Jul04
2019
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019

Zum Jubiläum „125 Jahre Motorsport von Mercedes-Benz“ startet die Stuttgarter Marke bei der 22. Silvretta Classic Rallye Montafon mit sechs faszinierenden Klassikern. Vom 4. bis 6. Juli 2019 sind unter anderem der Rennfahrer Klaus Ludwig und die Influencerin Shareen Raudies in einem Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II (W201) auf den Traumstraßen Vorarlbergs unterwegs – inklusive der legendären Silvretta Hochalpenstraße.

„Traumautos auf Traumstraßen“ – dieses Motto steht für die Silvretta Classic Rallye Montafon, eine der renommiertesten Gleichmäßigkeitsfahrten für klassische Automobile. Bei der 22. Ausgabe vom 4. bis 6. Juli 2019 startet Mercedes-Benz Classic mit sechs Fahrzeugen aus der Unternehmenssammlung und von ALL TIME STARS, dem markeneigenen Fahrzeughandel für klassische Automobile. Die Stuttgarter Marke ist Premium-Partner der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019.

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Markenbotschafter Klaus Ludwig am Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II (W 201), ein für den historischen Motorsport aufgebautes Fahrzeug von Mercedes-Benz Classic.

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Markenbotschafter Klaus Ludwig am Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II (W 201), ein für den historischen Motorsport aufgebautes Fahrzeug von Mercedes-Benz Classic.

Eines der Fahrzeuge ist ein 190 E 2.5-16 Evolution II (W201) aus dem Jahr 1990. An Bord: der Mercedes-Benz Classic Markenbotschafter und ehemalige DTM-Champion Klaus Ludwig, von seinen Fans ehrfurchtsvoll „König Ludwig“ genannt, sowie die Influencerin Shareen Raudies. Die angehende Ingenieurin ist als Shareen Queen insbesondere auf Instagram aktiv, wo sie regelmäßig auch ihren eigenen schwarzen Mercedes-Benz 190 E in Szene setzt. Die Limousine begleitet sie im Alltag genauso wie in den sozialen Medien. Die Queen und König Ludwig teilen sich bei der Rallye das Cockpit des „ EVO II“ – ein wahrhaft royales Team also.

Passend zum Jubiläum „125 Jahre Motorsport von Mercedes-Benz“ erinnert ein Mercedes-Benz 300 SL „Gullwing“ (W198) an einen legendären Höhepunkt der Motorsportsaison 1955: Damals gewinnt ein Seriensportwagen dieses Typs mit der Startnummer 417 (John Cooper Fitch und Kurt Gessl) die Klassenwertung der GT über 1,3 Liter Hubraum beim italienischen Straßenrennen 1000 Miglia von Brescia nach Rom und zurück. Fitch holt zudem Platz fünf in der Gesamtwertung. Zwei weitere 300 SL „Gullwing“ folgen in der Klassenwertung auf den Plätzen zwei und drei.

Der 1954 präsentierte Seriensportwagen 300 SL „Gullwing“ ist direkt vom Mercedes-Benz 300 SL Rennsportwagen (W194) des Jahres 1952 abgeleitet. Mit diesem Fahrzeug kehrt die Marke höchst erfolgreich nach dem Zweiten Weltkrieg in den Motorsport zurück. Die einzigartige Tradition der Sportlichkeit des „Gullwing“ mit seinen charakteristischen Flügeltüren führt ab 1957 der 300 SL Roadster fort. Mit der von diesem offenen Sportwagen abgeleiteten Rennsportvariante Mercedes-Benz 300 SLS gewinnt Paul O’Shea die Sportwagenmeisterschaft der Vereinigten Staaten von Amerika 1957 in der Kategorie D. Zur Silvretta Classic Rallye Montafon startet Mercedes-Benz Classic mit einem 300 SL Roadster aus Jahr 1958.

Die große Bandbreite der Sportlichkeit in Mercedes-Benz Automobilen machen bei der Silvretta Classic auch zwei ganz unterschiedliche Klassiker vom Anfang der 1970er-Jahre deutlich: Von 1970 stammt ein C 111-II Experimentalfahrzeug, das seinerzeit für Vergleichsversuche mit dem V8-Motor M 116 ausgerüstet wird. So können die Ingenieure den Wankelmotor, der damals im C 111 (1969) und C 111-II (1970) erprobt wird, bei Fahrversuchen einem hochmodernen Hubkolbenmotor im baugleichen Experimentalwagen gegenüberstellen.

Trotz des großen öffentlichen Interesses an dem atemberaubenden Coupé mit den Linien eines Supersportwagens geht der C 111-II nie in Serie. Allerdings leitet die Stuttgarter Marke von diesen Experimentalfahrzeugen zur Erprobung des Rotationskolbenmotors später eine Reihe von Rekordwagen ab: 1976 macht der C 111-II D den Anfang, es folgen der C 111-III (1978) und C 111-IV (1979). Alle drei Fahrzeuge stellen auf dem italienischen Hochgeschwindigkeitskurs in Nardò zahlreiche Rekorde auf.

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz 300 SL Roadster (W198), Produktionszeit 1957 bis 1963.

