Sep23
2011
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 11 Stimme/n, Durchschnitt: 4,91 von 5 [98,18%])
Loading...



Was uns heute und morgen bewegt: Mercedes-Benz auf der IAA 2011

Was uns heute und morgen bewegt: Mercedes-Benz auf der IAA 2011

Wie das Auto nach seinem 125. Geburtstag in die Zukunft fährt, zeigt Mercedes-Benz auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2011. Unter dem Motto „Mercedes Next“ präsentiert der Erfinder des Automobils in Frankfurt nicht weniger als sechs Weltneuheiten. Jede einzelne davon bestätigt die Innovationskraft der Marke – allen voran das revolutionäre Forschungsfahrzeug F 125!, das einen Ausblick auf die emissionsfreie Luxuslimousine von übermorgen eröffnet. Weltpremiere haben außerdem die neue B-Klasse, das Concept B-Class E-CELL PLUS – ein seriennahes Elektroauto-Konzept mit besonders großer Reichweite – sowie die drei Roadster SLS AMG, SLK 55 AMG und SLK 250 CDI. Ein weiteres Messe-Highlight von Mercedes-Benz ist die neue M-Klasse, die auf der IAA erstmals einem breiten Publikum gezeigt wird.

„Wir haben einen klaren Führungsanspruch im Premium-Segment. Wir werden alles daran setzen, dass die vor uns liegende Dekade eine neue Mercedes-Dekade wird“, so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, zum Start der weltgrößten Automesse. Wie gut die Marke mit dem Stern dafür gerüstet ist, stellt der Erfinder des Automobils zum Abschluss des 125. Geburtstagsjahres in Frankfurt eindrucksvoll unter Beweis.

Mit dem wegweisenden Forschungsfahrzeug F 125! setzt Mercedes-Benz – passend zum finalen Höhepunkt des automobilen Jubiläums – seinen ersten nachhaltigen IAA-Akzent. Ganz im Sinne des Geburtstagsmottos „125! Jahre Innovation“ demonstriert der Technologieträger das Potenzial der Brennstoffzelle für vollständig emissionsfreie Mobilität auch in großen, besonders komfortablen Luxuslimousinen. Beim F 125! setzt Mercedes-Benz seine Vision vom emissionsfreien Fahren mit Wasserstoff konsequent um und unterstreicht dabei das Potenzial von H2 als Energieträger der Zukunft. Der F 125! wird von einem F-CELL Plug-in HYBRID angetrieben, bestehend aus einer weiterentwickelten Brennstoffzelle und einer leistungsfähigen Lithium-Schwefel Hochvoltbatterie. Als Energiespeicher dient ein völlig neuartiger Wasserstofftank, der direkt in die Karosseriestruktur integriert ist.

Was uns heute und morgen bewegt: Mercedes-Benz auf der IAA 2011: Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars am revolutionären Forschungsfahrzeug F 125!

Was uns heute und morgen bewegt: Mercedes-Benz auf der IAA 2011: Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars am revolutionären Forschungsfahrzeug F 125!

„Zum Antrieb muss man sich vor allem eine Zahl merken: Tausend. Das ist die Strecke in Kilometern, die man mit diesem Auto ohne Tankstopp rein elektrisch fahren kann“, so Dr. Dieter Zetsche. „Und mit vier radnahen E-Motoren und einer Spitzenleistung von 313 PS macht das auch sehr viel Spaß.“ Dank intelligentem Leichtbau mit einem hohen Karbonanteil bietet der Viersitzer souveräne Fahrleistungen bei herausragendem Komfort. Völlig neu entwickelt wurde auch das Anzeige-, Bedien- und Kommunikationskonzept. Dr. Dieter Zetsche: „Der F 125! ist sozusagen ein Super-Smartphone zum Reinsetzen.“

Was uns heute und morgen bewegt: Mercedes-Benz auf der IAA 2011: Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars und die neue B-Klasse

Was uns heute und morgen bewegt: Mercedes-Benz auf der IAA 2011: Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars und die neue B-Klasse

Mit der neuen B-Klasse startet Mercedes-Benz jetzt seine Modelloffensive im Kompaktwagen-Segment. „Unsere zweite Sports Tourer Generation ist noch vielseitiger und gleichzeitig noch dynamischer, effizienter und sicherer geworden – das ideale Auto für alle, die sich in dieser Klasse einen echten Mercedes wünschen. Oder wie wir sagen: Perfekter Raum in seiner schönsten Form“, so Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing.

„Mit dem ersten Modell unserer komplett neu entwickelten Kompaktwagen-Generation beginnt ein neues Zeitalter in diesem Segment“, so Dr. Schmidt weiter. „So viele Neuheiten auf einen Schlag gab es noch bei keinem Modellwechsel in der Historie von Mercedes-Benz.“

Maßstäbe setzt die neue Mercedes-Benz B-Klasse unter anderem mit vier hocheffizienten Motoren, die ab Marktstart zur Wahl stehen. Alle verfügen über modernste Direkteinspritzung, sind serienmäßig mit der ECO Start-Stopp-Funktion ausgerüstet und können mit dem neuen Doppelkupplungsgetriebe (7G-DCT) kombiniert werden. Souveränen Fahrspaß ermöglicht die neue B-Klasse mit Dieselmotor bereits ab einem Verbrauch von 4,4 l/100 km.

