Sep13
2013
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz auf der IAA 2013: Faszination MercedesFür seinen Markenauftritt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 10. bis 22. September 2013 verwandelt Mercedes-Benz die Frankfurter Festhalle in eine faszinierende Mercedes Welt unter dem gestalterischen Leitmotiv „Urban Experience“. Wie bei einem Spaziergang durch eine pulsierende Metropole erlebt der Besucher auf drei Ausstellungsebenen mit insgesamt weit über 8.000 Quadratmetern Fläche die faszinierende Dynamik, Vielfalt und Innovationskraft der Marke Mercedes-Benz. Eine weitläufige Bühne mit rund 1.200 Quadratmetern LED-Medienfläche bildet das Zentrum für die emotionalen und eindrucksvollen Präsentationen der wichtigsten Produkt- und Markenbotschaften.

Mercedes-Benz auf der IAA 2013: Faszination Mercedes. Für seinen Markenauftritt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 10. bis 22. September 2013 verwandelt Mercedes-Benz die Frankfurter Festhalle in eine faszinierende Mercedes Welt unter dem gestalterischen Leitmotiv „Urban Experience“. Wie bei einem Spaziergang durch eine pulsierende Metropole erlebt der Besucher auf drei Ausstellungsebenen mit insgesamt weit über 8.000 Quadratmetern Fläche die faszinierende Dynamik, Vielfalt und Innovationskraft der Marke Mercedes-Benz. Eine weitläufige Bühne mit rund 1.200 Quadratmetern LED-Medienfläche bildet das Zentrum für die emotionalen und eindrucksvollen Präsentationen der wichtigsten Produkt- und Markenbotschaften.

Mit fünf Weltpremieren setzt Mercedes-Benz auf der IAA 2013 den Maßstab für automobile Leidenschaft und Innovationskraft. Jeder einzelne Debütant verkörpert auf seine Weise perfekt das Messemotto „Faszination Mercedes“: der neue GLA, das erste Kompakt-SUV mit Stern, ebenso wie vier wegweisende S-Klasse Neuheiten. Für großes Aufsehen im Vorfeld der IAA sorgte die Pionierleistung auf dem Gebiet des autonomen Fahrens, die Mercedes-Benz Ende August gelungen ist.

Maßstab für automobile Leidenschaft - Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars präsentiert das Concept S-Class Coupé.

Maßstab für automobile Leidenschaft – Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars präsentiert das Concept S-Class Coupé.

Emotionales Highlight des Mercedes Auftritts auf der weltgrößten Automobilmesse ist das Concept S-Class Coupé. Der hinreißend gestaltete Viersitzer gibt einen Ausblick auf die nächste Generation des großen Coupés, das traditionell an der Spitze des Mercedes Modellprogramms steht. „Das Concept S-Class Coupé ist die bis dato schönste Art, S-Klasse zu fahren“, so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars.

Mit seiner expressiven Formensprache reflektiert das Concept S-Class Coupé die Mercedes-Benz Designphilosophie der sinnlichen Klarheit. Die exklusive Ausstattung definiert den aktuellen Stand des modernen Luxus. Das Serienmodell kommt im nächsten Jahr auf den Markt. Dr. Zetsche: „Wir können natürlich noch nicht alle Details verraten. Aber der Wow-Effekt gehört sicherlich dazu.“

Maßstab für automobile Leidenschaft - Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars präsentiert den S 500 INTELLIGENT DRIVE.

Maßstab für automobile Leidenschaft – Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars präsentiert den S 500 INTELLIGENT DRIVE.

Als erster Autohersteller der Welt beweist Mercedes-Benz mit dem Forschungsfahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE, dass autonomes Fahren auch im Überland- und Stadtverkehr möglich ist. Die über 100 Kilometer lange Route von Mannheim nach Pforzheim folgte den Spuren der Pionierin Bertha Benz, die auf dieser Strecke vor genau 125 Jahren die erste automobile Fernfahrt gewagt hatte. Im dichten Verkehr des Rhein-Neckar-Ballungsraums musste die selbstständig fahrende S-Klasse hochkomplexe Situationen autonom meistern – mit Ampeln, Kreisverkehren, Fußgängern, Radfahrern und Straßenbahnen. Die Besonderheit: Dieser Durchbruch wurde nicht durch den Einsatz extrem teurer Spezialtechnologie realisiert, sondern mithilfe seriennaher Technik, die – als INTELLIGENT DRIVE Paket – bereits heute in der neuen E- und S-Klasse verfügbar ist.

Dr. Zetsche: „Der S 500 INTELLIGENT DRIVE nutzt Sensoren, die auch in der Serienversion der S-Klasse verfügbar sind – nur eben mehr davon. Damit kann das Auto die Unmengen an Daten im Straßenverkehr erfassen. Es ist ungefähr so, als würde der Wagen permanent Blitzschach spielen – aber in Millisekunden und dutzende Partien gleichzeitig. Denn im Stadtverkehr sind deutlich mehr Figuren im Spiel als auf ein Schachbrett passen.“

Der S 500 INTELLIGENT DRIVE markiert einen Meilenstein auf dem Weg vom selbst bewegten (automobilen) zum selbstständig fahrenden (autonomen) Auto. Prof. Weber: „Wir sind heute mit der neuen S-Klasse die ersten, die im Stau autonom fahren können. Und diesen Vorsprung werden wir weiter ausbauen. Wir wollen auch die ersten sein, die weitere autonome Fahrfunktionen in Serie bringen. Meine persönliche Einschätzung: Noch in dieser Dekade werden wir in einem Mercedes autonom fahren können.“

Maßstab für automobile Leidenschaft - Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Die sparsamste S-Klasse aller Zeiten, der S 500 PLUG-IN HYBRID feierte in Frankfurt Weltpremiere.

