Sep30
2014
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Doppelsieg für den Mercedes-Benz Actros beim Lkw-Langzeit-Praxistest „bestof9.eu“.

Doppelsieg für den Mercedes-Benz Actros beim Lkw-Langzeit-Praxistest „bestof9.eu“.

Mit einem Doppelsieg in der Gesamtwertung sowie drei von vier möglichen ersten Plätzen in den ausgeschrieben Unterkategorien hat der Mercedes-Benz Actros den Lkw-Praxistest „bestof9.eu“ mit sehr klarem Vorsprung gewonnen.

Der Wettstreit aller sieben in Europa marktrelevanten Lkw-Marken wurde von der Spedition Reinert Logistcs durchgeführt und von den Fachmedien „Transport“ und „Logistra“, beide aus dem Huss-Verlag, begleitet. Neben je einer Sattelzugmaschine von jeder Lkw-Marke wurden in zwei Sonderprüfungen je ein weiteres Fahrzeug im Test geprüft. Von Mercedes-Benz rollte neben dem zu Testbeginn im Frühjahr 2012 noch marktüblichen Euro V-Version zusätzlich ein Euro VI-Actros an den Start.

Der Test bei der Spedition Reinert wurde im Fernverkehr zwischen Deutschland und Österreich auf weitgehend festen Routen durchgeführt. Transportiert wurde Lebensmittel-Tiefkühlfracht in einheitlichen Sattelanhängern. Fahrer und Sattelanhänger wurde den getesteten Sattelzugmaschinen in regelmäßigen Abständen neu zugeordnet. Die Laufleistung der Zugmaschinen erreichte zum Testende rund 330.000 km je Fahrzeug.

Bei der Entgegennahme von insgesamt sechs ersten Platzierungen in den Kategorien „Kraftstoffverbrauch“, „Fahrerwertung“, „Wirtschaftlichkeit“ und damit auch in der „Gesamtwertung Best of 9“ am 25. September auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover erklärte Andreas Schmid, bei Mercedes-Benz für den Lkw-Vertrieb und Services in Deutschland verantwortlich: „Ich freue mich für das gesamte Lkw-Team bei Mercedes-Benz, dass unsere Fahrzeuge einmal mehr überzeugen konnten. In einem Langzeittest beim Kunden über zwei Jahre hinweg am Ende in der Gesamtwertung Platz eins und zwei zu belegen, spricht für die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit unserer Fahrzeuge. Wieder einmal haben die neuen Actros Lkw bewiesen, dass sie im TCO-Ansatz den Benchmark setzen. Der Actros hat in nahezu allen Kategorien des Langzeittest die Nase ganz vorne und konnte vor allem auch die Fahrer, die tagtäglich unterwegs sind mit dem StreamSpace-Fahrerhaus überzeugen, es freut mich, dass wir auch hier im Sinne unserer Kunden punkten konnten.“

Doppelsieg für den Mercedes-Benz Actros beim Lkw-Langzeit-Praxistest „bestof9.eu“. Foto: Abgeräumt: Sechs Auszeichnungen konnte Andreas Schmid (Mitte), bei Mercedes-Benz für den Lkw-Vertrieb und Services in Deutschland verant-wortlich, beim Finale des Praxistests „best of 9“ von Robert Domina (Links), Test-Chef der Fachzeitschrift „Transport“ und Thorsten Buchholz (Rechts), Chefredakteur der Fachzeitschriften „Transport“ und „Logistra“, entgegennehmen.

Doppelsieg für den Mercedes-Benz Actros beim Lkw-Langzeit-Praxistest „bestof9.eu“. Foto: Abgeräumt: Sechs Auszeichnungen konnte Andreas Schmid (Mitte), bei Mercedes-Benz für den Lkw-Vertrieb und Services in Deutschland verant-wortlich, beim Finale des Praxistests „best of 9“ von Robert Domina (Links), Test-Chef der Fachzeitschrift „Transport“ und Thorsten Buchholz (Rechts), Chefredakteur der Fachzeitschriften „Transport“ und „Logistra“, entgegennehmen.

Doch nach dem Test ist vor dem Test: Mit großer Zuversicht blickt Schmid deshalb auf den mit dem Abschluss des laut Veranstalter „größten Lkw-Praxistest in Europa“ zeitgleich vollzogenen Neustart der zweiten Testauflage „bestof9.eu 2.0“. Auch hier hat Reinert Logistics unter den neun brandneuen Sattelzugmaschinen mit Euro VI-Abgastechnik von den sieben europäischen Lkw-Marken DAF, Iveco, MAN, Mercedes-Benz, Renault, Scania und Volvo wieder auf zwei Mercedes-Benz Actros gesetzt.

Am Start beim „bestof9.eu 2.0“ sind jetzt ein Actros 1845 mit Safety-Package Top plus GPS-Tempomat „PPC“, der 449 PS aus 12,8 l Hubraum und 2.200 Nm plus 200 Nm TopTorque leistet. Die Sattelzugmaschine ist wie in der bestof9-Erstauflage wieder mit dem geräumigen und zugleich aerodynamisch optimierten StreamSpace-Fahrerhaus in der komfortablen 2,5-Meter-Version ausgestattet. Parallel dazu geht ein nicht minder voll ausgestatteter Actros 1843 (428 PS/2.100 Nm) mit 10,8 l Motor und identischer Kabine an den Start, um die Möglichkeit, die das Downsizing mit beinahe 200 kg Nutzlastbonus bietet, in der Praxis zu überprüfen.

Fotos: Daimler AG

 

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Dienstag, den 30. September 2014 um 00:15 Uhr  |  1.664 Besuche

Abgelegt unter Actros

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card