Jan22
2016
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016

Auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016 präsentiert Mercedes-Benz Vans eine Reihe von Neuheiten, die die beliebten Fahrzeuge mit dem Stern für weitere Zielgruppen attraktiv machen. Die neue AMG Line der V-Klasse ist ab Frühjahr 2016 auch für den Marco Polo erhältlich. Das markante AMG-Styling mit neu gestalteter Front- und Heckschürze, AMG 19-Zoll-Leichtmetallrädern und expressiver Abrisskante bringt ein bislang nicht gekanntes sportliches Design in das Segment der kompakten Reisemobile. Die Marco Polo AMG Line ist ab Februar bestellbar. Darüber hinaus stehen für das kompakte Reisemobil erstmals maßgeschneiderte Lösungen ab Werk für Menschen mit eingeschränkter Mobilität zur Verfügung – vom Drehknauf zum Lenken über Handbediengeräte zum Beschleunigen und Bremsen bis hin zur Verlagerung des Gaspedals. Auch im Markt der individuellen Reisemobilaufbauten baut Mercedes-Benz Vans sein Engagement weiter aus. Ab sofort ist für die V-Klasse und den Vito das hinten öffnende SCA-Aufstelldach erhältlich, das Aus- und Aufbauherstellern neue Möglichkeiten für individuelle Grundrisse eröffnet.

„Mit den neuen Ausstattungsumfängen setzen wir individuelle Akzente und sprechen weitere Zielgruppen an“, so Jochen Dimter, Leiter Mercedes-Benz Deutschland Vertrieb Transporter und Vans. „Der neue Marco Polo ist im vergangenen Jahr erfolgreich gestartet und hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Das Gleiche gilt für die V-Klasse und den Vito, die als Basisfahrzeuge für individuelle Aus- und Aufbauten immer beliebter werden. 2015 haben sich zwölf weitere internationale Aus- und Aufbauhersteller für V-Klasse oder Vito entschieden – noch nie waren wir im Reisemobilmarkt mit unseren Mid-Size Vans so vielseitig und international wie heute unterwegs.“

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016

Die Marco Polo AMG Line signalisiert auf den ersten Blick Sportlichkeit und Dynamik. Die ausdrucksstarken Styling-Elemente der Performance- und Sportwagenmarke Mercedes-AMG verstärken das progressive Design des kompakten Reisemobils. Die Frontschürze mit markanten Lufteinlässen, Rautengitter und Chromzierelement, die expressive Abrisskante sowie die Heckschürze in Diffusoroptik betonen den kraftvollen Charakter des Marco Polo. AMG 19-Zoll-Leichtmetallräder im Sieben-Doppelspeichen-Design runden die sportliche Optik ab. Darüber hinaus verfügt die Marco Polo AMG Line – ebenso wie die V-Klasse AMG Line – über eine 17-Zoll-Bremsanlage, Bremssättel mit Mercedes-Benz Schriftzug und ein 15 Millimeter tiefer gelegtes Sportfahrwerk mit straffer Dämpfung und Federung. Wahlweise ist das AGILITY CONTROL Fahrwerk mit frequenzabhängiger variabler Dämpfung erhältlich.

Auch der Innenraum zeigt die AMG-typische Handschrift. Dazu gehören Lüftungsdüsen in Silberchrom, Sportpedale in gebürstetem Aluminium und Zierelemente in Carbon-Optik. Die AMG Line ist für alle drei Motorisierungen (136 PS, 163 PS und 190 PS) und die 4MATIC-Varianten des Marco Polo verfügbar. Darüber hinaus werden im ersten Halbjahr 2016 weitere neue Ausstattungselemente erhältlich sein, die zusätzliche individuelle Akzente setzen und die hohe Wertanmutung des Marco Polo nochmals steigern. So ist die abnehmbare Markise künftig auch in Anthrazit verfügbar und das Cockpit bietet auf Wunsch die aus der V-Klasse (W447) bekannte Ambientebeleuchtung. Die dezente LED-Beleuchtung ist über fünf Stufen dimmbar und erlaubt mit drei Farbtönen eine individuelle Lichtstimmung: neutral (weiß), solar (bernsteinfarben) und polar (eisblau).

Maßgeschneiderte Lösungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität – Neue Fahr- und Mobilitätshilfen bei Mercedes-Benz Vans

Maßgeschneiderte Lösungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität – Neue Fahr- und Mobilitätshilfen bei Mercedes-Benz Vans

Erstmals bietet Mercedes-Benz für den Marco Polo ein umfassendes Paket an Fahr- und Mobilitätshilfen ab Werk an. Damit wird das beliebte Reisemobil auch zum idealen Fahrzeug für Menschen mit körperlichen oder altersbedingten Einschränkungen. Die Fahr- und Mobilitätshilfen werden im Car Modification Center im Mercedes-Benz Werk in Sindelfingen eingebaut. Sie sind auch für die V-Klasse erhältlich.

