Okt22
2014
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Im Kino: Mercedes-Benz in der Komödie „Coming In“

Im Kino: Mercedes-Benz in der Komödie „Coming In“

Mit viel Augenzwinkern und Sinn für Humor hat Regisseur Marco Kreuzpainter seinen neuesten Film „Coming In“ inszeniert. In der Komödie nimmt er die Glamour- und Partyszene der Hauptstadt Berlin aufs Korn. Zwischen Neukölln und Gendarmenmarkt erzählt er aber auch eine herzergreifende Geschichte von Liebe, Freiheit und dem Weg zum wahren Selbst.

In der Hauptrolle spielt Kostja Ullmann den homosexuellen Starfriseur Tom. Passend zu seinem Status als Meisterfigaro lässt er sich von seinem besten Freund Bassam (Denis Moschitto) in einer Mercedes-Benz S-Klasse durch Berlin chauffieren. Als er bei einer Werbekampagne für seine neue Haarpflegelinie mit der schlagfertigen Kiez-Friseurin Heidi (Aylin Tezel) zusammenarbeiten muss, kommt es zu ernsthaften Verwirrungen der Emotionen. Wider Willen sind die beiden fasziniert von einander und besonders Tom hat mit seinen Gefühlen, die er für Heidi empfindet, ein großes Problem.

Im Kino: Mercedes-Benz in der Komödie „Coming In“. Foto: Im Film „Coming In“ lässt sich Kostja Ullmann als homosexueller Starfriseur Tom Herzner von seinem besten Freund in einer Mercedes-Benz S-Klasse (W222) durch Berlin chauffieren.

Im Kino: Mercedes-Benz in der Komödie „Coming In“. Foto: Im Film „Coming In“ lässt sich Kostja Ullmann als homosexueller Starfriseur Tom Herzner von seinem besten Freund in einer Mercedes-Benz S-Klasse (W222) durch Berlin chauffieren.

Tom Herzner (Kostja Ullmann) ist attraktiv, glamourös und erfolgreich. Er ist Berlins bekanntester Friseur und Star der Schwulenszene. Seine Kosmetikprodukte erobern halb Europa – aber eben nur halb, denn bisher verkauft er lediglich Shampoo für Männer. Um den Markt komplett aufzurollen, muss Tom herausfinden, was Frauen wollen. Seine Feldstudie führt ihn ins tiefste Neukölln, in den Salon der selbstbewussten Heidi (Aylin Tezel). Kiez trifft Glamour – das kann nicht gut gehen. Dennoch: Wider Willen ist der eingebildete Tom schwer beeindruckt von Heidis frecher Direktheit. Und sie entdeckt hinter Toms gestylter Fassade sehr bald einen verblüffend einfühlsamen Kollegen. Wie jetzt? Verliebt Heidi sich etwa in einen Schwulen? Tom weiß selbst nicht, wie ihm geschieht. Eine Frau? Was Tom und Heidi fühlen, passt in keine Schublade und Toms erste Gehversuche in der Welt der Heteros bleiben nicht ohne Komplikationen.

Seine Deutschlandpremiere feiert „Coming In“ am 22. Oktober 2014 in Berlin. Mercedes-Benz unterstützt die Premierenfeier mit einem exklusiven Shuttle-Service für VIP-Gäste. Am 23. Oktober 2014 startet die Komödie dann bundesweit in den Kinos.

Der Trailer zum Film „Coming In“ können Sie hier sehen.

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Mittwoch, den 22. Oktober 2014 um 17:41 Uhr  |  2.637 Besuche

Abgelegt unter Events

Tags: , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card