Aug10
2011
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 16 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Am letzten Juli-Wochenende startete das Team Black Falcon beim 24h-Rennen von Spa-Francorchamps in einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Der Flügeltürer mit der Startnummer 35 ist optisch im gleichen Look gehalten, wie der legendäre Mercedes-Benz 300 SEL 6.8 AMG – bekannt als „Rote Sau“.

24h Rennen Spa 2011: Black Falcon, Startnr. 35, Kenneth Heyer/Thomas Jäger/Stéphane Lémeret: Startplatz 19. Trotz einiger kleinerer Kollisionen in der Anfangsphase verbesserte sich das Trio kontinuierlich mit konstant guten Rundenzeiten und beendete das Rennen als Dritte auf dem Podium.

24h Rennen Spa 2011: Black Falcon, Startnr. 35, Kenneth Heyer/Thomas Jäger/Stéphane Lémeret: Startplatz 19. Trotz einiger kleinerer Kollisionen in der Anfangsphase verbesserte sich das Trio kontinuierlich mit konstant guten Rundenzeiten und beendete das Rennen als Dritte auf dem Podium.

 

1971 gelang es Hans Heyer und Clemens Schickentanz mit dem legendären Mercedes-Benz 300 SEL 6.8 AMG Startnummer 35 auf der gleichen Rennstrecke eine Sensation: Der Klassensieg und der zweite Gesamtplatz.

Beim belgischen Langstrecken-Klassiker wurde der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 im Look der „Roten Sau“ unter anderem von Kenneth Heyer, dem Sohn von Hans Heyer pilotiert. Außerdem saßen Thomas Jäger und Stéphane Lémeret hinterm Steuer. Insgesamt fuhren beim 24h-Rennen von Spa-Francorchamps sieben SLS AMG mit.

Foto: Daimler AG

 

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Mittwoch, den 10. August 2011 um 17:49 Uhr  |  4.880 Besuche

Abgelegt unter Motorsport

Tags: , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card