Dez24
2011
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 7 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Zwei wichtige Neuerungen erwartet die Autofahrer im nächsten Jahr: die Kfz-Steuer steigt für Neuwagen und das Wechselkennzeichen kommt im Juni .

Im nächsten Jahr steigt für die meisten Neuwagen die Kfz-Steuer. Grund hierfür sind die verschärften Emissions-Grenzwerte. Galten bisher die ersten 120 Gramm CO2 als steuerfrei, so sinkt dieser Wert ab dem 1. Januar 2012 auf 110 Gramm. Der CO2-basierte Teil der Steuer addiert sich zum Grundbetrag, der sich aus Hubraum und der benötigten Kraftstoffart ergibt. Steuerfrei bleiben demnach Dieselfahrzeuge, die bis zu 4,2 Liter und Benziner die bis zu 4,6 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer verbrauchen.

Im Juni 2012 ist es dann endlich soweit: das Wechselkennzeichen kommt. Das schon vor zwei Jahren angekündigte Kennzeichen, welches laut Bundesverkehrsminister Ramsauer den Verkauf von umweltfreundlichen Zweitwagen wie Elektromobile fördern soll, ist nun endlich vom Bundesrat beschlossen worden. Der erhoffte Steuerrabatt ist aber am Finanzminister Schäuble gescheitert. Dieser soll möglicherweise später kommen. Allerdings haben einige Versicherungen vereinzelt einen Nachlass in Aussicht gestellt. Erhältlich ist das Wechselkennzeichen dann ab Juni bei den Zulassungsbehörden.

Weitere  Änderungen im nächsten Jahr: ab April werden Autofahrer nicht mehr für das Verpassen des TÜV-Termins mit dem Rückdatieren bestraft. Zukünftig kleben die Prüfer die Plakette wieder für zwei volle Jahre. Ab Oktober muss in Österreich an der Tankstelle aufgepasst werden, denn dann wird dort der Treibstoff E10 eingeführt. Nach Kühlschränken und Fernsehgeräten bekommen 2012 auch Autoreifen ein Öko-Label. Für Verkehrsünder die fleißig Punkte in Flensburg sammeln kommt eine Erleichterung beim Punkteabbau. Bisher verlängerte sich die Verjährung von eingetragenen Punkten automatisch um zwei Jahre, wenn neue hingekommen sind. Diese Verlängerung fällt weg, dafür verfallen Punkte erst nach drei Jahren. Der Feldversuch für die extra langen LKW´s (Gigaliner) wird ausgeweitet. Die bis zu 44 Tonnen schweren und 25,25 Meter langen Laster rollen 2012 verstärkt auf deutschen Straßen.

 

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Samstag, den 24. Dezember 2011 um 18:45 Uhr  |  3.338 Besuche

Abgelegt unter Presse

Tags: , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card