Feb21
2023

Formel 1 – Kann Mercedes 2023 wieder siegen?

Veröffentlicht in Formel 1 Kommentare deaktiviert für Formel 1 – Kann Mercedes 2023 wieder siegen?
Geschrieben 21. Februar 2023 von


Mercedes-AMG F1 W14 E PERFORMANCE  (2023)

Die Konkurrenz in der Formel 1 ist sehr groß und macht wieder einmal neugierig darauf, wer voraussichtlich den WM-Titel 2023 gewinnen wird. Aktuell ist es noch schwierig einzuschätzen, was genau in der Formel-1-Saison 2023 passieren wird, da es viele Unwägbarkeiten und Überraschungen geben kann, die den Verlauf der kompletten Saison beeinflussen können. Beispielsweise kann es Änderungen im Reglement hinsichtlich der Motoren, den Aerodynamik-Regeln oder dem Reifenmanagement geben. Auch Änderungen im Rennkalender sind durchaus möglich, wie z.B. neue Strecken, die hinzukommen, oder Strecken, die gestrichen werden. All das kann Einfluss auf die Saison haben. Wir werden uns zunächst darauf beschränken, aufzulisten, was bereits jetzt bekannt ist. Dazu gehört u.a. die Information, dass Logan Sargeant in der Formel 1 debütieren wird. Nachdem er in Abu-Dhabi beim Formel-2-Finale die Marke von 40 Zählern knackte, wurde er neben Alex Albon von Williams bestätigt. Außerdem wird Nico Hülkenberg in die Formel 1 zurückkehren. Haas fällte eine Entscheidung für Hülkenberg und gegen das deutsche Talent Mick Schumacher. Auch bei AlphaTauri gibt es eine Änderung. Neben Yuki Tsunoda wird Nyck de Fries in der kommenden Saison an den Start gehen. Er ersetzt den Franzosen Pierre Gasly, der zu Apline geht. Für McLaren fährt dieses Jahr Oscar Piastri, der für Daniel Ricciardo neu ins Team kommt, und Fernando Alonso tritt die Nachfolge von Sebastian Vettel bei Aston Martin an. Auch bei den Teamchefs gibt es einige Personalwechsel. Bei McLaren kommt Andrea Stella für Andreas Seidl, Ferrari ersetzt Mattia Binotto durch Frédéric Vasseur und James Vowles übernimmt bei Williams.

Silberpfeil wird zum Schwarzpfeil

 Gegen Ende der letzten Saison verkündete Mercedes-Teamchef Toto Wolff eine Kampfansage an die Konkurrenz. Er versicherte, dass Mercedes zurückschlagen und die Pokale in Zukunft nicht mehr den anderen überlassen wolle. Das machte schon damals gespannt auf den neuen AMG W14, bei dessen Entwicklung alle Erfahrungen berücksichtigt werden sollten, die Mercedes mit dem letzten Silberpfeil gemacht hatte. Der Fokus lag wohl in erster Linie darauf, die aerodynamischen Probleme in den Griff zu bekommen. Nun ist er da: Der Mercedes AMG F1 W14 E Performance – so der offizielle Name des neuen Modells, für den der Begriff Silberpfeil nicht mehr zutreffend ist. Obgleich das Design aus schwarzem Carbon direkt an siegreichere Zeiten erinnert, war dieses Kriterium nicht ausschlaggebend für die farbliche Veränderung. Es fehlt schlicht und einfach die Lackierung. Neben vielen anderen Argumenten, wie u.a. der Vielfalt, ging es überwiegend um Gewichtsreduktion, die besonders beim Chassis zum Tragen kommt. Jedes überflüssige Gramm sollte eingespart werden, versichert Wolff, da Mercedes in der vergangenen Saison enorm mit Übergewicht zu kämpfen hatte. Doch auch auf anderem Gebiet wurde hart am Formel-1-Wagen gearbeitet. Wie bereits eingangs erwähnt hat man sich intensiv der Aerodynamik gewidmet, die Vorderradaufhängung unterliegt einer völlig neuen Geometrie, und das Kühlsystem wurde angepasst. Beibehalten wurde zunächst noch das „Zero-Pod“-System, wenn auch in veränderter Form. An einer anderen Lösung wird derzeit noch gearbeitet, gab der Teamchef bekannt.

Erste Quoten für den Titelgewinn

Inwieweit die beiden Mercedes-Fahrer Hamilton und Russell echte Chancen haben, mit Verstappen und Leclerc um die Meisterschaft zu kämpfen, können Sie den Nachrichten und Quoten zu diesem Thema einiger Wett-Websites entnehmen. Denken Sie daran, dass Sie eine solche Wett-Website ganz bequem unter denen auswählen können, die auf einer Seite von Sportwetten-Bonus Vergleich enthalten sind und die Ihnen die besten Quoten und Boni für Wetten auf F1 sowie auf andere Sportarten bieten. Diese Seiten verfügen bereits über Quoten für den möglichen Gewinner der Meisterschaft 2023. Nach ihnen ist Hamilton mehr oder weniger der zweitliebste Fahrer nach Verstappen. Russell liegt auf dem fünften Platz. Außerdem wird wohl Mercedes der Hauptgegner von RedBull in Bezug auf die Konstrukteur-Meisterschaft sein.

(Foto: group-media.mercedes-benz.com)

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Dienstag, den 21. Februar 2023 um 09:27 Uhr  |  1.398 Besuche

Abgelegt unter Formel 1

Tags: , , , , ,



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.


QR Code Business Card