Feb01
2011
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 7 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


C 63 AMG - Modelljahr 2011

Passend zu den Modifikationen beim W204 erhält das Topmodell der C-Klasse zahlreiche Technik-Updates, die für mehr Fahrspaß und eine deutliche Absenkung des Kraftstoffverbrauchs sorgen. Der Einsatz des AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang-Sportgetriebes mit serienmäßigem „Controlled Efficiency“-Fahrprogramm hilft in Verbindung mit einer neuen Lenkhilfepumpe den Verbrauch nach NEFZ gesamt um rund zehn Prozent auf 12,0 l/100 km (T-Modell: 12,3 l/ 100 km) abzusenken. Der AMG 6,3-Liter-V8-Motor leistet unverändert 336 kW (457 PS), mit dem auf Wunsch erhältlichen AMG Perfor­mance Package steigt die Höchstleistung auf 358 kW (487 PS). Zahlreiche Optimierungen am AMG Sportfahrwerk führen zu einer Steigerung von Agilität, Grip und Federungskomfort. Neue Fahrer-Assistenzsysteme und eine neue Telematik-Generation mit Internetzugang erhöhen Sicherheit und Komfort.

Die 2011er Generation des C 63 AMG präsentiert sich noch dynamischer und athletischer als zuvor: Dank neuer Kühlermaske mit großem Mercedes-Stern und flügelförmiger Quer-Lamelle, neuer AMG Frontschürze mit Hochglanz schwarz lackierter unterer Querstrebe, AMG-spezifischen LED-Tagfahrleuchten und seitlichen Luftauslässen erinnert die Frontpartie an den High-Performance-Roadster SL 63 AMG. Die neue Motorhaube mit modifizierten Powerdomes ist ab sofort aus Aluminium gefertigt. Prägend für den entschlossenen Auftritt sind zudem die neuen Klarglasscheinwerfer, speziell mit der Sonderausstattung Intelligent Light System (ILS). Seitlich betrachtet fallen die breiten Kotflügel mit „6.3 AMG “-Logo und die neuen, titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design auf. Breitreifen in 235/40 R 18 (vorn) bzw. 255/35 R 18 (hinten) stellen den Kontakt zur Straße her. Ebenfalls an den SL 63 AMG erinnert die Heckansicht des C 63 AMG: Die neue AMG Heckschürze verfügt über einen markanten schwarzen Diffusoreinsatz mit drei ausgeprägten Diffusorfinnen. Die beiden verchromten Doppelendrohre der AMG Sport-Abgasanlage sind nicht nur optisch, sondern auch akustisch ein echtes Highlight.

Auch unter dem Blech zeigt das Topmodell der C-Klasse viel Neues: Ebenso vom SL 63 AMG übernommen wurde das AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang-Sportgetriebe. Die innovative Kraftübertragung verzichtet auf einen Drehmomentwandler und agiert dank der nassen Anfahrkupplung wesentlich effizienter, agiler und direkter. Zusammen mit dem „Controlled Efficiency“-Fahrprogramm und dem Einsatz einer neuen Lenkhilfepumpe konnten Verbrauch und Emissionen deutlich reduziert werden: Der Kraftstoffverbrauch des C 63 AMG von 12,0 Liter auf 100 Kilometer nach NEFZ gesamt (T-Modell: 12,3 l/100 km) liegt um 1,4 Liter respektive 1,3 Liter unter dem der Vorgängermodelle; das entspricht einer Verbrauchsreduzierung von rund zehn Prozent. Der CO2-Ausstoß beträgt nun 280 bzw. 288 Gramm pro Kilometer (Limousine/T-Modell). Beide Leistungsvarianten verfügen über iden-tische Verbrauchswerte und Emissionen.

