Nov18
2009

Button wechselt zu McLaren

Veröffentlicht in Formel 1 Keine Kommentare »
Geschrieben 18. November 2009 von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 4,00 von 5 [80,00%])
Loading...


Es ist amtlich: Weltmeister Jenson Button wechselt zu McLaren-Mercedes und wird damit Teamkollege von seinem Landsmann Lewis Hamilton. Mit seinem Weggang von Brawn macht Button den Weg für Nick Heidfeld im zweiten Cockpit des neuen Mercedes-Werkteams frei, nachdem sich Kimi Räikkönen im kommenden Jahr eine ferrari-finanzierte Auszeit gönnt: Ferrari erhöht Räikkönen wohl die Ablöse um 7 Mio Euro,wenn er in der kommenden Saison in keinem anderen Formel-1-Team anheuert.

Außerdem wird somit der Wunsch von McLarens Hauptsponsor Vodafone nach einem rein britischen Dreamteam der beiden letzen Weltmeister wahr. Diese Paarung Button/Hamilton bedeutet, dass erstmals überhaupt in der Geschichte der Formel-1 die beiden letzten Weltmeister als Teamkollegen für den gleichen Rennstall fahren werden. Außerdem stellen die beiden das erste rein britische Weltmeistergespann seit Graham Hill und Jim Clark 1968 bei Lotus dar.

Die Gründe für den Wechsel waren anscheinend ausschließlich finanzieller Natur, 20 Mio Euro soll Button bei McLaren bekommen. „Da ging es tatsächlich nur ums Gehalt“, erläutert Ex-Weltmeister und Formel-1-Experte Niki Lauda in der Fachzeitschrift ‚Auto Bild motorsport. „Aber nüchtern analysiert müssen auch die Fahrergehälter sinken, wenn die Teams 2010 nicht mehr als 100 Millionen Euro ausgeben dürfen. Deshalb kann ich Mercedes und Ross Brawn verstehen, dass sie Buttons Forderungen nicht nachgegeben haben.“

Wie die meisten Beobachter der Formel-1-Szene geht auch Lauda davon aus, dass Button bei McLaren neben Hamilton keinen leichten Stand haben wird: „Eins ist klar: Wenn Button zu McLaren geht, muss er sich gegen den dort etablierten Hamilton durchsetzen. Umgekehrt wäre er bei Brawn-Mercedes der Fahrer gewesen, der sich im Team auskennt und beliebt ist. Deshalb wäre ich an Buttons Stelle bei Mercedes geblieben.“

Eine Riesenchance bedeutet Buttons Wechsel für Nick Heidfeld: Wie mehrere Quellen vermuten, ist der Mönchengladbacher nach dem Weggang des Weltmeisters der wahrscheinlichste Kandidat für die Besetzung des zweiten Cockpits neben Nico Rosberg. Während McLaren 2010 mit einer rein britischen Fahrerpaarung in den Kampf zieht, plant Mercedes somit ein deutsches Superteam mit einem reinrassigen Silberpfeil und zwei deutschen Piloten.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Mittwoch, den 18. November 2009 um 18:22 Uhr  |  3.278 Besuche

Abgelegt unter Formel 1

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card