Jun02
2015
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz Actros und Arocs mit hydraulischem Zusatzantrieb in der CharterWay Miete verfügbar

Mercedes-Benz Actros und Arocs mit hydraulischem Zusatzantrieb in der CharterWay Miete verfügbar

Ab sofort ergänzen neue Mercedes-Benz Actros 1845 LS 4×2 und Mercedes-Benz Arocs 1845 LS 4×2 mit Hydraulic Auxiliary Drive (HAD) die CharterWay Mietflotte.

Der hydraulische Zusatzantrieb lässt sich einfach per Knopf­druck aktivieren. Alle HAD-Sattelzugmaschinen in der CharterWay Miete verfügen über eine Kipphydraulik zum Steuern der hydraulischen Funktionen am Auflieger. Der Arocs 1845 LS 4×2 sowie der Actros 1845 LS 4×2 verfügen jeweils über 449 PS und leisten 2.200 Nm Drehmoment bei 1.100 U/min. Es stehen verschiedene Fahrerhaus-Varianten zur Auswahl: Beim Arocs kann zwischen dem M-Fahrerhaus ClassicSpace mit 2,3 m Außenbreite sowie viel Raum- und Stauraumangebot oder dem L-Fahrerhaus ClassicSpace mit ebenfalls 2,3 m Außenbreite und dem serienmäßigen Komfort-Bett für längere Einsätze gewählt werden. Beim Actros steht das StreamSpace-Fahrerhaus mit 2,3 m Außenbreite zur Verfügung, welches aufgrund seines geringen Luftwiderstandes für einen noch niedrigeren Verbrauch sorgt.

Mercedes-Benz Actros und Arocs mit hydraulischem Zusatzantrieb in der CharterWay Miete verfügbar

Mercedes-Benz Actros und Arocs mit hydraulischem Zusatzantrieb in der CharterWay Miete verfügbar

Der hydraulische Zusatzantrieb wurde für Kunden entwickelt, die überwiegend auf der Straße unterwegs sind, aber auch anspruchsvolle Strecken im Gelände bewältigen müssen. Aufgrund der erforderlichen Traktion überzeugen die Fahrzeuge auch in anspruchsvollem Terrain oder an Steigungen. Der HAD-Antrieb unterscheidet sich technisch erheblich vom klassischen mechanischen Allradantrieb: Hochdruckpumpe, Vorderachse mit Radnabenmotoren, Seitenmodul und Ventilblock sind die wesentlichen Komponenten des HAD. Das intelligente Steuergerät Transmission Control Unit erkennt anhand den Sensoren des Fahrzeugs unter anderem Schlupf, Fahrzeuggewicht und Neigungswinkel und baut daher nur so viel Drehmoment auf, wie für die Traktion tatsächlich notwendig ist. So ist das Fahrzeug immer im richtigen Drehmoment unterwegs. Durch diese Strategie erhöht sich die Lebensdauer der Antriebstechnik, und auch der Kraftstoffverbrauch sowie die CO2-Emissionen werden spürbar gesenkt – ein klarer Vorteil für den Kunden. Der Zuschlag für den HAD-Antrieb beläuft sich auf lediglich 400 kg. Für den permanenten Allradantrieb sind es zusätzlich 575 kg. Dieser Gewichtsvorteil ist ein weiterer Gewinn für den Kunden: nämlich bei der Nutzlast. Der Zusatzantrieb ist bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h verfügbar.

www.charterway.de

www.charterway.de

Über die CharterWay Miete lassen sich die Fahrzeuge bereits bereits ab 24 Stunden als auch wochen- oder monatelang mieten und stehen an einem der über 75 Mietstützpunkte in Deutschland zur Verfügung.

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Dienstag, den 02. Juni 2015 um 00:10 Uhr  |  1.609 Besuche

Abgelegt unter LKW

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card