Jul15
2016
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Ausgezeichnet: London Cycling Award 2016 geht an Mercedes-Benz Econic

Ausgezeichnet: London Cycling Award 2016 geht an Mercedes-Benz Econic

Mercedes-Benz Trucks ist in Großbritannien von einer Expertenjury der einflussreichen Londoner Fahrrad-Lobbygruppe London Cycling Campaign (LCC) bei den London Cycling Awards 2016 mit dem „Pro-cycling Business of the Year Award“ ausgezeichnet worden. Die Londoner Fahrradszene hat den Mercedes-Benz Econic zum Sieger in dieser Kategorie gekürt. Großes Lob erhält der Econic insbesondere für die niedrige Sitzposition und das unübertroffen große Rundum-Sichtfeld des Fahrers. Der Preis wurde im Rahmen der Fahrradshow „Spin – The Cycling Festival“ überreicht, die im Medienkomplex Old Truman Brewery im Londoner East End stattgefunden hat.

In ihrer Begründung hebt die Jury hervor, dass Mercedes-Benz als erstes Unternehmen die hohen Sicherheitsanforderungen von „Clocs“ (Construction Logistics and Cyclist Safety) sowie LCC für Baustellenfahrzeuge umgesetzt und ein Fahrerhaus mit niedrigem Einstieg, niedriger Bodenhöhe, groß dimensio­niertem Rundum-Sichtfeld und stark verringerten toten Winkeln realisiert hat.

Die Jury unter Vorsitz von Dr. Ashok Sinha, Geschäftsführer der London Cycling Campaign, erklärt: „Durch die Adaptierung an unsere Vorgaben trägt Mercedes-Benz aktiv zu einem deutlich verbesserten Schutz von Fahrrad­fahrern und Fußgängern bei, die von den Fahrern eines Econic wesentlich schneller und besser gesehen werden. Wir ehren heute diejenigen mit dieser wichtigen Auszeichnung, die mit Elan, Innovationsstärke und Entschlossenheit zur Erhöhung der Sicherheit im Londoner Stadtverkehr beigetragen haben.”

Ausgezeichnet: London Cycling Award 2016 geht an Mercedes-Benz Econic

Ausgezeichnet: London Cycling Award 2016 geht an Mercedes-Benz Econic

Die niedrige Höhe des Mercedes-Benz Econic und damit auch der Sitzposition des Fahrers wird durch die tiefgezogene und besonders breite Panorama-Frontscheibe sowie die von oben bis unten voll verglaste Falttür auf der Beifahrerseite ergänzt. Durch diese Konfiguration des Fahrerhauses befindet sich der Kopf des Fahrers auf nahezu gleicher Höhe mit dem eines Radfahrers. Ein direkter Sichtkontakt zwischen Fahrer und Fahrradfahrer ist somit zu jeder Zeit möglich. Eine Blendung des Fahrers bei intensiver Sonnenein­strahlung verhindert das elektrisch betätigte Sonnenrollo, das sich über die gesamte Breite der Frontscheibe erstreckt. Ein innovatives Totwinkel-Kamera-System vergrößert durch vier am Fahrzeug angebrachte Kameras die Sicht auf den vorderen, seitlichen und rückwärtigen Verkehrsraum. In Kombination mit dem Rückspiegelsystem innen und außen erhöht das Totwinkel-Kamera-System die Sicherheit vor allem bei Abbiegemanövern, bei Ampelstopps und bei Arbeiten am Straßenrand.

In der britischen Hauptstadt sind inzwischen mehr als 130 Econic-Fahrzeuge in unterwegs.

Fotos: Daimler AG

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de


Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 15. Juli 2016 um 00:10 Uhr  |  574 Besuche

Abgelegt unter Auszeichnung

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card