Das AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang-Sportgetriebe fasziniert durch seine enorme Variabilität: Mit vier Fahrprogrammen, der Zwischengas- und der RACE START-Funktion ermöglicht es eine gelassene, kraftstoffsparende Fahrweise ebenso wie schnelle Runden auf einer abgesperrten Rennstrecke und hoch dynamische Beschleunigungsmanöver. Das Getriebe-Fahrprogramm Controlled Efficiency „C“ sorgt für betont frühe, komfortable Hochschaltvorgänge sowie möglichst niedrige Motordrehzahlen und unterstützt damit das Bemühen des Fahrers um geringe Verbrauchswerte. „S“, „S+“ und „M“ steigern die Agilität durch spontane, schnelle Gangwechsel und höhere Drehzahlen. In „S+“ und „M“ dauern die Schaltvorgänge nur 100 Millisekunden.

Der großvolumige Achtzylinder-Saugmotor schöpft aus 6208 Kubikzentimeter Hubraum 336 kW (457 PS) bei 6800/min und realisiert bei 5000/min ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern. Damit nimmt auch der neue C 63 AMG die Spitzenposition in seinem Wettbewerbssegment ein. Ein Blick auf die Fahrleistungen zeigt, weshalb: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h ist nach 4,5 Sekunden (T-Modell 4,6 s) absolviert, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt).

Für noch mehr Dynamik und noch bessere Fahrwerte sorgt das auf Wunsch erhältliche AMG Performance Package: Jetzt stehen 358 kW (487 PS) zur Verfügung, die eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,4 Sekunden (T-Modell 4,5 s) ermöglichen. Die Leistungssteigerung erzielen die Motorexperten von Mercedes-AMG durch Technologie-Transfer vom SLS AMG: Schmiedekolben, Pleuel und die Leichtbau-Kurbelwelle stammen vom Antrieb des Flügeltürers. Die reduzierte Massenträgheit der um drei Kilogramm leichteren Komponenten lässt den Achtzylinder-Saugmotor noch agiler ansprechen und befreiter hochdrehen. Zu erkennen ist das Performance Package am titangrau lackierten Schaltsaugrohr unter der Motorhaube, an der AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit vorderen Verbundbremsscheiben und rot lackierten Bremssätteln rundum, an der Carbon Abrisskante auf dem Heckdeckel (Limousine) sowie am AMG Performance-Lenkrad in Leder Nappa mit Griffbereich aus Alcantara®.

Die wichtigsten Daten im Überblick:

C 63 AMG C 63 AMG T-Modell
Hubraum 6208 cm³ 6208 cm³
Bohrung x Hub 102,2 x 94,6 mm 102,2 x 94,6 mm
Verdichtungsverhältnis 11,3 : 1 11,3 : 1
Leistung 336 kW (457 PS) bei 6800/min 336 kW (457 PS) bei 6800/min
358 kW (487 PS) bei 6800/min* 358 kW (487 PS) bei 6800/min*
Max. Drehmoment 600 Nm bei 5000/min 600 Nm bei 5000/min
Motorgewicht (trocken) 196 kg 196 kg
Kraftstoffverbrauch NEFZ gesamt 12,0 l/100 km 12,3 l/100 km
CO2-Emission 280 g/km 288 g/km
Beschleunigung 0-100 km/h 4,5 s 4,6 s
4,4 s* 4,5 s*
Höchstgeschwindigkeit** 250 km/h** 250 km/h**

* mit AMG Performance Package; ** elektronisch begrenzt.

C 63 AMG (W204)

Das AMG Sportfahrwerk mit eigenständiger Vorderachse, verstärkter Hinterachse und größerer Spurweite rundum wurde grundlegend modifiziert; davon profitiert der Fahrer gleich doppelt, denn der C 63 AMG bietet mehr Fahrspaß und Fahrkomfort auf jedem Kilometer. Die neu abgestimmte, steifere Elastokinematik, die überarbeitete Achskinematik mit mehr negativem Sturz rundum und der neue Hinterachs-Stabilisator mit größerem Querschnitt führen zu mehr Agilität und höheren Querbeschleunigungen. Doch nicht nur in fahrdynamischer Hinsicht wurden Fortschritte erzielt: Neue Feder- und Dämpferraten optimierten sowohl das Ansprechverhalten der Federung als auch den Abrollkomfort.

