Mrz18
2019
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 5 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz schließt Februar mit über 150.000 verkauften Pkw ab

Mercedes-Benz schließt Februar mit über 150.000 verkauften Pkw ab

Seit Jahresbeginn hat Mercedes-Benz 333.229 Pkw ausgeliefert (-6,7 Prozent). Im Februar wurden 152.690 Fahrzeuge mit dem Stern weltweit verkauft (-6,7 Prozent). Auch im vergangenen Monat wirkten sich die Modellwechsel in den volumenstärksten Segmenten SUVs und Kompaktwagen auf den Absatz in allen Regionen aus. Der weltweite Absatzrückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dabei größtenteils auf den Auslauf der Vorgängermodelle des CLA und des GLE zurückzuführen. Die Auslieferungen der neuen B-Klasse wirkten unterdessen positiv auf die Absatzentwicklung in Europa und erreichten dort im Monat der Markteinführung ein Plus von mehr als 16 Prozent – in Deutschland sogar eine Steigerung von mehr als 40 Prozent. Seit Jahresbeginn behauptete Mercedes-Benz die Marktführerschaft im Premiumsegment unter anderem in den Märkten Deutschland, UK, Italien, Frankreich, der Schweiz, Portugal, Polen, Dänemark, Südkorea, Australien, USA, Kanada und Südafrika.

„Wir freuen uns sehr, dass die neue B-Klasse bereits kurz nach Markteinführung in Europa ein Zeichen beim Absatz von Mercedes-Benz setzt. Auf dem Genfer Autosalon haben wir die jüngste Generation unseres SUV-Topsellers GLC vorgestellt, der im Jahresverlauf für weitere Begeisterung bei unseren Kunden sorgen wird“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Wir gehen davon aus, dass die laufenden Modellwechsel wesentliche Impulse beim Absatz in den kommenden Monaten setzen werden. Weltweit sehen wir bei Mercedes-Benz weiterhin eine hohe Nachfrage nach unseren aktuellen sowie neuen Modellen.“

Mercedes-Benz schließt Februar mit über 150.000 verkauften Pkw ab

Mercedes-Benz schließt Februar mit über 150.000 verkauften Pkw ab

In Europa setzte Mercedes-Benz im Februar insgesamt 63.560 Fahrzeuge ab (-0,1 Prozent). Der Auslauf des GLE im Rahmen des Modellwechsels wirkte sich in verschiedenen europäischen Märkten auf den Absatz aus. Im Kernmarkt Deutschland wurden 23.119 Modelle mit dem Stern ausgeliefert – das entspricht einer Absatzsteigerung von 7,3 Prozent. Damit wurde der beste Februar seit zehn Jahren beim Absatz in Deutschland erreicht. Im Heimatmarkt von Mercedes-Benz haben insbesondere die neue A-Klasse, die neue B-Klasse sowie die neue C-Klasse Limousine und das T-Modell zum Absatzplus beigetragen. Der Gesamtabsatz von Mercedes-Benz konnte im Februar unter anderem auch in Frankreich, Belgien, Russland, Niederlande und Polen gesteigert werden.

In der Region Asien-Pazifik wurden im Februar 59.253 Pkw von Mercedes-Benz an Kunden ausgeliefert (-9,8 Prozent). Im Kernmarkt China entschieden sich im traditionell verkaufs-schwächeren Monat des dortigen Neujahrsfestes 40.733 Kunden für ein Fahrzeug mit dem Stern (-5,4 Prozent). Seit Jahresbeginn liegt der Absatz bei 112.430 Einheiten – damit wurden in China in den ersten zwei Monaten des Jahres so viele Modelle mit dem Stern ausgeliefert, wie noch nie zuvor (+0,9 Prozent).

