Mrz02
2011
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 10 Stimme/n, Durchschnitt: 4,60 von 5 [92,00%])
Loading...


Das Thema „E10-Verträglichkeit“ ist weiterhin das Thema in der Automobilwelt und beschäftigt uns nach wie vor. Inzwischen ist von einigen Tankstellen zu hören, dass diesen das Super Plus Benzin ausgeht, da viele Autofahrer lieber Super Plus tanken als E10 – meist aus Unsicherheit und Unwissenheit, ob ihr Auto E10 verträgt.

smart & E10

Allgemein gilt folgende Regel. Von einer Betankung mit E10 ausgenommen sind alle Fahrzeugmodelle, die werkseitig ohne geregelten 3-Wege Katalysator produziert oder mit Vergaser ausgerüstet wurden sowie Fahrzeuge mit Ottomotoren der ersten Generation. Diese müssen stets mit Super Plus betankt werden. Fahrzeuge, in deren Betriebsanleitung die Verwendung von Super Plus Kraftstoff vorgesehen ist, müssen auch weiterhin vorwiegend Super Plus tanken. Wenn es keine explizite Einschränkung von Seiten des Fahrzeugherstellers gibt, dann können alle sonstigen Fahrzeuge mit Ottomotor vorbehaltlos Super E10 tanken.

Auf solch eine Einschränkung hat nun smart hingewiesen:

„Alle smart-Fahrzeuge vertragen E10. Nur der smart Brabus oder smart Roadster 60kw müssen laut Hersteller weiterhin Super Plus Oktan 98 tanken.“

(Quelle: smart.com)

Für die Fahrzeuge von Mercedes-Benz haben wir die [intlink id=“4816″ type=“post“]Verträglichkeit hier zusammengefasst[/intlink].

DAT Deutschland hat eine Übersicht für alle Fahrzeuge zusammengestellt. Diese Übersicht kann man sich hier auf der Webseite von dat.de kostenfrei herunterladen.

 

 

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Mittwoch, den 02. März 2011 um 09:13 Uhr  |  25.310 Besuche

Abgelegt unter smart

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

5 Kommentare zum Beitrag “Verträglichkeit des E10-Kraftstoffes bei smart”

  1. 1
    Daniel schreibt:

    Ach guck mal einer an. Letzte Woche hatte Smart noch gesagt das alle Modelle uneingeschränkt für E10 geeignet sind daraufhin hatte ich einmal getankt! Nie wieder diese Getreidebrühe! Viel zu hoher Verbrauch, rapider Leistungsabfall! Schön Dank! Ab jetzt nur Super Plus!

  2. 2
    Oliver schreibt:

    Naja, an der Aussage hat sich nichts verändert. Alle smart-Modelle (die vorher für Super zugelassen waren) sind auch uneingeschränkt für Super E10 freigegeben.

    smart macht nur nochmals darauf aufmerksam, dass roadster und Brabus (hier lautet die Empfehlung nach wie vor SUPER PLUS) nicht für E10 geeignet sind. Bei den beiden sollte man auch vorher kein Super tanken ,,,

  3. 3
    Jürgen schreibt:

    Der andere Sprit Super Plus enthält auch Alkohol, 5%. Was machen wohl die paar % für einen Unterschied ? Macht euch mal nicht in die Hose.

  4. 4
    Trulla schreibt:

    Was mich bei der Sache nach wie vor irritiert… Gemäß Bedienungsanleitung Smart soll Kraftstoff nach EN228 getankt werden. Darunter steht dann E10 sei ok. Super E10 fällt aber nicht unter die EN228…? Irreführende Anleitung.

  5. 5
    Sibbie schreibt:

    Europaweit darf nur Sprit nach EN228 verkauft werden. Für E10 gilt ’ne Sonderregelung. Dazu kommt der Mehrverbrauch, theoretisch 2%. Durch den Leistungsverlust ändert sich aber das Fahrverhalten. Bei unseren beiden Wagen liegen wir bei +5%.

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card