Jul22
2010

Mercedes-Benz ML 350 BlueTEC 4MATIC

Veröffentlicht in M-Klasse Keine Kommentare »
Geschrieben 22. Juli 2010 von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 5 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Bereits seit 2005 bewährt sich die Mercedes M-Klasse und wurde nun wieder einmal mit einigen aktuellen SUVs verglichen. In der Auto Motor und Sport Nummer 13 vom 3. Juni 2010 traten der überarbeitete Münchener und der neue Wolfsburger Konkurrent zum Vergleich an.

In allen Fahrzeugen arbeiten moderne Sechszylinder-Diesel, aber nur der Mercedes-Benz ML 350 BlueTEC 4MATIC erfüllt dank der besonders sauberen Bluetec-Technologie heute schon die EURO 6-Norm.

ML 350 BLUETEC

Der Stuttgarter SUV überzeugt auch 2010 noch mit seinen bekannten Eigenschaften. Hohe Sitzposition und gute Übersichtlichkeit sind Bauartbedingt selbstverständlich. Der ML ist nach wie vor ein sehr komfortabler Reisewagen, der auch die Ausfahrt ins Gelände keinesfalls scheuen braucht. Er überzeugt mit der Luftfederung Airmatik, sehr guter Geländetauglichkeit, viel Platz und umfangreicher Sicherheitsausstattung.

Der V6 Motor hat in diesem Vergleich mit 211 PS etwas weniger Leistung als die Herausforderer, dennoch überzeugt der ML auch bei der möglichen Zuladung. Über 140 Kilo mehr als die Konkurrenten sind kein Problem.

Beim Thema Komfort ist sich Auto Motor und Sport Redakteur Sebastian R. anscheinend etwas unschlüssig. Zum einen bemängelt er wegen der Siebengangautomatik das kernige Motorgeräusch, was die Passagiere nerven würde, andererseits lobt er aber das niedrige Geräuschniveau, welches angeblich die Passagiere auf großen Touren betüddeln würde.

Leider vergisst Herr R. in diesem Zusammenhang zu erwähnen, dass gerade große Touren für den ML eine leichte Übung sind. Beachtliche 819 Km sind möglich. Der Wolfsburger wäre schon 25 Km und der Münchener bereits 60 Km vorher stehen geblieben.

Das der Herr Redakteur dem Dreilitermotor dann auch eine Trinkfestigkeit und eine ausgeprägte Anfahrschwäche bescheinigt, ist beim Blick auf die Testwerte überraschend. Der ML verbraucht gerade einmal 0,4 L mehr als der Bayer und 0,9 L mehr als der Wolfsburger. Das nennt man dann Trinkfest? Und eine ausgeprägte Anfahrschwäche ist bei Beschleunigungswerten von 8,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100 auch nicht wirklich erkennbar. Oder ist die eine Sekunde, die der Wolfsburger schneller ist, ernsthaft eine ausgeprägte Anfahrschwäche?

An dieser Stelle sollten dann unbedingt die hervorragenden Bremswerte des ML erwähnt werden. Aus Tempo 100 kommt der Offroader bei nasser Fahrbahn nach nur 46 Meter zum stehen. Der nagelneue Wolfsburger steht erst ganze 5 Meter später!

Der Mercedes ML 350 Bluetec 4-Matic konnte diesen Vergleich zwar punktemäßig nicht gewinnen, dennoch hat er sich trotz seines Alters gegenüber seinen Herausforderern in vielen Kategorien behauptet und bessere Ergebnisse erzielt.

Der komplette Testbericht zum Vergleich (Mercedes ML 350 Bluetec 4-Matic, BMW X5 und VW Touareg) ist nachzulesen in der Auto Motor und Sport Nummer 13 vom 3. Juni 2010.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Donnerstag, den 22. Juli 2010 um 08:05 Uhr  |  10.774 Besuche

Abgelegt unter M-Klasse

Tags: , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card