Jul10
2015
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse

Der neue Mercedes-Benz Vito hebt die Messlatte in puncto Sicherheit in seinem Segment an. Führende Sicherheitsfeatures sind deshalb beim neuen Vito serienmäßig an Bord.

Sicheres und berechenbares Fahrverhalten leer wie beladen, präzise Lenkung, kraftvolle und standfeste Scheibenbremsen rundum (je nach Modell 17-Zoll-Bremsanlage) – all das ist selbstverständlich. Gleiches gilt für ADAPTIVE ESP. Die serienmäßige Fahrdynamikregelung umfasst wie beim Sprinter eine Vielzahl von Funktionen.

Als erster Transporter seiner Klasse verfügt bereits der Vito Kastenwagen serienmäßig über Airbags und Gurtwarner sowohl für den Fahrer als auch für den Beifahrer. Die Modelle Vito Tourer PRO und Vito Tourer SELECT sind außerdem serienmäßig mit Windowbags und Thorax-Pelvis-Sidebags vorn ausgestattet. Für den neuen Vito Tourer sind erstmals Windowbags im Fond zu bekommen. Mit maximal acht Airbags ist der Vito Tourer damit im Wettbewerbsvergleich an der Spitze im Insassenschutz.

Die Brücke zwischen passiver und aktiver Sicherheit, zwischen Schutz nach einem Unfall und der Unfallvermeidung, schlägt die neue Option Pre-Safe, eine Premiere in der Klasse des Vito. Pre-Safe erkennt kritische Fahrsituationen, die zu einem Unfall führen können, etwa eine Gefahrenbremsung, extremes Über- oder Untersteuern oder kritische Lenkbewegungen. In allen diesen Fällen aktiviert das System vorbeugende Maßnahmen zum Schutz der Fahrzeuginsassen: Fenster werden geschlossen, Sicherheitsgurte gestrafft. Ist der Beifahrersitz elektrisch verstellbar, wird er in eine günstigere Position gebracht.

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Der Vito beim VDA-Ausweichtest

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Der Vito beim VDA-Ausweichtest

Entscheidend auf dem Weg zum unfallfreien Fahren ist, einen Unfall zu vermeiden. Zur Serienausstattung des neuen Vito gehört deshalb unter anderem der Attention Assist oder Aufmerksamkeits-Assistent. Er zieht aus verschiedenen Parametern Rückschlüsse auf die Kondition des Fahrers. Zu diesem Zweck verarbeitet er mehr als 70 Messgrößen. Bei erkennbar nachlassender Konzentration und bei Müdigkeit mahnt der Aufmerksamkeits-Assistent akustisch sowie mit einem Symbol im Kombiinstrument rechtzeitig zu einer Pause.

Einzigartig in seiner Klasse ist die Serienausstattung des neuen Vito mit dem Seitenwind-Assistent. Er kompensiert Einflüsse von Windböen auf das Fahrzeug im Rahmen der physikalischen Möglichkeiten nahezu vollständig. Das erforderliche Gegenlenken ist reduziert, der Fahrer wird deutlich entlastet. Der Seitenwind-Assistent baut auf das serienmäßige elektronische Stabilitätsprogramm ESP auf und wird ab einer Geschwindigkeit von 80 km/h aktiviert.

Ebenfalls serienmäßig ist die Reifendruck-Überwachung. Sie misst den Luftdruck einzelner Reifen und zeigt bei Luftverlust im Kombiinstrument eine Warnung an. Zu geringer Reifendruck ist nicht nur ein Sicherheitsrisiko, er erhöht auch den Kraftstoffverbrauch.

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Airbags für Fahrer und Beifahrer, Windowbags für Fahrer und Beifahrer, Thorax-Pelvis-Sidebags für Fahrer und Beifahrer

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Airbags für Fahrer und Beifahrer, Windowbags für Fahrer und Beifahrer, Thorax-Pelvis-Sidebags für Fahrer und Beifahrer

Als erstes Modell im Segment bietet der neue Vito optional Voll-LED-Scheinwerfer. Der Fahrer profitiert so bei Nacht von deutlich mehr Helligkeit auf der Straße. Die LED-Technologie kombiniert hohe Funktionalität mit Energieeffizienz. Das Lichtsystem mit insgesamt 34 LEDs verbindet das Intelligent Light System mit dem adaptiven Fernlicht-Assistenten. Alle Scheinwerferfunktionen sind verbrauchsoptimiert in LED-Technik realisiert. Sie passen die Lichtverteilung an die jeweilige Fahrsituation an.