Die AMG Sportparameterlenkung mit direkter Übersetzung (13,5 : 1) verfügt über eine neu entwickelte Lenkhilfepumpe, die entscheidend zum reduzierten Kraftstoffverbrauch beiträgt. Grund: Die Lenkunterstützung benötigt nur Energie, wenn der Fahrer tatsächlich lenkt. Für allzeit verlässliche Verzögerungswerte ist die AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit rundum innen belüfteten und perforierten Scheiben verantwortlich.

Innenraum des C 63 AMG

Beim Blick in den Innenraum des C 63 AMG werden rasch die großen Fortschritte sichtbar: Die komplett neu gestaltete Instrumententafel mit integriertem Bildschirmüberzeugt durch noch mehr Attraktivität und höherwertige Details, die spontan an den neuen CLS 63 AMG erinnern. Anmutung und Qualitätseindruck erfüllen höchste Ansprüche. Das neue, farbige und dreidimensionale TFT-Display in der Mitte des neu gestalteten Tachometers zeigt zur Begrüßung des Fahrers den AMG Schriftzug. Das neue, vom CLS 63 AMG übernommene AMG Performance-Lenkrad im Drei-Speichen-Design in Leder Nappa mit metallischem Zierelement sorgt mit dem oben und unten abgeflachten Kranz sowie speziell ausgeformten und mit perforiertem Leder überzogenen Griffbereichen für eine perfekte Fahrzeug-beherrschung. Aluminium-Schaltpaddles erlauben die manuelle Gangwahl.
Hochwertige Zierelemente in Aluminium dunkel gebürstet finden sich an Instrumententafel und Türen. Die Mittelkonsole wurde mit Zierelementen in Klavierlack schwarz hochglänzend aufgewertet; dort befindet sich auch der neue Drehschalter für die Getriebe-Fahrprogramme C, S, S+, M und RACE START. Die eigenständigen AMG Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und adaptiver Lehne sind ab sofort in der Kombination ARTICO/DINAMICA schwarz ausgeführt. DINAMICA ist eine neuartige, atmungsaktive, griff- und hautsympathische Kunstfaser, die sich durch geringe Emissionen und hohe Lichtechtheit auszeichnet. Während die Seitenwangen der AMG Sportsitze mit ARTICO bezogen sind, findet sich DINAMICA auf den Sitzmittelbahnen wieder.

Besonders exklusiv zeigt sich das C 63 AMG Interieur mit der Sonderausstattung designo Leder: Insgesamt stehen vier einfarbige sowie drei zweifarbige Polsterungen zur Wahl. Dazu passt die ebenso auf Wunsch lieferbare „Erweiterte Ausstattung in designo Leder schwarz“ für das Instrumententafel-Oberteil und die oberen Türverkleidungen.

Aus dem AMG Performance Studio sind weitere attraktive Wunschausstattungen exklusiv für den C 63 AMG lieferbar:

  • AMG Leichtmetallräder im Fünfspeichen-Design, titangrau lackiert und glanzgedreht, Reifen in 235/40 R 18 (vorn) und 255/35 R 18 (hinten)
  • AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design, titangrau lackiert und glanzgedreht, Reifen in 235/35 R 19 (vorn) und 255/30 R 19 (hinten)
  • AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design, mattschwarz lackiert und Felgenhorn glanzgedreht, Reifen in 235/35 R 19 (vorn) und 255/30 R 19 (hinten)
  • AMG Carbon-Paket Exterieur
  • AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial
  • AMG Zierelemente Carbon/Klavierlack schwarz hochglänzend
  • AMG Einstiegsleisten beleuchtet
  • AMG Fußmatten Velours

Im C 63 AMG kommen elf neue Fahrassistenzsysteme zum Einsatz, die vom Flaggschiff S-Klasse und vom Trendsetter CLS bekannt sind. Die Assistenzsysteme basieren auf modernster Radar-, Kamera- und Sensortechnik und sind auf häufige Unfallursachen wie zu geringen Abstand, Übermüdung und Dunkelheit abgestimmt. Sie heben die Sicherheit der C-Klasse auf ein neues Niveau, indem sie je nach Bedarf entweder nur warnen oder gegebenenfalls auch aktiv eingreifen.

