Jan27
2018
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Die IMSA WeatherTech SportsCar Championship beginnt ihren Saisonauftakt mit dem 24-Stunden-Langstreckenklassiker in Daytona: Drei Mercedes-AMG GT3 nehmen beim ‚Rolex 24 At Daytona’ (27.-28. Januar) teil, um an das erfolgreiche Ergebnis mit Platz drei aus dem vergangenen Jahr anzuknüpfen. Das Mercedes-AMG Team Riley Motorsports geht als Sieger des Tequila Patrón North American Endurance Cups (NAEC) 2017 erneut mit einem Mercedes-AMG GT3 in der kompletten Saison der nordamerikanischen Rennserie an den Start. Auch SunEnergy1 Racing vertraut wie im Jahr 2017 auf die Zuverlässigkeit des Rennwagens aus Affalterbach. P1 Motorsports ergänzt das starke Aufgebot auf dem Daytona International Speedway mit einem weiteren Mercedes-AMG GT3. In Daytona feiert zudem der neue Mercedes-AMG GT4 in der IMSA Continental Tire SportsCar Challenge sein Debüt – neun Fahrzeuge werden im 4-Stunden-Rennen am Freitag (26. Januar) um einen erfolgreichen Einstand kämpfen.

Als amtierende Champions des North American Endurance Cups (NAEC) gehen Ben Keating (USA) und Jeroen Bleekemolen (NED) erneut gemeinsam für das Mercedes-AMG Team Riley Motorsports in die anspruchsvolle IMSA-Saison. In der Startnummer 33 wechseln sie sich in Daytona und den weiteren Langstreckenrennen mit Luca Stolz (GER) am Lenkrad ab. Mercedes-AMG Fahrer Adam Christodoulou (GBR) komplettiert wie bereits in 2017 das Aufgebot beim 24-Stunden-Rennen in Florida.

Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Auf Kontinuität setzt auch SunEnergy1 Racing, dessen Einsatz in diesem Jahr ebenfalls von Riley Motorsports betreut wird. Im Mercedes-AMG GT3 #75 gehen Kenny Habul (AUS) und Mercedes-AMG Fahrer Maro Engel (GER) in ihr zweites gemeinsames Daytona-Rennen. Unterstützt werden sie dabei von Mikael Grenier (CAN) und Mercedes-AMG Fahrer Thomas Jäger (GER), der die Rennserie und das Team bereits aus der Zusammenarbeit im vergangenen Jahr kennt.

Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Den dritten Mercedes-AMG GT3 des Mercedes-AMG Customer Racing Aufgebots in der GT Daytona-Klasse (GTD) stellt ein neues Team: P1 Motorsports tritt mit der Startnummer 71 und den Fahrern Juan „JC“ Perez (COL), Kenton Koch, Robby Foley (beide USA) und Loris Spinelli (ITA) beim Rennen zwei Mal rund um die Uhr an. Start des 24-Stunden-Rennens ist am Samstag, 27. Januar, um 2:40 pm EST bzw. 20:40 Uhr CET.

Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Die IMSA Continental Tire SportsCar Challenge feiert im Rahmen der Rolex 24 At Daytona ebenfalls ihren Saisonauftakt. Im 4-Stunden-Rennen, das bereits am Freitag, 26. Januar, ab 1:00 pm EST (19:00 Uhr CET) ausgetragen wird, starten insgesamt neun Mercedes-AMG GT4 in ihre Debütsaison in Nordamerika. In der GS-Klasse werden drei Fahrzeuge von Winward Racing/HTP Motorsport (#3, #33, #57) und zwei vom Team TGM (#4, #46) eingesetzt. Zudem gehen die Teams Stephen Cameron Racing (#19), Murillo Racing (#56), DXDT Racing (#63) und Ramsey Racing (#92) mit je einem Mercedes-AMG GT4 an den Start.

Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Mercedes-AMG startet beim Daytona 24-Stunden-Rennen in die US-Saison

Mercedes-AMG GT3 Teams und Fahrer Rolex 24 At Daytona*:

Nr.

Klasse

Fahrzeug Team Fahrer
33

GTD

Mercedes-AMG GT3 Mercedes-AMG Team Riley Motorsports Jeroen Bleekemolen (NED), Adam Christodoulou (GBR), Ben Keating (USA), Luca Stolz (GER)
71

GTD

Mercedes-AMG GT3 P1 Motorsports Robby Foley (USA), Kenton Koch (USA), JC Perez (COL), Loris Spinelli (ITA)
75

GTD

Mercedes-AMG GT3 SunEnergy1 Racing Maro Engel (GER), Mikael Grenier (CAN), Kenny Habul (AUS), Thomas Jäger (GER)

* Auszug vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

Fotos: Daimler AG

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Über ein LIKE würden wir uns sehr freuen. Teilen Sie den Beitrag und folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Vielen Dank.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Über ein LIKE würden wir uns sehr freuen. Teilen Sie den Beitrag und folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Vielen Dank.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Samstag, den 27. Januar 2018 um 00:10 Uhr  |  1.264 Besuche

Abgelegt unter Motorsport

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card