Für die Bedienung von Lenkung, Gas- und Bremspedal stehen verschiedene Lösungen zur Verfügung. Ein Drehknauf links oder rechts am Lenkrad ermöglicht das Steuern mit einer Hand. Weitere Bediengeräte erlauben ein einhändiges Beschleunigen und Bremsen. Beim Modell „Classic“ wird durch Drehen des Handgriffs beschleunigt und durch Druck nach vorne gebremst. Beim Handbediengerät „Easy Speed“ wird der gleiche Effekt durch Heranziehen bzw. Drücken des Hebels erzielt. Die herkömmlichen Gas- und Bremspedale bleiben für Personen ohne Einschränkungen weiterhin nutzbar. Bei Bedarf verhindert eine Pedalabdeckung in Verbindung mit einem Handbediengerät die ungewollte Betätigung. Eine weitere Option: Kombi- und Tempomathebel können auf Wunsch über Zusatzhebel auch von der rechten Seite des Lenkrads aus bedient werden.

Optional steht zudem der ergonomisch geformte Multifunktions-Drehknopf „MFD Touch“ zur Verfügung. Er wird wahlweise links oder rechts am Lenkrad befestigt und dient als Lenkraddrehknauf mit zusätzlich funkbasierter Fernbedie­nung für Abblendlicht, Fernlicht, Blinker, Hupe und Scheibenwischer. Alle Funktionen können einhändig ausgeführt werden, ohne dass der Fahrer das Lenkrad loslassen muss. Auf der CMT präsentiert Mercedes-Benz einen Marco Polo mit Handbediengerät „Easy Speed“ für Gas und Bremse, Gaspedal auf der linken Seite und einer Pedalabdeckung.

Weitere Umbauten für individuelle Kundenbedürfnisse übernehmen Spezialunternehmen, die über das VanPartner-Programm mit Mercedes-Benz Vans verbunden sind. „VanPartner by Mercedes-Benz“ ist eine internationale Plattform von Mercedes-Benz für vielfältige Transporter-Aufbaulösungen. An diesem Programm sind Aufbauhersteller beteiligt, die die hohen Qualitätsanforderungen von Mercedes-Benz Vans erfüllen und entsprechend zertifiziert sind.

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: Marco Polo ACTIVITY (links) und Marco Polo.

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: Marco Polo ACTIVITY (links) und Marco Polo.

Der Marco Polo verbindet ein Maximum an Funktionalität mit Ästhetik, Stil und Sicherheit. Das kompakte Reisemobil bietet seinen Insassen einen Schutz, der über die gesetzlichen Anforderungen für Pkw hinausgeht. Das wurde vom TÜV Rheinland mit dem Siegel „Geprüfter Insassenschutz“ bestätigt. Als erstes Reisemobil hat der Marco Polo über die herkömmlichen Tests hinaus den Schutz der Insassen vor Ladung und die Stabilität der eingebauten Möbel bei einem Unfall mit einem Crashtest nachgewiesen. Beim Aufprall mit einer Geschwindigkeit von 56 km/h nahm die Fahrzeugstruktur alle auftretenden Kräfte ohne wesentliche Verformungen im Innenraum auf. Alle Einbauten blieben unversehrt und die Möbeltüren geschlossen, so dass keine Teller, Töpfe oder sonstigen Reiseutensilien herausfielen. Der Marco Polo verfügt über eine Küche mit Spüle, zweiflammigem Gaskocher, Kühlbox, Schubladen und Schrank sowie über einen Kleiderschrank, drehbare Vordersitze, einen klappbaren Tisch, eine verschiebbare Sitz-/Liegebank und ein Dachbett.

Ebenso vorbildlich ist die aktive Sicherheit des Marco Polo, die das Ziel hat Unfälle zu vermeiden. Das kompakte Reisemobil verfügt serienmäßig über den ATTENTION ASSIST, der vor Unaufmerksamkeit und Müdigkeit warnen kann, und den Seitenwind-Assistenten. Auf Wunsch stehen weitere Fahrerassistenzsysteme zur Verfügung – zum Beispiel der COLLISION PREVENTION ASSIST, der Spurhalte-Assistent oder der Aktive Park-Assistent, mit dem das Einparken des Reisemobils so einfach und komfortabel ist wie mit einem Kompaktwagen.

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: Mercedes-Benz Marco Polo ACTIVITY.

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: Mercedes-Benz Marco Polo ACTIVITY.

Für die umfassende und kompetente Reisemobilberatung bietet Mercedes-Benz seinen Kunden ab sofort sogenannte Marco Polo Experten an. Das sind Stützpunkthändler innerhalb des Mercedes-Benz Vans Vertriebsnetzes, die sich mit speziell geschulten Freizeit- und Reisemobilverkäufern auf die Beratung und den Verkauf des Marco Polo spezialisiert haben. So kann Mercedes-Benz noch besser auf die sehr individuellen Bedürfnisse der Reisemobilkunden eingehen und ihren hohen Ansprüchen gerecht werden. Neben spezialisierten Verkäufern bieten die ausgewählten Nutzfahrzeughändler in ihrem Showroom einen Marco Polo zu Demonstrationszwecken und stellen Fahrzeuge für Probefahrten bereit. Seit Januar 2016 stehen den Kunden in Deutschland 56 Händlerbetriebe als Marco Polo Experten zur Verfügung. Alle spezialisierten Stützpunkthändler sind auf der Mercedes-Benz Website als Marco Polo Experten kenntlich gemacht.

