Apr21
2010
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 5 Stimme/n, Durchschnitt: 4,60 von 5 [92,00%])
Loading...


Supersportwagen im Mercedes-Benz Museum

Supersportwagen im Mercedes-Benz Museum

Hohes Leistungspotenzial, ein sportliches Erscheinungsbild und spektakuläre Rennerfolge: Dafür stehen Supersportwagen seit den Ursprüngen der Marke Mercedes-Benz. Vom 27. April bis 29. August 2010 widmet das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart dem Thema eine eigene [intlink id=“1421″ type=“post“]Sonderausstellung[/intlink]. Die traditionsreichen und einmaligen Hochleistungsfahrzeuge kommen darüber hinaus bei zahlreichen Classic-Veranstaltungen zum Einsatz.

Als automobile Spitzenathleten schaffen Supersportwagen den Spagat zwischen Wettbewerbseinsatz auf der Rennstrecke und Fahren auf der Straße. Sie zeichnen sich durch extreme Leistung und innovative Technik aus. Seit Jahrzehnten hat Mercedes-Benz immer wieder mit derartigen Hochleistungs-Automobilen Maßstäbe gesetzt und Leidenschaft geweckt.

Die Sonderausstellung „Supersportwagen“ zeigt in diesem Sommer die einmalige Supersportwagen-Tradition der Marke mit dem Stern. Acht Fahrzeuge führen den Besuchern im Mercedes-Benz Museum Wirklichkeit gewordene Träume vor Augen – ob als SSK von 1928, als [intlink id=“1365″ type=“post“]Fahrzeugstudie C 111[/intlink]von 1969 oder CLK-GTR von 1998. Mit dabei ist auch das jüngste Familienmitglied, der Mercedes-Benz SLS AMG. Ebenso gezeigt werden der Mercedes 75 PS von 1906, der legendäre Mercedes-Benz 300 SL von 1954, der Mercedes-Benz C 112 von 1991 und der Mercedes-Benz Vision SLR von 1999.

Flügeltürer unter sich: 300 SL von 1954 und C 112 von 1990

Flügeltürer unter sich: 300 SL von 1954 und C 112 von 1990

Was macht die Faszination auf vier Rädern aus? Wer waren die Vorgänger des Mercedes-Benz SLS AMG? Die historischen Fahrzeuge präsentieren die Entwicklungsstufen und wecken multimedial die Begeisterung für Supersportwagen. Darüber hinaus können die Besucher weltexklusiv eine virtuelle Spritztour mit dem neuen SLS AMG unternehmen.

Flügeltürer unter sich: Der "Ur-Flügel" 300 SL von 1954 und der C 111-II von 1969

Der "Ur-Flügel" 300 SL von 1954 und der C 111 von 1969

Die Sonderschau ist im Collectionsraum 5 zu finden und bildet somit den Abschluss des thematischen Rundgangs in der Dauerausstellung. Die Ausstellung ist zweisprachig und täglich, außer montags, von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist in der Museumstageskarte inbegriffen. Die Sonderausstellung Supersportwagen ist ebenfalls Bestandteil der regulären Automobilführungen.

Ob ADAC Eifelrennen, Le Mans Classic oder Goodwood Festival of Speed: Die Saison 2010 steht bei Mercedes-Benz Classic im Zeichen der Supersportwagen. Die technische Saisonvorbereitung war in diesem Jahr prominent besetzt. Sechs Fahrer bewiesen beim heutigen Tracktest auf der Einfahrbahn im Werk Untertürkheim die Fahrtüchtigkeit der historischen Schmuckstücke:

• Mercedes Simplex 40 PS, 1902. Gefahren von Jochen Mass.

• Mercedes-Benz SSK, 1929. Gefahren von Roland Asch.

• Mercedes-Benz 300 SLR Coupé, 1955. Gefahren von Hans Herrmann.

• Mercedes-Benz C 111 II-D, 1976. Gefahren von Nick Heidfeld.

• Mercedes-Benz CLK GTR Roadster, 2002. Gefahren von Dieter Glemser.

• Mercedes-Benz SLS AMG, 2010. Gefahren von Bernd Schneider.

Zur Riege der Supersportwagen von Mercedes-Benz zählen Fahrzeuge der jüngsten Vergangenheit wie der CLK-GTR aus dem Jahr 1998 und der 2004 erschienene CLK DTM AMG. In 2004 ist in diesem Segment ebenso der Mercedes-Benz SLR McLaren auf den Markt gekommen. Der Mercedes-Benz SLS AMG führt die faszinierende Tradition der Supersportwagen in 2010 weiter.

Tracktest auf der Einfahrbahn im Werk Untertürkheim

Tracktest auf der Einfahrbahn im Werk Untertürkheim

Als historische Ikonen gelten zum Beispiel die Typen 300 SL und SSK. Doch die Geschichte reicht noch weiter zurück. Als Urvater der Supersportwagen-Chronologie gilt der Mercedes 35 PS. Er dominiert im Jahr 1901 die Rennen der Woche von Nizza, ein Jahr später gefolgt von seinem Nachfolgetyp Mercedes-Simplex 40 PS. Beide Modelle gelangten als reguläre Straßenfahrzeuge auch in Kundenhand, ebenso wie der Mercedes-Simplex 60 PS, der 1903 auch bedeutende Rennsporterfolge erzielte.

Außergewöhnliche seriennahe Experimentalfahrzeuge und Prototypen für den Rennsport haben die Gene der Supersportwagen von Mercedes-Benz ebenso bereichert. Dazu zählen unter anderem die geschlossene Ausführung des Rennsportwagens 300 SLR, „Uhlenhaut-Coupé“ genannt, die Experimental- und Rekordfahrzeuge der C 111-Familie und das Experimentalfahrzeug C 112.

Information zur Sonderausstellung Supersportwagen und zu Mercedes-Benz Classic Events gibt es für Besucher im Mercedes-Benz Classic Kundencenter unter Telefon 07 11 / 17 – 30 000 oder online unter www.mercedes-benz-classic.com/supersportwagen

(Fotos: Daimler AG)

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Mittwoch, den 21. April 2010 um 21:13 Uhr  |  8.542 Besuche

Abgelegt unter Events

Tags: , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card