicki Thiim (DEN) ging von Startposition sechs ins Rennen und beendete das legendäre Langstreckenrennen nach 88 Runden mit 2.39 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Für Mercedes-Benz ist dieser historische Erfolg der erste Gesamtsieg beim legendären Langstreckenklassiker in der Eifel. Der fünfmalige DTM-Rekordchampion Bernd Schneider fuhr im SLS AMG GT3 von Black Falcon ein weitgehend problemloses Rennen – ein Ausrutscher am Montag morgen blieb ohne Folgen. Abgerundet wurde der Sieg durch die Plätze drei und vier von ROWE RACING.

Thomas Jäger war als Doppelstarter für zwei SLS AMG GT3 von ROWE RACING am Start. Im Rennflügeltürer mit der Startnummer 22 fuhr der ehemalige DTM-Pilot zusammen mit Klaus Graf, Jan Seyffarth und Nico Bastian (alle GER) auf Gesamtrang drei ins Ziel. Mit der Startnummern 23 belegte Jäger mit seinen Teamkollegen Lance David Arnold, Alexander Roloff und Jan Seyffarth (alle GER) am Ende den vierten Platz.

Alexander Böhm, Geschäftsführer Black Falcon: „Der Grundstein für diesen historischen Sieg war wieder einmal die hohe Zuverlässigkeit des SLS AMG GT3. Alle Fahrer haben einen super Job gemacht – speziell bei Nässe waren wir richtig schnell. Ein großes Dankeschön an alle Teammitglieder!“

Hans-Peter Naundorf, Team-Manager ROWE RACING: „Ich bin äußerst zufrieden mit den Plätzen drei und vier für die Startnummern 22 und 23. Speziell deswegen, weil wir im letzten Jahr in Führung liegend ausgefallen sind. Mein Dank gilt allen Fahrern und Teammitgliedern. Glückwunsch an das siegreiche Team von Black Falcon.“

Uli Fritz, Leiter AMG Kundensport: Wir haben nicht zu den Favoriten gezählt, weil wir kein Werksengagement, sondern reinen Kundenmotorsport betreiben. Wir freuen uns sehr über diesen historischen Erfolg. 2013 haben wir dem SLS AMG GT3 bisher alle bedeutenden Langstreckenrennen gewonnen – im Januar die 24 Stunden von Dubai (UAE), im Februar die 12 Stunden von Bathurst (Australien) und jetzt das legendäre 24 Stunden-Rennen hier am Nürburgring. Meine Gratulation gilt allen AMG Kundenteams. Vielen Dank an Reifenpartner Dunlop für die erstklassige Unterstützung unserer Teams.“

Ola Källenius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH: „Ein toller Erfolg für die Kundenteams Black Falcon und ROWE RACING. Es freut mich sehr, dass es bereits im dritten Anlauf gelungen ist, mit dem SLS AMG GT3 ganz oben zu stehen. Dieser Sieg ist die beste Bestätigung für unser Kundensportprogramm.“

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef: „Dieser Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring ist die richtige Belohnung für unsere treuen Kundenteams. Mercedes-Benz hat eine große Tradition im Langstreckensport, die weit in die 1950er Jahre zurückgeht. Der Nürburgring hatte schon immer eine große Bedeutung und Symbolkraft für Mercedes-Benz, hier wurde der Mythos Silberpfeil geboren. Umso erfreulicher ist der heutige Erfolg für die AMG Kundensport-Teams. Mercedes-Benz steht für Performance, Qualität und Zuverlässigkeit – die richtigen Voraussetzungen, dieses harte Rennen auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt zu gewinnen. Meine Glückwünsche gehen an die Kundenteams Black Falcon und ROWE RACING. Gratulation auch an Mercedes-AMG für den hervorragenden Support, der diesen Erfolg erst möglich gemacht hat.“

Bernd Schneider Black Falcon, Startnummer 9: „Unser Auto war speziell in der Nässe absolut super zu fahren und auch bei abtrocknenden Bedingungen waren wir immer in der Spitzengruppe unterwegs. Ich habe es zwar oft probiert, bin aber beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring bisher noch nie ins Ziel gekommen. Mein Glückwunsch und Dank an das ganze Team, tolle Arbeit von den Jungs und Mädels von Black Falcon!“

Thomas Jäger, ROWE RACING, Startnummer 22: „Wieder einmal hat sich gezeigt, dass der SLS AMG GT3 ein toll zu fahrendes Auto ist – auch bei diesen sehr schwierigen Bedingungen hier am Nürburgring. Mit den Plätzen drei und vier haben wir ein super Team-Ergebnis für ROWE RACING erreicht und natürlich freue ich mich für die Jungs und Mädels von Black Falcon für den historischen Sieg!“

Lance David Arnold, ROWE RACING, Startnummer 23: „Ich freue mich, dass ich gleich bei meinem ersten Einsatz für das AMG Kundenteam ROWE RACING einen vierten Platz belegen konnte. Das Rennen war hart, nicht zuletzt wegen des starken Regens und der immer wieder wechselnden Bedingungen. Mein Dank und Glückwunsch ans ganze Team.“

Erster Gesamtsieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013

Erster Gesamtsieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013

Erster Gesamtsieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013

Erster Gesamtsieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013

Erster Gesamtsieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013

Erster Gesamtsieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013

Insgesamt sieben SLS AMG GT3 gingen beim 24-Stunden Rennen Nürburgring 2013 an den Start. Die Startnummer 63 von Black Falcon mit Vimal Mehta (IND), Kaled al Qubaisi (UAE), Daniel Keilwitz und Christian Bracke (beide GER) kam auf Position 19 ins Ziel. Die Startnummer 125 von ROWE RACING mit Michael Zehe, Reinhold Renger, Marko Hartung, Mark Bullit (GER) beendete das Rennen auf Platz 27. Die Startnummer 10 von Black Falcon mit Andrii Lebed (UKR), Andreas Simonsen (SWE), Dennis Rostek (GER) und Hari Proczyk (AUT) kam nach längeren Reparaturpausen auf Gesamtrang 130. Die Startnummer 21 von ROWE RACING mit Marko Hartung, Kenneth Heyer, Roland Rehfeld, Christan Hohenadel (alle GER) musste das Rennen nach einem Unfall vorzeitig beenden.

 

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Sonntag, den 26. Mai 2013 um 12:54 Uhr  |  1.965 Besuche

Abgelegt unter Tourenwagen

Tags: , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card