Jul30
2010
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 8 Stimme/n, Durchschnitt: 4,38 von 5 [87,50%])
Loading...


Bei wahnsinnigen 34 Grad im Schatten haben wir uns in das Brandenburger Linthe aufgemacht und sind einer Einladung von Lexus zur Vergleichsfahrt mit den aktuellen Offroadern von Mercedes Benz, Lexus und BMW gefolgt.

Nach einer freundlichen Begrüßung und einer kurzen informativen Vorstellung des neuen Lexus-Offroaders RX 450h starteten wir die Vergleichsfahrt auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums Berlin-Brandenburg. Zur Verfügung gestellt wurden uns der Mercedes Benz ML 350 CDI 4matic (231 PS), der Lexus RX 450h (299 PS) und der BMW X5 3.0 (244 PS). Folgende Fahrtests galt es für alle drei Fahrzeuge zu absolvieren. Beschleunigen, Wenden, Ausweichen und Slalom.

Da es sich beim Lexus um einen Vollhybriden handelt, konnte er beim Beschleunigen von 0 auf Tempo 100 die beiden Diesel aufgrund der vom Start an zur Verfügung stehenden Leistung (Elektromotorunterstützung) und der stufenlosen Automatik recht locker abhängen. Nach dem Lexus fuhr die M-Klasse gefolgt vom X5 ins Ziel. Auf Augenhöhe trafen sich die M-Klasse und der Lexus beim Wenden. Der Wendekreis des ML (11,6 m) ist der Maßstab bei Geländewagen. Der Lexus liegt (12,3 m) knapp dahinter. An diese Werte kam der BMW nicht heran (12,8 m).

Beim Ausweichtest zeigten alle Fahrzeuge die Bauartbedingten Schwächen. Die in allen Fahrzeugen vorhanden elektronischen Assistenzsysteme arbeiteten hervorragend. Erwähnenswert ist die Trägheit des BMWs. Wegen des hohen Eigengewichts blieb der Bayer deutlich gutmütiger als der leichtere Lexus. Dieser tänzelte spürbar aufgeregter durch die Gasse. Der ML fuhr von allen am souveränsten. Beim Slalom blieb der Lexus nur allein wegen seines niedrigeren Schwerpunktes gutmütiger als die M-Klasse und der schwerfällige BMW. Die Reifen haben aber bei allen gequietscht.

Bei der Ausstattung glänzten alle drei SUV. Leder, Klima und Automatik war überall an Bord. Im Lexus standen das optionale Headup-Display und eine Seitenkamera zur Verfügung. Der BMW überraschte ein großes Panoramaglasdach. Lediglich bei der Verarbeitung zeigten sich Schwächen. Im BMW nervte die Kindersicherung der Türen und beim Lexus fielen der gewöhnungsbedürftige Schließmechanismus des Handschuhfaches sowie die Haptik des Armaturenbrettes auf. Der ML überzeugte bis auf die im Vergleich kleinsten Außenspiegel mit der Bekannten hohen Verarbeitungsqualität.

Der Mercedes ML und der BMW haben sich bei dieser Veranstaltung der Herausforderung des neuen Lexus zum Vergleichstest gestellt. Wenn man berücksichtigt, dass der Mercedes bereits seit fünf Jahren erfolgreich auf den Straßen unterwegs ist, konnte er sich bei diesem Test wieder einmal behaupten. Auch der vor kurzem überarbeitet BMW zeigte nur kleine Schwächen. Bei keiner der verschiedenen Fahrsituationen fuhr ein Fahrzeug als Bester vor.

Abschließend möchten wir uns bei Lexus für die Einladung zu diesem Event recht herzlich bedanken.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 30. Juli 2010 um 14:51 Uhr  |  5.718 Besuche

Abgelegt unter Wettbewerb

Tags: , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card