  • Adaptiver Fernlicht-Assistent
  • Aktiver Spurhalte-Assistent
  • Aktiver Totwinkel-Assistent
  • ATTENTION ASSIST
  • DISTRONIC PLUS
  • Geschwindigkeitslimit-Assistent
  • PARKTRONIC inklusive Parkführung
  • PRE-SAFE® Bremse
  • Rückfahrkamera
  • Spurhalte-Assistent
  • Totwinkel-Assistent

In der C-Klasse debütiert eine neue Telematik-Generation, die sukzessive auch in weiteren Baureihen Einzug halten wird. Mehr Bedienkomfort, größere Displays, die Telefonbuchübertragung per Bluetooth®, das drahtlose Abspielen von Musik und eine USB-Schnittstelle in der Mittelkonsole zählen zu den wesentlichen Neuerungen.

Das Spitzengerät COMAND Online bietet erstmals einen Internetzugang. Der Kunde kann entweder im Stand frei browsen oder zu einem Mercedes-Benz Online-Dienst surfen, dessen Seiten sich besonders schnell aufbauen. Zu den integrierten Diensten zählen Wetter und lokale Suche sowie die Möglichkeit, eine zuvor am PC per Google maps konfigurierte und zum Auto gesendete Route herunterzuladen. Um neue Funktionen ergänzt wurde ebenso die Navigation von COMAND Online. Neu ist die 3-D-Optik mit plastischen City-Modellen. Ebenfalls neu: Gefahrene Routen können aufgezeichnet und später abgefahren werden, persönliche Sonderziele eingegeben und gespeichert sowie drei alternative Routen auf dem Bildschirm angezeigt werden – darunter eine besonders ökonomische Variante.

Mit dem Becker MAP PILOT steht erstmals für die C-Klasse eine preisgünstige Navigationslösung für das Einstiegsgerät Audio 20 zur Verfügung, die auch nachgerüstet werden kann. Vorteile gegenüber Nachrüstlösungen sind die integrierte Bedienung über den COMAND Controller und den Audio-20-Bildschirm.

Präsentiert im Sommer 2007, hat sich der Mercedes-Benz C 63 AMG schnell zu einem echten Bestseller im AMG Modellprogramm entwickelt. Kunden auf der ganzen Welt schätzen die einzigartige Kombination aus leistungs- und drehmomentstarkem Achtzylinder-Saugmotor, markantem Sound, agilem Sportfahrwerk und expressivem Design. In den vergangenen dreieinhalb Jahren haben sich über 17.000 AMG Fans für den C 63 AMG entschieden, mit 88 Prozent liegt die Limousine vor dem T-Modell (12 Prozent). Das seit Herbst 2009 erhältliche AMG Performance Package erfreut sich großer Beliebtheit: Über 30 Prozent aller 2010 ausgelieferten C 63 AMG wurden mit der attraktiven Wunschausstattung bestellt.

Der neue C 63 AMG ist als Limousine und T-Modell bestellbar, die Markteinführung beginnt im Juli 2011. Alle Preise im Überblick (jeweils inkl. 19 % MwSt.):

  • C 63 AMG Limousine: 71.340,50 Euro
  • C 63 AMG T-Modell: 73.899,00 Euro
  • AMG Performance Package: 7.166,20 / 6.471,70 Euro (Limousine / T-Modell)

(Fotos: Daimler AG)

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Dienstag, den 01. Februar 2011 um 18:29 Uhr  |  6.815 Besuche

Abgelegt unter C-Klasse

Tags: , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card