Jan13
2011
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 18 Stimme/n, Durchschnitt: 4,89 von 5 [97,78%])
Loading...


Im amerikanischen Chattanooga, Tennessee hat Daimler Trucks North America (DTNA) dem US-Transportunternehmen U.S. Xpress den 50.000 Freightliner-Lkw Typ Cascadia übergeben. Martin Daum, Präsident und CEO DTNA und Mark Lampert, Leiter Vertrieb und Marketing bei DTNA, übergab das Fahrzeug an Max Fuller, den Hauptgeschäftsführer von U.S. Xpress Enterprises. Anlässlich der Fahrzeugübergabe im letzten Jahr fand in der Unternehmenszentrale in Chattanooga, Tennessee, eine feierliche Übergabe statt.

Freightliner Cascadia

Freightliner Cascadia

„Wir sind stolz auf die langjährigen guten Geschäftsbeziehungen zu U.S. Xpress und freuen uns darauf, die erfolgreiche Zusammenarbeit auch in Zukunft fortzusetzen. Dazu werden wir U.S. Xpress weiterhin die wirtschaftlichsten und zuverlässigsten Lkw liefern, die am Markt erhältlich sind“, sagte Martin Daum, Präsident und CEO bei DTNA.

Der 50.000ste Freightliner-Lkw für U.S. Xpress ist ein schwerer Freightliner Cascadia mit 1,80 Meter hohem Dachaufbau. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem Detroit-Diesel-Motor vom Typ DD 15. Fuller betonte die hohe Bedeutung von Freightliner für sein Unternehmen: „Freightliner hat beim Ausbau unseres Unternehmens eine entscheidende Rolle gespielt. Wir haben in allen Bereichen einen sehr hohen Qualitätsanspruch und haben mit DTNA genau den richtigen Partner dafür gefunden.“

Im Jahr 1974 hatte Fuller als Leiter des Einkaufs von Southwest Motor Freight seine ersten Freightliner Lkw erworben. „Wir hatten in den siebziger Jahren keine Gleichteile in unseren Lkw, und durch die Ölkrise erreichten unsere Kosten schwindelerregende Höhen. Bei unserem ersten Auftrag haben wir rund 150 Freightliner-Lkw bestellt, was damals fast die Hälfte des Fuhrparks von Southwest Motor Freight ausmachte. Mit den neuen, sparsamen Fahrzeugen und den durchgängigen Spezifikationen konnten wir eine Reihe von Herausforderungen in unserem schnell wachsenden Unternehmen meistern“, so Fuller weiter.

1985 gründeten Fuller und sein Vorstandskollege Patrick Quinn U.S. Xpress. Das neue Unternehmen war schon bald auf Expansionskurs und kaufte 3000 bis 4000 Lkw pro Jahr. Freightliner und U.S. Xpress legten bereits in den frühen Tagen des Unternehmens den Grundstein für ihre erfolgreichen Geschäftsbeziehungen. Besondere Bedeutung kam dabei einem Ende der achtziger Jahre geschlossenen Vertrag zwischen Fuller und Freightliner zu, der dem Hersteller zwölf Jahre lang seine Position als exklusiver Lieferant der Spedition zusicherte. Heute ist U.S. Xpress die drittgrößte private Spedition in den USA und führt mit seiner Lkw-Flotte Spezial-, Regional- und Expresstransporte in ganz Nordamerika durch.

Daimler Trucks North America LLC mit Sitz in Portland, Oregon, ist der führende Hersteller schwerer und mittelschwerer Lkw in Nordamerika. Daimler Trucks North America produziert und vertreibt Lkw der Klassen 4 bis 8 und gehört zum Daimler Konzern, dem weltweit führenden Nutzfahrzeughersteller.

Freightliner Cascadia Zugmaschine

Freightliner Cascadia Zugmaschine

Daimler Trucks North America (DTNA) hat dem US-Transportunternehmen U.S. Xpress den 50.000 Freightliner-Lkw übergeben (v.l.n.r. Randy Smith, DTNA; Howard Lukens; DTNA; Martin Daum, DTNA; Max Fuller, U.S. Xpress; Mark Lampert, DTNA)

Daimler Trucks North America (DTNA) hat dem US-Transportunternehmen U.S. Xpress den 50.000 Freightliner-Lkw übergeben (v.l.n.r. Randy Smith, DTNA; Howard Lukens; DTNA; Martin Daum, DTNA; Max Fuller, U.S. Xpress; Mark Lampert, DTNA)

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Donnerstag, den 13. Januar 2011 um 19:20 Uhr  |  6.358 Besuche

Abgelegt unter Nutzfahrzeuge

Tags: , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card