Die große Beliebtheit des Marco Polo zeigt auch der erneute Gewinn der Leserwahl von promobil. Zum zweiten Mal in Folge wählten die Leser des Fachmagazins mit 34 Prozent das Mercedes-Benz Reisemobil auf den ersten Platz in der Kategorie „Kompakt-Campingbusse“. Damit trägt der Marco Polo auch 2016 den Titel „Kompakt-Reisemobil des Jahres“. 

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: SCA-Aufstelldach hinten öffnend für Mercedes-Benz V-Klasse und Vito

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: SCA-Aufstelldach hinten öffnend für Mercedes-Benz V-Klasse und Vito.

Mit dem vorne öffnenden Aufstelldach SCA 152 von C.F. Maier sind die V-Klasse und der Vito im vergangenen Jahr erfolgreich als Basisfahrzeuge im Markt der individuellen Aus- und Aufbauten von kompakten Reisemobilen gestartet. Ab sofort ist das komfortable Aufstelldach auch nach hinten öffnend erhältlich. Damit bieten V-Klasse und Vito noch mehr Möglichkeiten für individuelle Grundrisse.

Das neue, hinten öffnende Aufstelldach mit der Bezeichnung SCA 153 ist für die V-Klasse und den Vito mit der Fahrzeuglänge von 5,14 Meter verfügbar. Es besteht aus einer GfK-Schale und einer Hartschaumisolierung. Auf der Innenseite ist zusätzlich ein wohnliches Knautschvelours aufgebracht. Diese Materialkombination ist leicht und steif und gewährleistet gleichzeitig beste Wärme- und Schalldämmung.

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: SCA-Aufstelldach hinten öffnend für Mercedes-Benz V-Klasse und Vito

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: SCA-Aufstelldach hinten öffnend für Mercedes-Benz V-Klasse und Vito.

Unter der Dachschale befindet sich serienmäßig ein Bett mit einer Liegefläche von 2,00 x 1,15 Meter. Die hohen Aufstellscheren stellen eine große Beinfreiheit sicher. Wird das Bett bei geöffnetem Dach nicht genutzt, lässt es sich mit Unterstützung von zwei Gasfedern ebenfalls hochklappen. Diese Funktion führt zu einem sehr guten Platzangebot mit großer Stehhöhe im Fahrzeug. Der hochwertige Stoffbalg des Dachs hat drei halbkreisförmige Fenster, die mit einem Doppelreißverschluss ausgestattet sind. Ein praktischer Einklappmechanismus mit eingenähten Kunststoffstäben zieht den Stoffbalg beim Schließen der Dachschale automatisch nach innen. Dadurch wird er nicht zwischen Karosserie und Dach eingeklemmt.

Das Aufstelldach schmiegt sich mit seiner flachen Kontur perfekt an die Silhouette von V-Klasse und Vito an. Ein Dachspoiler – ebenfalls aus GfK – im Anschluss an die Windschutzscheibe gewährleistet eine optimale optische und aerodynamische Anbindung. Serienmäßig wird das Dach in Arktikweiß geliefert. Auf Wunsch ist eine Lackierung in Wagenfarbe möglich. Der mechanische Aufstellmechanismus basiert auf Scheren im vorderen Bereich und zwei Gasfedern seitlich. Das komplett vormontierte Aufstelldach erleichtert Reisemobilaufbauern die Anpassung an das Basismodell.

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: Der Hymer ML-T auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter.

Mercedes-Benz Vans auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) 2016. Foto: Der Hymer ML-T auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter.

Auch der Mercedes-Benz Sprinter baut seine Präsenz im Reisemobilmarkt erfolgreich aus. Bisher bereits die Nummer eins für Komfort-Campingbusse der gehobenen Klasse, wird er auch als Basisfahrzeug für teil- und vollintegrierte Reisemobile immer beliebter. Insbesondere seine große Vielseitigkeit, hohe Effizienz und vorbildliche Sicherheit machen ihn für Reisemobilhersteller zunehmend attraktiv. So ist der Sprinter der einzige Transporter, der auch als Basisfahrzeug für Reisemobile serienmäßig mit Seitenwind-Assistent ausgestattet ist.

Im vergangenen Jahr verdoppelte sich der Absatz des beliebten Transporters im europäischen Reisemobilmarkt. In den USA ist der Sprinter im Reisemobilmarkt ebenfalls erfolgreich unterwegs. Ein Drittel aller dort verkauften Sprinter werden zu Reisemobilen umgebaut. International setzen insgesamt rund 30 Aus- und Aufbauhersteller auf den Sprinter.

Weitere Informationen zur Messe CMT 2016 finden Sie hier.

Fotos: Daimler AG

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de


Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 22. Januar 2016 um 00:10 Uhr  |  2.330 Besuche

Abgelegt unter Messe & Ausstellung

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card