Okt16
2010
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Neuer Atego BlueTec Hybrid mit CleanDrive Technologies

Die intensive Entwicklungsarbeit für nachhaltige Mobilität, die Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge seit fast drei Jahrzehnten in Richtung alternative Kraftstoffe, Hybridantriebe, E-Mobilität und Brennstoffzellentechnologie unternimmt, wurde jetzt erneut öffentlich ausgezeichnet. Das führende irische Fachblatt „Fleet Transport Magazine“ mit Sitz in Claremorris, County Mayo, verlieh im Rahmen seines diesjährigen Fleet Transport Awards gleich zweimal den Titel „Green Commercial of the Year“ an den Stuttgarter Nutzfahrzeughersteller.

Das irische Fachmagazin vergibt diesen Titel an Hersteller, deren Fahrzeuge sich nicht nur durch effiziente Transportlösungen, sondern vor allem durch ihre alternativen, umweltfreundlichen Antriebstechnologien auszeichnen und damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der CO2-Bilanz im Straßengüterverkehr leisten. Alle für den Titel „Green Commercial of the Year“ nominierten Fahrzeuge werden von einer kompetenten Fachjury, bestehend aus Technik- und Nutzfahrzeug-Journalisten, auf Herz und Nieren geprüft sowie ausführlichen Tests unterzogen.

In der Kategorie „Elektroantrieb“ erklärte die Jury den [intlink id=“2843″ type=“post“]Mercedes-Benz Vito E-CELL[/intlink] zum Sieger. Dieser Transporter mit einer Nutzlast von rund 900 Kilogramm ist das erste serienmäßige Nutzfahrzeug in seiner Klasse mit ausschließlich elektrischem Antrieb (Maximalleistung: 70 kW), der von besonders leistungsstarken und belastbaren Lithium-Ionen-Batterien gespeist wird. Der Vito E-CELL, von dem bis Dezember 2010 im spanischen Werk Vitoria 100 Einheiten (2000 Stück sind ab 2011 geplant) auf den Serienbändern produziert werden, eignet sich dank seines emissionsfreien Antriebs ideal für den innerstädtischen Einsatz sowie für besonders umweltsensible Gebiete. Der Vito E-CELL rollt abgasfrei und flüsterleise.

Der neue Mercedes-Benz Vito E-CELL: Emissionsfrei durch die City

Nutzer können ihn ohne Einschränkungen bei Laderaum und Nutzlast einsetzen. Mit seiner Reichweite von rund 130 Kilometern erfüllt der [intlink id=“2941″ type=“post“]Vito E-CELL[/intlink] die durchschnittlichen Kundenanforderungen an Transporter mit einer Laufleistung von rund 50 bis 80 Kilometer am Tag zuzüglich einer großzügig bemessenen Reserve. Dank einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h eignet er sich ebenfalls für kurze Überland strecken, wie sie in Ballungsgebieten und an ihrer Peripherie häufig anzutreffen sind. Die Batterien des Vito E-CELL werden am 380/400?Volt?Netz geladen. Abhängig vom Ladezustand der Stromspeicher dauert das Laden daher maximal sechs Stunden bei völlig entladener Batterie. Darüber hinaus kann der Vito E-CELL bei Bedarf ebenfalls über ein zusätzliches Ladekabel am 230?V?Stromnetz mit dem üblichen Schuko-Stecker geladen werden.

Der Titel „Green Commercial oft the Year“ in der Hybrid-Kategorie wurde ebenfalls an ein Mercedes-Benz Nutzfahrzeug vergeben. Hier heißt der Sieger: Atego BlueTec Hybrid. Die Plattform des Verteiler-Lkw mit Hybridantrieb bildet der Atego 1222 L EEV. Bereits das Basisfahrzeug erfüllt den umweltfreundlichen EEV-Standard und fährt auf deutschen Straßen mautfrei. Sein kompakter und leichter Vierzylinder-Dieselmotor mit 4,8 l Hubraum leistet 160 kW (218 PS). Hinzu kommt der wassergekühlte Elektromotor mit einer Spitzenleistung von 44 kW, der über energie- und leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterien mit Energie versorgt wird.

Der Elektromotor ist hinter Verbrennungsmotor und Kupplung, aber vor dem Getriebe angeordnet. Bei diesem Aufbau können beide Motoren den Lkw einzeln oder kombiniert antreiben. Diese Architektur (Parallel?Hybridantrieb) erlaubt elektrisches Anfahren, Rekuperation, Boosten durch den Elektromotor sowie eine Optimierung der Kennlinie des Dieselmotors. Die Zuschaltung der Antriebsleistung des Dieselmotors erfolgt über die Kupplung zwischen Diesel- und Elektromotor. Bis zu diesem Punkt dient der Verbrennungsmotor ausschließlich dem Antrieb der Nebenaggregate. Das ergibt nicht nur eine deutliche Verminderung von Kraftstoffverbrauch und Abgasemissionen von bis zu 15 Prozent, sondern auch eine geringere Geräuschemission.

Eine Flotte von 50 [intlink id=“3173″ type=“post“]Atego BlueTec Hybrid[/intlink] wird Anfang 2011 an deutsche Kunden aus dem Bereich Verteilerverkehr ausgeliefert, um die Alltagstauglichkeit dieser wichtigen Zukunftstechnologie unter Beweis zu stellen. Die Fahrzeuge sollen in das „Förderprogramm Elektromobilität“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung aufgenommen werden.

(Fotos: Daimler AG)

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Samstag, den 16. Oktober 2010 um 20:15 Uhr  |  4.945 Besuche

Abgelegt unter Nutzfahrzeuge

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card