In der NAFTA-Region erzielte Mercedes-Benz im vergangenen Monat einen Absatz von insgesamt 25.757 ausgelieferten Pkw (-14,0 Prozent). Im Kernmarkt USA konnten sich im Februar insgesamt 21.660 Kunden über ihr neues Modell mit dem Stern freuen (-12,5 Prozent). Auch in den USA wirkten sich die Modellwechsel, unter anderem mit einem zweistelligen Absatzminus des GLE, aus. Der Absatz der neuen C-Klasse Limousine konnte in den USA im Februar zweistellig gesteigert werden.

Mercedes-Benz schließt Februar mit über 150.000 verkauften Pkw ab

Mercedes-Benz schließt Februar mit über 150.000 verkauften Pkw ab

Die Kompaktwagen von Mercedes-Benz liegen in den ersten zwei Monaten des Jahres leicht unter dem hohen Vorjahresniveau: Mehr als 81.700 Kunden freuten sich in 2019 bisher über ihre neue A- oder B-Klasse, einen CLA, CLA Shooting Brake oder GLA (-4,6 Prozent). Der Modellwechsel bei den Kompaktwagen läuft währenddessen weiter an: Die neue A-Klasse verzeichnete den sechsten Monat in Folge ein Absatzwachstum weltweit (+20,8%). Nach dem Marktstart der neuen B-Klasse am 16. Februar in Europa, erreichte die B-Klasse in Europa und insbesondere in Deutschland, UK, Frankreich und Spanien jeweils zweistellige Steigerungen bei den Auslieferungen.

Die neue C-Klasse Limousine und das T-Modell verzeichneten beim Absatz mit rund 66.500 ausgelieferten Fahrzeugen seit Jahresbeginn einen neuen Bestwert (+4,9 Prozent). Insbesondere der Absatz des neuen C-Klasse T-Modells konnte im Februar weltweit gesteigert werden (+15,8 Prozent). Im Februar war jedes fünfte verkaufte Fahrzeug weltweit von Mercedes-Benz eine C-Klasse Limousine oder ein T-Modell.

Bei den Dreamcars von Mercedes-Benz wurden im Februar rund 11.000 Coupés, Cabriolets und Roadster an Kunden weltweit ausgeliefert (-3,0 Prozent). Darunter ist auch der beliebte CLS Coupé: Seit Jahresbeginn ist weltweit jedes vierte verkaufte Dreamcar mit dem Stern ein CLS Coupé gewesen.

Im Februar wurden 7.854 Fahrzeuge der Marke smart verkauft (-6,1 Prozent). In Deutschland erreichte der Absatz der zwei- und viertürigen Stadtflitzer seit Jahresbeginn mit einem Plus von mehr als 11 Prozent einen neuen Bestwert. Zudem waren die Modelle von smart im Februar in Frankreich, Portugal und der Schweiz beliebt, was sich in einem jeweils zweistelligen Absatzwachstum ausgedrückt hat.

Mercedes-Benz schließt Februar mit über 150.000 verkauften Pkw ab

Mercedes-Benz schließt Februar mit über 150.000 verkauften Pkw ab

Absatz Mercedes-Benz Cars im Überblick:

  Februar 2019 Veränd. in % Per Februar 2019 Veränd. in %
Mercedes-Benz 152.690 -6,7 333.229 -6,7
smart 7.854 -6,1 16.151 -8,2
Mercedes-Benz Cars 160.544 -6,6 349.380 -6,7
         
Absatz Mercedes-Benz in den Regionen/Märkten        
Europa 63.560 -0,1 121.523 -5,7
– davon Deutschland 23.119 +7,3 42.415 -2,4
Asien/Pazifik 59.253 -9,8 152.487 -4,8
– davon China 40.733 -5,4 112.430 +0,9
NAFTA 25.757 -14,0 51.825 -12,7
– davon USA 21.660 -12,5 44.167 -11,8

 

Fotos: Daimler AG

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Montag, den 18. März 2019 um 00:05 Uhr  |  631 Besuche

Abgelegt unter Vertrieb

Tags: , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card