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz 300 SL Roadster (W198), Produktionszeit 1957 bis 1963.

Für die Kultur des luxuriös-sportlichen Reisens im offenen Fahrzeug steht bei der Silvretta Classic 2019 ein 280 SE 3.5 Cabriolet (W111) aus dem Jahr 1971. Das Oberklasse-Cabriolet in Blaumetallic mit Leder in der Farbe Pergament gehört zum Angebot von ALL TIME STARS, dem Fahrzeughandel von Mercedes-Benz Classic mit eigenem Showroom im Mercedes-Benz Museum.

Die Hochstraßen der Alpen mit ihren Pässen und atemberaubenden Ausblicken sind ein Leitmotiv der Silvretta Classic. Ebenfalls im Gebirge, jedoch abseits ausgebauter Straßen, wird im Februar 1979 vor 40 Jahren die Mercedes-Benz G-Klasse geboren. An dieses besondere Kapitel der Markengeschichte erinnert bei der Rallye ein Mercedes-Benz 300 GD Cabriolet mit kurzem Radstand aus dem Jahr 1989. Diese seltene offene Version der Offroad-Ikone mit Fünfzylinder-Dieselmotor wird von 1979 bis 1991 gebaut.

Ein absolutes Highlight von Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon ist die Hochleistungslimousine 190 E 2.5-16 Evolution II („EVO II“), mit der Klaus Ludwig und Shareen Raudies unterwegs sind. Diese 235 PS starke Spitzenversion der Kompaktklasse aus dem Jahr 1990 baut Mercedes-Benz Classic 2013 für den historischen Motorsport auf. Als Vorbild dienen dabei die gleichnamigen DTM-Renntourenwagen der frühen 1990er-Jahre. Und so erinnert der „EVO II“ an Höhepunkte aus 125 Jahren Motorsport von Mercedes-Benz wie den Dreifachsieg in der DTM-Gesamtwertung des Jahres 1992: Damals holt Klaus Ludwig die Meisterschaft, gefolgt von seinen Teamkollegen Kurt Thiim und Bernd Schneider.

Mercedes-Benz Classic ist Premium-Partner der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019, die wieder herrliche Alpenstraßen im österreichischen Vorarlberg erkundet. Auch durch die Teilnahme an dieser herausragenden Veranstaltung im Kalender der automobilen Klassik mit den sechs Fahrzeugen aus Unternehmenssammlung und von ALL TIME STARS unterstützt die Marke die Faszination der Gleichmäßigkeitsfahrt unter dem Motto „Traumautos auf Traumstraßen“. Insgesamt nehmen rund 180 historisch wertvolle Klassiker bis zum Baujahr 1999 an der Rallye teil.

Am Donnerstag, 4. Juli 2019, führt ab 15 Uhr die erste Etappe „Montafon“ 118 Kilometer weit von Partenen über Gargellen, Schruns und Sankt Gallenkirch auf die Silvretta-Hochalpenstraße zum Tagesziel Bielerhöhe. Am Freitag, 5. Juli 2019, startet das Feld bereits ab 7:30 Uhr zur zweiten Etappe „Silvretta“. Diese führt 330 Kilometer weit über die Bielerhöhe und Silvretta-Hochalpenstraße nach Ischgl, Landeck, Piburg, Lech, Zürs und Kappl zum Ziel in Gaschurn. An diesem Tag stehen unter anderem die Pässe Hahntennjoch (1.894 Meter), Flexenpass (1.773 Meter) und Arlbergpass (1.793 Meter) auf dem Programm. Die dritte und letzte Etappe „Bregenzer Wald“ der Silvretta Classic führt am Samstag, 6. Juli 2019, ab 9 Uhr 178 Kilometer weit von Partenen nach Schruns, auf der Strecke liegt unter anderem das Faschinajoch (1.486 Meter).

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz 300 SL „Gullwing“ (W 198) aus dem Jahr 1955, versehen mit der Startnummer 417 wie beim Fahrzeug von John Cooper Fitch bei der 1000 Miglia 1955. Foto von der 1000 Miglia 2019.

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz 300 SL „Gullwing“ (W 198) aus dem Jahr 1955, versehen mit der Startnummer 417 wie beim Fahrzeug von John Cooper Fitch bei der 1000 Miglia 1955. Foto von der 1000 Miglia 2019.

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz 300 GD Cabriolet kurz (Baureihe 460).

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz 300 GD Cabriolet kurz (Baureihe 460).

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet (W 111) von 1971 aus dem Angebot von ALL TIME STARS, dem Fahrzeughandel von Mercedes-Benz Classic.

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet (W 111) von 1971 aus dem Angebot von ALL TIME STARS, dem Fahrzeughandel von Mercedes-Benz Classic.

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz C 111-II mit V8-Motor aus dem Jahr 1970 bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2014.

Mercedes-Benz Classic bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2019 Foto: Mercedes-Benz C 111-II mit V8-Motor aus dem Jahr 1970 bei der Silvretta Classic Rallye Montafon 2014.

Fotos: Daimler AG

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Donnerstag, den 04. Juli 2019 um 00:05 Uhr  |  700 Besuche

Abgelegt unter Events

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card