Die dynamische Leuchtweitenregulierung für die Landstraße verteilt das Abblendlicht so, dass auch der linke Fahrbahnrand gut ausgeleuchtet wird. Hauptaufgabe des Nebellichts ist eine breitere Lichtstreuung und -verteilung zur besseren Ausleuchtung der Fahrbahnrandbereiche. Nach Einschalten der Nebelschlussleuchte schwenkt der linke LED-Scheinwerfer um acht Grad nach außen und senkt seinen Lichtkegel gleichzeitig nach unten. Die Aktivierung des Autobahnlichts erfolgt automatisch. Ab 110 km/h bei Geradeausfahrt, spätestens bei 130 km/h verändert sich zusätzlich die Einstellung des fahrbahninneren Scheinwerfers, damit die Fahrbahn bis auf eine Entfernung von rund 120 m ausgeleuchtet werden kann.

Das aktive Kurvenlicht arbeitet sowohl in der Abblend- als auch in der Fernlicht-Funktion. Die LED-Module folgen dem Lenkeinschlag des Fahrers und schwenken sekundenschnell zur Seite, wenn der Fahrer des Vito in eine Kurve steuert. Bei eingeschalteten Hauptscheinwerfern schaltet sich das integrierte Abbiegelicht automatisch zu, wenn der Fahrer den Blinker betätigt oder das Lenkrad einschlägt.

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Rückfahrkamera mit Anzeige im Cockpitdisplay

Shaping Future Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Rückfahrkamera mit Anzeige im Cockpitdisplay

Sicherheit ist ebenfalls beim Rangieren gefragt. Der Rückfahrwarner warnt Passanten bei Rückwärtsbewegungen des Vito akustisch. Die Rückfahrkamera unterstützt den Fahrer beim Rangieren. Sie zeigt im Display der Audio-Anlage mit Linien die voraussichtliche Verkehrsposition bei momentanem Lenkeinschlag an. Eine weitere einzigartige Hilfestellung: Mit der Funktion Kupplungszoom zoomt die Kamera auf den Kugelkopf der Anhängerkupplung und unterstützt den Fahrer mit speziellen Hilfslinien beim Ankuppeln eines Anhängers.

Neu und einzigartig für Transporter dieser Klasse ist der optionale aktive Park-Assistent. Er erkennt passende Parklücken. Akzeptiert der Fahrer den Vorschlag, legt er nur den passenden Gang ein, gibt dezent Gas und bremst. Die notwendigen Lenkmanöver übernimmt der Park-Assistent. In Verbindung mit Automatikgetriebe bremst das Fahrzeug sogar selbstständig. Der aktive Park-Assistent erkennt Parklücken sowohl beim Längs- als auch beim Querparken. Er übernimmt beim Längsparken auch den Lenkeinschlag beim Ausparkmanöver. Das System entlastet den Fahrer, gleichzeitig werden damit lästige und teure Bagatellschäden minimiert. Es enthält die Sensoren der bisherigen Parktronic mit Ultraschallsensoren vorne und hinten. Die Anzeigen für den aktiven Park-Assistenten sieht der Fahrer in seinem Cockpitdisplay.

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Aktiver Park-Assistent mit Anzeige im Cockpitdisplay

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Aktiver Park-Assistent mit Anzeige im Cockpitdisplay

In seiner Leistungsfähigkeit einzigartig im Segment des Vito ist der Abstandswarn-Assistent, auch COLLISION PREVENTION ASSIST genannt. Er besteht aus den Funktionen Abstandswarnung sowie dem adaptiven Bremsassistenten und warnt bei zu geringem Abstand sowie in einer weiteren Eskalationsstufe bei akuter Kollisionsgefahr. Der Abstandswarn-Assistent ist im neuen Vito bereits ab einer Geschwindigkeit von sieben km/h betriebsbereit und deckt als einziges System seiner Klasse den gesamten Bereich bis zur Höchstgeschwindigkeit ab. Technik und Funktion einschließlich des adaptiven Bremsassistenten entsprechen dem Sprinter.

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Spurhalte-Assistent

Mercedes-Benz Vito: Das Vorbild für Sicherheit in seiner Klasse. Foto: Spurhalte-Assistent

Analog zum Sprinter warnt der optionale Totwinkel-Assistent den Fahrer bei einem Spurwechsel vor anderen Fahrzeugen im so genannten toten Winkel. Ebenso profitieren Fahrer auf Wunsch vom Spurhalte-Assistenten, der vor einem unbeabsichtigten Fahrspurwechsel warnt.

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 10. Juli 2015 um 00:10 Uhr  |  2.100 Besuche

Abgelegt unter Vito

Tags: , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card