Hochwertige Materialien, edle Details und präzise Verarbeitung setzen ebenfalls neue Klassenmaßstäbe. „Außerdem“, so Dr. Schmidt, „haben wir größten Wert auf die Sicherheitsausstattung gelegt. Der serienmäßige COLLISION PREVENTION ASSIST ist eine Weltneuheit im Kompaktsegment.“ Das radarbasierte System bietet Schutz vor Auffahrunfällen über Tempo 30. Hinzu kommen zahlreiche Sicherheits-Features, die bisher den größeren Mercedes-Modellen vorbehalten waren, darunter der ebenfalls serienmäßige Müdigkeitswarner ATTENTION ASSIST.

Mercedes-Benz B-Klasse E-Cell (W 246)

Mercedes-Benz Concept B-Class E-Cell PLUS

Dass die Zukunft bei der neuen B-Klasse bereits eingebaut ist, belegt auch das Concept B-Class E-CELL PLUS, das erste Mercedes-Elektrofahrzeug mit Range Extender. „E-CELL steht für batterie-elektrischen Antrieb, das PLUS für den zusätzlichen Benzinmotor. Die Kombination sorgt für bestmögliche Alltags- und Langstreckentauglichkeit mit bis zu 600 Kilometer Reichweite, davon bis zu 100 Kilometer rein batterie-elektrisch und somit emissionsfrei“, so Prof. Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung.

Als Energiespeicher kommt eine Lithium-Ionen Batterie der Deutschen Accumotive zum Einsatz. Der leistungsstarke Stromspeicher ist platzsparend und sicher in einem speziell entwickelten Zwischenboden vor der Hinterachse eingebaut: im so genannten Energy Space. Prof. Dr. Weber: „Damit ist die neue B-Klasse auf alle alternativen Antriebsarten vorbereitet – bis hin zum Elektroantrieb mit Brennstoffzelle.“

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars und der neue SLS AMG Roadster

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars und der neue SLS AMG Roadster

Seine einzigartige Sportwagentradition setzt Mercedes-Benz mit dem neuen, faszinierenden SLS AMG Roadster fort, der auf der IAA seinen ersten öffentlichen Auftritt hat – und das Potenzial, in der Traumwagen-Wertung ganz vorne zu landen. Prof. Dr. Weber: „Dieser einzigartige Open-Air-Sportler bietet Roadster-Performance in Perfektion.“

Seine technologischen Highlights lesen sich wie das Einmaleins des ambitio­nierten Sportwagenbaus: Aluminium-Spaceframe-Karosserie mit Komponenten aus Karbon, AMG 6,3-Liter-V8-Frontmittelmotor mit 571 PS, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe in Transaxle-Anordnung und Sportfahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenkerachsen begeistern Sportwagen-Enthusiasten.

Präsentation des neuen Mercedes-Benz SLS AMG Roadsters auf der IAA 2011

Präsentation des neuen Mercedes-Benz SLS AMG Roadsters auf der IAA 2011

Mercedes-Benz SLK (R172)

Mercedes-Benz SLK (R172)

Ebenfalls Weltpremiere feiern in Frankfurt die Roadster SLK 250 CDI und  SLK 55 AMG. Der 150 kW (204 PS) starke Vierzylinder-Diesel des SLK 250 CDI bringt den Zweisitzer in den Zukunfts-Disziplinen Sparsamkeit und Drehmoment an die Spitze seiner Klasse. Damit ermöglicht der erstmals im SLK (R172) angebotene Selbstzünder souveränen Fahrspaß auf kurvigen Landstraßen wie auch auf längeren Autobahn-Etappen.

Das gilt auch für den SLK 55 AMG, den leistungsstärksten SLK aller Zeiten. Sein neu entwickelter AMG 5,5-Liter-V8-Motor mit Zylinderabschaltung kombiniert Top-Performance mit niedrigsten Verbrauchswerten. Mit einer Höchstleistung von 310 kW(422 PS) und einem maximalen Drehmoment von 540 Newtonmetern übertrifft der SLK 55 AMG alle direkten Wettbewerber. Gleichzeitig liegt sein Kraftstoffverbrauch um rund 30 Prozent niedriger als bei seinem Vorgänger.

Mercedes-Benz M-Klasse (W166)

Mercedes-Benz M-Klasse (W166)

Neue Maßstäbe setzt auch die dritte Generation der Mercedes-Benz M-Klasse beim Komfort ebenso wie bei der Sicherheit, der Fahrdanymik on- und offroad – und selbstverständlich auch in punkto Effizienz.

Die gesamte Modellpalette der neuen M-Klasse (W166) konsumiert im Vergleich zum Vorgänger durchschnittlich 25 Prozent weniger Kraftstoff.

Effizienz-Champion seiner Klasse ist der ML 250 BlueTEC 4MATIC, der sich mit einem NEFZ-Verbrauch von nur 6,0 l/100 km begnügt.

 

 

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 23. September 2011 um 21:32 Uhr  |  3.316 Besuche

Abgelegt unter Messe & Ausstellung

Tags: , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card