Jan15
2020

Neue Setra Flotten für Rheinland-Pfalz und Bayern

Veröffentlicht in Bus Keine Kommentare »
Geschrieben 15. Januar 2020 (vor 2 Wochen) von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Neue Setra Flotten für Rheinland-Pfalz und Bayern

Neue Setra Flotten für Rheinland-Pfalz und Bayern

Die rheinland-pfälzische Tempus Mobil GmbH setzt ebenso auf Setra Low Entry Fahrzeuge wie das bayerische Unternehmen Geldhauser. Beide tragen damit zum Erfolg der Setra MultiClass Busse bei.

Die Tempus Mobil GmbH vertraut bei der Übernahme des neu gewonnenen Linienbündels „Südeifel“ auch auf 22 neue Setra Low Entry Fahrzeuge (Foto oben). Das vom Verkehrsverbund Region Trier ausgeschriebene Paket umfasst insgesamt 15 Linien, auf denen nun die S 415 LE business und S 418 LE eingesetzt werden. Die Busse der Setra MultiClass sind jeweils mit 45 bzw. 57 Fahrgastsitzen des Typs Transit ausgerüstet.

Hinter dem Namen Tempus steckt die ehemalige City Tour Trier CT GmbH, die sich nun auf den Betrieb öffentlicher Nahverkehrsstrecken spezialisiert hat und ihre Fahrer speziell auf die Einsätze in der Südeifel schult. Der Busanbieter wurde 2007 als Tochterunternehmen des Luxemburger Busunternehmens Voyages Emile Weber aus Canach gegründet, das mit rund 1.200 Beschäftigten im europäischen Linien- und Reiseverkehr tätig ist. Seit 2019 ist Bollig Voyages aus Echternach weiterer Tempus-Gesellschafter.

Neue Setra Flotten für Rheinland-Pfalz und Bayern Foto: Einige der neuen Setra S 415 LE business der Martin Geldhauser Linien- und Reiseverkehrs GmbH & Co. KG

Neue Setra Flotten für Rheinland-Pfalz und Bayern Foto: Die neuen Setra S 415 LE business der Martin Geldhauser Linien- und Reiseverkehrs GmbH & Co. KG

Die Martin Geldhauser Linien- und Reiseverkehrs GmbH & Co. KG startet mit neun Setra Low Entry Fahrzeugen in einen neuen Auftrag. Das Familienunternehmen aus dem oberbayerischen Hofolding setzt die S 415 LE business nach dem Gewinn eines neuen Linienbündels im Süden Münchens ein. Die Busse der Setra MultiClass sind mit 45 Sitzen und USB-Anschlüssen ausgestattet und bieten den Fahrgästen freien WLAN-Zugang.

Geschäftsführer Martin Geldhauser jun., der die neun Niederflurbusse im Neu-Ulmer Setra Kundencenter abholte, beschäftigt aktuell über 500 Mitarbeiter und hat über 400 Fahrzeuge im Fuhrpark – von behindertengerecht ausgestatteten Klein- bis zu luxuriösen Doppelstockbussen für das eigene Reisebusprogramm.

Die Linienbusse sind in den Landkreisen München, Starnberg, Bad-Tölz / Wolfratshausen, Fürstenfeldbruck und Dachau im Linien-, Schüler- und Berufsverkehr im Einsatz. Neben der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV) gehören auch die Regionalverkehr Oberbayern GmbH (RVO) und viele Gemeinden, Unternehmen, Vereine und Schulen zu den Auftraggebern des 1962 gegründeten Fuhrunternehmens. Der Betrieb transportierte zu seinen Anfangszeiten Kies und Teer zum Bau der Autobahn A8 zwischen München und Salzburg.

Fotos: Daimler AG

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Sie finden uns auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Sie finden uns auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Mittwoch, den 15. Januar 2020 um 00:05 Uhr  |  212 Besuche

Abgelegt unter Bus

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card