Dez26
2015
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


87 Vito, 13 Sprinter und drei Citan - RWE-Tochter Westnetz rüstet seinen Fuhrpark auf

87 Vito, 13 Sprinter und drei Citan – RWE-Tochter Westnetz rüstet seinen Fuhrpark auf

Für den Ausbau und die Instandhaltung von Strom- und Gasnetzen in Westdeutschland verlässt sich die RWE-Tochter Westnetz erstmalig auf Mercedes-Benz Transporter. Ab sofort verstärken 87 Vito, 13 Sprinter und drei Citan den Fuhrpark des Verteilnetzbetreibers. 60 Vito sind mit dem permanenten Allradantrieb 4×4 ausgestattet. Sie bilden das Herzstück der Bestellung.

„Ein Großteil der Strom- und Gasleitungen in unserem Einsatzgebiet befindet sich außerhalb von Städten und Ortschaften und ist nur über unbefestigte Wege zu erreichen. Unsere Techniker benötigen zudem oft schweres Gerät – in speziellen Fällen müssen sie dafür sogar ein 2,2 t Anhänger-Stromaggregat mitführen. Der Vito 4×4 mit Allradantrieb und 5.550 kg Zuggesamtgewicht ist für diese Anforderungen ideal,“ so Ulrich Hansen, Leiter des Kompetenzzentrums Betriebsfahrzeuge Westnetz GmbH.

87 Vito, 13 Sprinter und drei Citan - RWE-Tochter Westnetz rüstet seinen Fuhrpark auf. Foto: Fahrzeugübergabe in großer Runde (v.l.n.r.): Nikolaus Klar, Verkäufer AH Lueg, Ulrich Hansen, Leiter Kompetenzzentrum Betriebsfahrzeuge Westnetz GmbH, Wolfgang Krämer, Westnetz GmbH (Technischer Assetsupport), Jörg Heidemann, Leiter Flottenmanagement MBVD, Dr. Reinhard Wollermann, Geschäftsführer der Bott Gruppe und Patrick Albrecht, Key Account Manager MBVD

87 Vito, 13 Sprinter und drei Citan – RWE-Tochter Westnetz rüstet seinen Fuhrpark auf. Foto: (v.l.n.r.): Nikolaus Klar, Verkäufer AH Lueg, Ulrich Hansen, Leiter Kompetenzzentrum Betriebsfahrzeuge Westnetz GmbH, Wolfgang Krämer, Westnetz GmbH, Jörg Heidemann, Leiter Flottenmanagement MBVD, Dr. Reinhard Wollermann, Geschäftsführer der Bott Gruppe und Patrick Albrecht, Key Account Manager MBVD

Eine hohe Fahrdynamik und gutes Fahrverhalten, selbst bei schwierigen Straßenverhältnissen, ist beim Vito 4×4 garantiert. Der im Vito eingesetzte permanente Allradantrieb mit dem Elektronischen Traktions-System 4ETS hat sich bereits in zahlreichen Fahrzeugen von Mercedes-Benz bewährt. Dank der als Sonderausstat­tung erhältlichen verstärkten Anhängerkupplung bietet der Vito 4×4 zudem ein zulässiges Zuggesamtgewicht von 5.550 kg – Benchmark im Midsize Van Segment. Um auch bei voller Auslastung des Zuggesamtgewichts souverän voran zu kommen, fahren die Vito 4×4 von Westnetz mit einem 100 kW starken Vierzylinder-Dieselmotor mit einem kraftvollen Drehmoment von 330 Nm.

Klaus Maier, Leiter Vertrieb Mercedes-Benz Vans: „Unser neuer Vito belegt: die Vans von Mercedes-Benz sind Innovationstreiber. Als einziger Transporter im Midsize Segment bietet der Vito drei Antriebsvarianten – Vorderrad-, Heck- und Allradantrieb – und setzt Rekorde mit seinem Zuggesamtgewicht. Wir freuen uns die Westnetz GmbH damit überzeugt und als neuen Großkunden gewonnen zu haben.“

Den Innenausbau der Mercedes-Benz Transporter von Westnetz übernahm die Firma Bott – ein langjähriger Partner des Verteilnetzbetreibers. Das Spezialunternehmen aus dem schwäbischen Gaildorf stattete die Fahrzeuge mit speziell auf den Einsatz zugeschnittenen Systemkomponenten aus.

Die Westnetz GmbH mit Sitz in Dortmund ist eine 100-prozentige Tochter der RWE Deutschland AG und führender Verteilnetzbetreiber in Deutschland. Westnetz verantwortet Planung, Bau, Instandhaltung und Betrieb von über 185.000 km Stromnetz und rund 28.000 km Gasnetz auf einer Fläche von etwa 50.000 km².

Fotos: Daimler AG

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Samstag, den 26. Dezember 2015 um 00:15 Uhr  |  2.288 Besuche

Abgelegt unter Transporter

Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card