Aug14
2019
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum

Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum

Mercedes-Benz ist in das dritte Quartal mit einem neuen Absatzrekord für den Monat Juli gestartet: Insgesamt wurden 188.857 Pkw mit dem Stern ausgeliefert (+12,7 Prozent). Die fortschreitenden Modellwechsel in dem volumenstarken Segment der Kompaktwagen hatten im Juli einen positiven Einfluss auf den Absatz. Zudem konnte im vergangenen Monat auch der weltweite Absatz der S-Klasse Limousine (+17,7 Prozent), der E-Klasse Limousine und des T-Modells (+11,1 Prozent) sowie der der C-Klasse Limousine und des T-Modells (+10,4 Prozent) jeweils deutlich gesteigert werden. Im Juli wurde in allen Regionen und Kernmärkten ein zweistelliges Absatzplus erreicht. Seit Jahresbeginn behauptete Mercedes-Benz die Marktführerschaft im Premiumsegment unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Belgien, der Schweiz, Portugal, Schweden, Dänemark, Japan, Südkorea und Kanada. 

„Wir sind mit dem Quartalsauftakt sehr zufrieden. Der beste Juli aller Zeiten beim Absatz von Mercedes-Benz bestätigt unsere positiven Erwartungen für die kommenden Monate“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Ich freue mich über die großartige Resonanz der Kunden zu unseren neuen Kompaktwagen und dass sich die verbesserte Fahrzeugverfügbarkeit bei unseren neuen SUVs bereits beim Absatz bemerkbar gemacht hat. Mit der S-Klasse und der E-Klasse sind im Juli außerdem auch die Limousinen der Ober- und Luxusklasse von Mercedes-Benz sehr beliebt gewesen.“

Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum Foto: Weiterhin sehr beliebt ist dabei die neue A-Klasse, die von Januar bis Juli ein Auslieferungsplus von 33,6 Prozent verzeichnet.

Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum Foto: Weiterhin sehr beliebt ist dabei die neue A-Klasse, die von Januar bis Juli ein Auslieferungsplus von 33,6 Prozent verzeichnet.

In der Region Europa wurden im Juli 73.633 Fahrzeuge von Mercedes-Benz verkauft (+12,3 Prozent). Im Heimatmarkt Deutschland lag der Absatz im vergangenen Monat mit 26.331 Einheiten 18,2 Prozent über dem Vorjahresniveau. Von Januar bis Juli wurden in Deutschland 173.682 Pkw mit dem Stern verkauft, damit liegt der Absatz wieder auf Vorjahresniveau. In fast allen europäischen Märkten konnte im Juli der Absatz gesteigert werden. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden dabei zweistellige Wachstumsraten unter anderem in Frankreich, Russland, Belgien, der Schweiz, Portugal und Schweden erzielt. In Großbritannien, Belgien, der Schweiz, Portugal, Polen, Dänemark und Ungarn war es zudem der beste Juli aller Zeiten.

Ein neuer Juli-Rekord bei den Auslieferungen wurde in der Region Asien-Pazifik erreicht: 82.039 Pkw mit dem Stern wurden an Kunden übergeben (+11,6 Prozent). Im Kernmarkt China verkaufte das Stuttgarter Unternehmen mit dem Stern im Juli 59.435 Einheiten (+13,0). Damit erreichte Mercedes-Benz in China sowohl im Monat als auch seit Jahresbeginn mit 404.092 ausgelieferten Pkw (+2,9 Prozent) jeweils einen neuen Bestwert. Auch in Südkorea und Australien ist Mercedes-Benz mit einem neuen Rekord für den Monat Juli in das dritte Quartal gestartet.

In der Region NAFTA verzeichnete das Stuttgarter Unternehmen mit dem Stern ein deutliches Absatzplus im Juli: 29.241 ausgelieferte Pkw bedeuten eine Steigerung von 17,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die starke Absatzentwicklung im Juli liegt insbesondere am Kernmarkt USA: Dort wurden im vergangenen Monat 24.612 Fahrzeuge mit dem Stern verkauft (+22,9 Prozent). Seit Jahresbeginn liegt der Absatz von Mercedes-Benz in den USA bei 172.008 Fahrzeugen (-3,8 Prozent): eine deutliche Verbesserung bei der Absatzentwicklung im Vergleich zum Vormonat Juni.

Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum Foto: er Absatz der G-Klasse liegt nach sieben Monaten bereits auf einem guten Weg zu einem vorzeitigen neuen Jahresrekord in 2019: Über 20.000 Einheiten wurden weltweit von Januar bis Juli ausgeliefert (+78,7 Prozent).

Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum Foto: er Absatz der G-Klasse liegt nach sieben Monaten bereits auf einem guten Weg zu einem vorzeitigen neuen Jahresrekord in 2019: Über 20.000 Einheiten wurden weltweit von Januar bis Juli ausgeliefert (+78,7 Prozent).

Die Kompaktwagen mit dem Stern verzeichneten im Juli mit über 55.000 Fahrzeugen ein starkes zweistelliges Plus von 29,7 Prozent. Im vergangenen Monat erreichte zudem die neue B-Klasse ein starkes weltweites Absatzwachstum von 52,7 Prozent. Die neue B-Klasse ist seit Juli auch in Japan erhältlich. Seit Jahresbeginn wurden von A- und B-Klasse, CLA, CLA Shooting Brake und GLA über 368.000 Einheiten weltweit verkauft (+7,3 Prozent). Weiterhin sehr beliebt ist dabei die neue A-Klasse, die von Januar bis Juli ein Auslieferungsplus von 33,6 Prozent verzeichnet. Die Kompaktwagen erreichen damit sowohl im als auch per Juli jeweils einen neuen Bestwert beim Absatz.

Von der S-Klasse Limousine wurden im vergangenen Monat rund 5.800 Einheiten weltweit verkauft (+17,7 Prozent). Dazu beigetragen hat insbesondere der chinesische Markt, der größte Absatzmarkt für die Luxuslimousine von Mercedes-Benz. Auch die S-Klasse Maybach Limousine hat im vergangenen Monat ein starkes Wachstum weltweit erreicht.

Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum Foto: Von Januar bis Juli wurden weltweit 69.329 Einheiten der Marke smart an Kunden übergeben.

Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum Foto: Von Januar bis Juli wurden weltweit 69.329 Einheiten der Marke smart an Kunden übergeben.

Im Segment der SUVs zeigte sich im vergangenen Monat die verbesserte Fahrzeugverfügbarkeit: Rund 61.000 verkaufte Modelle von GLA, GLC, GLC Coupé, GLE, GLE Coupé, GLS und der G-Klasse bedeuten ein nur noch geringfügiges Minus von 1,2 Prozent. Der Absatz der G-Klasse liegt nach sieben Monaten bereits auf einem guten Weg zu einem vorzeitigen neuen Jahresrekord in 2019: Über 20.000 Einheiten wurden weltweit von Januar bis Juli ausgeliefert (+78,7 Prozent).

Von Januar bis Juli wurden weltweit 69.329 Einheiten der Marke smart an Kunden übergeben (-10,0 Prozent). Unter anderem in Deutschland (+8,2 Prozent), Frankreich (+22,3 Prozent), Portugal (+3,4 Prozent), Belgien (+6,9 Prozent), der Schweiz (+14,7 Prozent) und Österreich (+44,8 Prozent) konnte der Absatz der zwei- und viertürigen Stadtflitzer seit Jahresbeginn gesteigert werden. smart befindet sich in der Umstellung auf den rein elektrischen Antrieb und wird bis 2020 das Angebot von Verbrennungsmotoren in allen europäischen Märkten sukzessive reduzieren.

Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum Foto: In den vergangenen Monaten konnte der weltweite Absatz des T-Modells (+10,4 Prozent) deutlich gesteigert werden.

Mercedes-Benz startete ins dritte Quartal mit zweistelligem Wachstum Foto: In den vergangenen Monaten konnte der weltweite Absatz des T-Modells (+10,4 Prozent) deutlich gesteigert werden.

Fotos: Daimler AG

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Mittwoch, den 14. August 2019 um 00:05 Uhr  |  461 Besuche

Abgelegt unter Vertrieb

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card