Mrz09
2021

Auto Navigation mit dem Smartphone

Veröffentlicht in Navigation Keine Kommentare »
Geschrieben 9. März 2021 von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 1 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Navi-App waze

Navi-App waze

Smartphones sind technische Wunder, die uns in sämtlichen Alltagslagen zur Hand gehen. Mit ihrer Hilfe können wir Freunde und Familie kontaktieren, Musik hören und werden sogar durch den Großstadtdschungel gelotst. Aus diesem Grund lösen Smartphones nun immer mehr die herkömmlichen Navigationsgeräte ab und führen uns sicher durch den Verkehr. Doch, Vorsicht! Gerade in stressigen Momenten fallen die Smartphones gerne zu Boden und zerspringen in ihre Einzelteile. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, das geliebte Allround-Talent mit der passenden Handyhülle zu schützen. Im folgenden Artikel informieren wir Sie darüber, wie Sie das Smartphone optimal im Straßenverkehr benutzen können. 

Welches Smartphone ist geeignet?

Generell ist es möglich, alle modernen Smartphones zur Navigation zu verwenden. Denn die Voraussetzung, dass das Global Positioning System vorhanden sein muss, ist bei den aktuellen Smartphones im Regelfall erfüllt. Trotzdem lassen sich qualitative Unterschiede bei teuren und kostengünstigen Modellen feststellen. High-End-Smartphones sind nämlich häufig nicht nur mit dem US-amerikanischen GPS verbunden, sondern verfügen auch über eine Verknüpfung zum russischen GLONASS. Durch diese Eigenschaften sind die Smartphones weitaus empfangsstärker und können eine schnellere und sicherere Verbindung herstellen. 

Navi online und offline nutzen

Die Smartphones besitzen zudem zwei Funktionen, um dem Nutzer Kartenmaterial zur Verfügung zu stellen. Zum einen kann die Navigation online auf einem Server aufgerufen werden. Für diesen Vorgang wird eine stabile und aktive Internetverbindung vorausgesetzt. Denn nur so können Karten, Routen und aktuelle Verkehrshinweise in Anspruch genommen werden. Ein großer Vorteil dieser online Version ist, dass kein Speicherplatz benötigt wird. 

Im Gegensatz dazu greift die offline Version auf den internen Speicher zu, um die Daten zu sichern. Diese Methode empfiehlt sich vor allem in ländlichen Gegenden, die für Funklöcher bekannt sind. Weniger günstig ist allerdings, dass die Fahrer nicht mehr vor Staus gewarnt werden können und auch Informationen über Umleitungen oder aktuelle Benzinpreise deaktiviert sind. 

Welche Apps sind die besten?

Google Maps ist das Standardprogramm auf vielen Smartphones. Es verfügt über verschieden Features und ein sehr großes Kartennetz. Bisher sind die Daten der App allerdings nur online verfügbar. Zukünftig plant der Hersteller, die App um die offline Funktion zu erweitern. Darüber hinaus gibt es allerdings auch noch eine Reihe an Alternativen zu Google Maps. Nokia HERE ist eine kostenlose Applikation, die sowohl über einen online als auch über einen offline Modus verfügt. Sie ist auf dem Windows Phone bereits vorinstalliert und kann für Android- oder iOS-Nutzer im jeweiligen Store heruntergeladen werden. Auch Waze ist gratis verfügbar und überzeugt mit außergewöhnlichen Funktionen. So können sich verschiedene Anwender beispielsweise über preisgünstige Tankstellen austauschen und über Blitzer informieren. 

Beste Sicht mit einer Smartphonehalterung

Beim Fahren mit dem Auto bleibt die Sicherheit immer noch das höchste Gebot. Vor einigen Jahren gestaltete sich die Navigation mit dem Smartphone noch etwas kompliziert, da die Handys nur schlecht vor den Augen des Fahrers positioniert werden konnten. Man musste blind auf die Stimme der Navigation vertrauen, Unterstützung vom Beifahrer fordern oder das Smartphone umständlich und verkehrsgefährdend auf dem Armaturenbrett ablegen. Heutzutage gibt es jedoch eine wahre Bandbreite an Smartphonehalterungen, die das Handy perfekt in Position bringen. 

Weiterhin können die Halterungen durch manuelle Bedienung so eingestellt werden, dass sie auf die Höhe und Anforderungen des Fahrers angepasst sind. Somit ist eine uneingeschränkte Sicht garantiert und das Smartphone läuft auch nicht mehr Gefahr, zu Boden zu fallen. 

Stromversorgung

Ein weiterer Punkt ist die Stromversorgung. Sie ist unverzichtbar für die Navigation per Smartphone. Denn diese Funktion verlangt dem Akku des Handys eine Menge ab und kann schnell zu einer vollkommenen Entladung des Smartphones führen. Um dies zu vermeiden, wurden Adapter gefertigt, die in den Zigarettenanzünder des Autos integriert werden können. Per USB-Anschlusskabel kann das Smartphone dann ganz bequem im Auto geladen werden. 

Navi nicht während der Fahrt einstellen/ändern

Auch wenn es durch die Halterung mehr als verlockend ist, Modifikationen an der Route vorzunehmen, sollte man als Fahrer darauf verzichten. Im Straßenverkehr muss die Aufmerksamkeit stets auf das Geschehen auf der Straße gerichtet sein. Kleinste Ablenkungen können zu schweren Unfällen mit lebenslangen Folgen führen. Überlassen Sie die Bedienung des Smartphones im Auto also lieber dem Beifahrer oder fahren Sie kurz zur Seite. 

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Dienstag, den 09. März 2021 um 12:24 Uhr  |  348 Besuche

Abgelegt unter Navigation

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card