Aug19
2014
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Am 1. Oktober startet die zehnte FleetBoard Drivers’ League – der Internationale Wettbewerb um die wirtschaftlichste Fahrweise

Am 1. Oktober startet die zehnte FleetBoard Drivers’ League – der Internationale Wettbewerb um die wirtschaftlichste Fahrweise

Die Suche nach den besten Fahrern und Flotten geht in die zehnte Runde. Am 1. Oktober fällt der Startschuss für die neue FleetBoard Drivers’ League. Lkw-Fahrer aus 19 Ländern Europas sowie aus Brasilien und Südafrika treten bis zum 31. Januar 2015 gegeneinander an. Dabei kann jeder eingesparte Liter Diesel über Sieg oder Niederlage entscheiden, denn es geht darum, die beste Fahrweisennote mit der FleetBoard „Einsatzanalyse“ zu erzielen. Die persönliche Benotung setzt sich aus verschleiß- und verbrauchsrelevanten Faktoren wie beispielsweise vorausschauendem Fahren, Geschwindigkeitswechsel und Bremsverhalten zusammen. Je höher die Note, desto besser ist die Platzierung.

Jeden Monat haben die Teilnehmer auf nationaler Ebene die Chance, in den Kategorien „Bester Fahrer“ und „Bestes Team“ den Sieg einzufahren. Aus allen Teilnehmern eines Landes werden am Ende des Wettbewerbs der beste Fahrer und das beste Team ermittelt. Jeweils die ersten drei Platzierungen erwarten attraktive Preise.

Zusätzlich zu den Wettbewerben auf Landesebene wird außerdem eine Drivers’ League Weltmeisterschaft ausgetragen, bei der die besten elf Teilnehmer eines Landes in Nationalmannschaften gegeneinander antreten. Und wem das immer noch nicht Wettstreit genug ist, der kann sich auch in Duellen mit anderen Fahrern messen, diese Ergebnisse fließen jedoch nicht in die Wertungen mit ein.

Anmeldungen zur Drivers’ League sind ab dem 1. September bis zum 31. Dezember 2014 im Internet möglich. Hierzu müssen sich als erstes die Unternehmen und anschließend auch die Fahrer registrieren. Neu ist, dass mit der Anmeldung ein Unternehmens- bzw. Fahrerprofil angelegt wird, das sich individuell anpassen lässt. Alle Teilnehmer haben so einen Überblick über das eigene Ranking und das der anderen Mitstreiter. Außerdem können sie andere Teilnehmer als so genannte „Buddys“ hinzufügen und sich von deren Leistungen anspornen lassen.

In Europa startet die Drivers‘ League in Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Litauen, Norwegen, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Schweiz, Slowenien, Spanien, Slowakei, Schweden und Tschechien.

Weitere Informationen und Anmeldungen finden Sie hier.

Foto: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Dienstag, den 19. August 2014 um 00:15 Uhr  |  3.643 Besuche

Abgelegt unter LKW

Tags: , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card