Maßstab für automobile Leidenschaft – Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Die sparsamste S-Klasse aller Zeiten, der S 500 PLUG-IN HYBRID feierte in Frankfurt Weltpremiere.

Die technologische Kompetenz der Marke unterstreicht auch die sparsamste S-Klasse aller Zeiten, der S 500 PLUG-IN HYBRID. Das dritte Hybrid-Modell neben dem S 400 HYBRID und dem S 300 BlueTEC HYBRID erzielt einen NEFZ-Verbrauch von nur 3,0 Liter pro 100 Kilometer und erreicht einen CO2–Ausstoß von 69 Gramm pro Kilometer. „Damit ist der S 500 PLUG-IN HYBRID die effizienteste Luxuslimousine“, so Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing. „Und was mir am besten gefällt: Diese neue S-Klasse kann an jeder Steckdose tanken.“

Der 109 PS starke Elektroantrieb mit extern aufladbarer Batterie ermöglicht emissionsfreies Fahren mit einer Reichweite von rund 30 Kilometern. Er ist kombiniert mit dem neuen 3,0-Liter-V6-Turbomotor 333 PS. Die Markteinführung erfolgt im nächsten Jahr. „Mit dem S 500 PLUG-IN HYBRID setzen wir auf Basis unseres modularen Hybridbaukastens einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur emissionsfreien Mobilität“, so Prof. Dr. Thomas Weber, Daimler-Vorstand für Konzernforschung und Leiter Mercedes-Benz Cars Entwicklung.

Maßstab für automobile Leidenschaft - Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing präsentiert den S 63 AMG.

Maßstab für automobile Leidenschaft – Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing präsentiert den S 63 AMG.

Als dynamischste S-Klasse aller Zeiten fährt der neue S 63 AMG ins Rampenlicht der IAA. Die stärkste High-Performance-Limousine im Luxus-Segment setzt Akzente bei Fahrdynamik, Leichtbau und Effizienz. Ihr Herzstück ist der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit 585 PS sowie 900 Nm Drehmoment. Dr. Schmidt: „Dabei kommt der Gedanke an die Umwelt keineswegs unter die Räder – der leistungsgesteigert V8 verbraucht rund einen Liter Benzin weniger als sein Vorgänger.“

Durch konsequenten Leichtbau bringt der S 63 AMG bis zu 100 Kilogramm weniger auf die Waage als der Vorgänger. Der Kraftstoffverbrauch beträgt 10,1 bis 10,3 Liter je 100 Kilometer. Auf Wunsch ist der neue S 63 AMG erstmals auch mit dem Performance-orientierten AMG Allradantrieb 4MATIC lieferbar. 

Maßstab für automobile Leidenschaft - Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars präsentiert den GLA (X156).

Maßstab für automobile Leidenschaft – Mercedes-Benz zeigt fünf Weltpremieren auf der IAA 2013 in Frankfurt. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars präsentiert den GLA (X156).

Progressiv beim Design, souverän im Alltag – und das auch abseits befestigter Straßen: Mit dem neuen GLA (X156) tritt Mercedes-Benz im Segment der kompakten SUV an und treibt seine Offensive im Wachstumsmarkt der Premium-Kompaktwagen damit konsequent voran. Der neue GLA komplettiert das umfangreiche SUV-Angebot von Mercedes-Benz. Mit fünf Modellreihen (GLA, GLK, ML, GL und G-Klasse) verfügt das Unternehmen über die breiteste Palette aller europäischen Premiumhersteller. Zugleich ist der GLA das vierte der insgesamt fünf neuen Kompaktmodelle von Mercedes-Benz.

Dr. Zetsche: „2011 haben wir auf der IAA unsere Offensive im Kompaktwagen-Segment gestartet. Das Motto war: ‚The pulse of a new generation‘. Zwei Jahre später habe ich regelmäßig einen erhöhten Pulsschlag – wenn ich mir die Absatzzahlen ansehe. Mit einem Plus von knapp 19 Prozent war Mercedes-Benz nicht nur im August die am schnellsten wachsende Premiummarke, sondern auch im Gesamtjahr. Das verdanken wir nicht zuletzt unseren neuen Kompakten, die seit Jahresbeginn ein Absatzplus von über 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr verbuchen.“

Der erste Mercedes-Benz im schnell wachsenden Segment der kompakten SUV ist handlich in der Stadt, agil auf Landstraßen sowie dynamisch und effizient auf der Autobahn (cw-Wert: 0,29). Als erstes Mercedes-SUV verfügt der GLA auf Wunsch über die neue Generation des Allradsystems 4MATIC mit vollvariabler Momentenverteilung. „Für Sandwüsten, Schlammgruben und Steilhänge haben wir mit Unimog und G-Klasse die echten Bergstiefel unter den Geländewagen“, so Dr. Zetsche. „Dazu bieten wir mit GL, ML und GLK das richtige Equipment für Outdoor-Aktivitäten aller Art. Und jetzt ergänzen wir das Programm um den neuen GLA. Er ist der Trekking-Schuh im Mercedes-Portfolio.“

Die Bandbreite der Benzinmotoren mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum reicht zunächst von 156 PS im GLA 200 bis 211 PS im GLA 250. Hinzu kommen zwei Dieselvarianten: der GLA 200 CDI mit 136 PS, und einem maximalen Drehmoment von 300 Nm sowie der GLA 220 CDI mit 170 PS sowie 350 Nm. Der GLA kann ab Ende November bestellt werden, zu den Händlern kommt er nächstes Jahr.

Fotos: Daimler AG

 

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 13. September 2013 um 17:48 Uhr  |  2.642 Besuche

Abgelegt unter Messe & Ausstellung

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card