Jan10
2013

CLS 63 AMG als S-Modell und mit 4MATIC

Veröffentlicht in CLS Keine Kommentare »
Geschrieben 10. Januar 2013 von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 4 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz CLS 63 AMG 4MATIC

Mercedes-Benz CLS 63 AMG 4MATIC

Neben dem neuen E 63 AMG profitiert auch der CLS 63 AMG als Coupé und Shooting Brake von der jüngsten Modellaufwertung. Als S-Modell ist der CLS 63 AMG ebenfalls mit dem  AMG Allradantrieb 4MATIC ausgestattet und verfügt über den AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit einer Höchstleistung von 430 kW (585 PS) und einem maximalen Drehmoment von 800 Newtonmetern. Noch immer markiert der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor die absolute Spitze bei der Effizienz: Die Kombination aus Höchstleistung und geringem Verbrauch bietet im Vergleichssegment kein anderer Wettbewerber weltweit. Die Variante mit 410 kW (557 PS) und 720 Newtonmetern ist auf Wunsch ebenfalls mit dem performance-orientierten AMG Allradantrieb 4MATIC lieferbar. Die Markteinführung des CLS 63 AMG mit Heckantrieb startet im April 2013, der CLS 63 AMG mit Allradantrieb und der CLS 63 AMG S-Modell folgen im Juni.

CLS 63 AMG (Modelljahr 2013)

CLS 63 AMG (Modelljahr 2013)

Der CLS 63 AMG Shooting Brake feierte im Rahmen der Formel 1 beim Großen Preis von Deutschland bei der „Night of the Stars“ im Juli 2012 seine Weltpremiere. Das einzigartige High-Performance-Fahrzeug von AMG ist die faszinierende Steigerung eines innovativen Fahrzeugkonzepts. Als reizvolle Alternative für designorientierte Automobil-Enthusiasten kombiniert der CLS 63 AMG Shooting Brake Performance mit Style und Nutzwert. In der Essenz handelt es sich um eine nie dagewesene Form eines Sportwagens mit fünf Sitzplätzen und einer großen Heckklappe.

Die neuen Modelle für den deutschen Markt im Überblick:
CLS 63 AMG Coupé/ Shooting Brake
CLS 63 AMG 4MATIC Coupé/ Shooting Brake
CLS 63 AMG 4MATIC S-Modell Coupé/ Shooting Brake
Hubraum
5461 cm3
5461 cm3
5461 cm3
Leistung
410 kW (557 PS) bei 5500/min
410 kW (557 PS) bei 5500/min
430 kW (585 PS) bei 5500/min
Max. Drehmoment
720 Nm bei 1750-5250/min
720 Nm bei 1750-5250/min
800 Nm bei 1750-5000/min
Kraftstoffverbrauch NEFZ gesamt
9,9 (10,1) l/100 km
10,4 (10,6) l/100 km
10,4 (10,6) l/100 km
CO2-Emission
231 (235) g/km
243 (248) g/km
243 (248) g/km
Effizienzklasse
F
F
F
Beschleunigung 0-100 km/h
4,2 (4,3) s
3,7 (3,8) s
3,6 (3,7) s
Höchstgeschwindigkeit
250 km/h*
250 km/h*
250 km/h*
* elektronisch begrenzt; Werte für CLS 63 AMG Shooting Brake in Klammern

Mit einer Beschleunigung in 3,6 Sekunden von null bis 100 km/h steht der CLS 63 AMG S-Modell im Wettbewerb souverän auf der Pole Position. Neben dem Leistungszuwachs hat daran auch der performance-orientierte Allrad-antrieb mit einer Kraftverteilung von 33 zu 67 Prozent (Vorder-/Hinterachse) einen großen Anteil. Die perfekte Traktion beim Beschleunigen verhindert schlupfbedingte Verluste wirkungsvoll. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt).

CLS 63 AMG Coupé (Modelljahr 2013)

CLS 63 AMG Coupé (Modelljahr 2013)

CLS 63 AMG Shooting Brake (Modelljahr 2013)

CLS 63 AMG Shooting Brake (Modelljahr 2013)

Beim neuen S-Modell entwickelt der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor eine Höchstleistung von 430 kW (585 PS) und ein maximales Drehmoment von 800 Newtonmetern – das ist ein Zuwachs um 20 kW (28 PS) gegenüber dem zuvor beim Coupé optional erhältlichen AMG Performance Package. Ermöglicht wird der Leistungs- und Kraftzuwachs durch eine Anpassung der Motor­applikation, eine Erhöhung des Spitzendrucks und eine Anhebung des Ladedrucks von 0,9 auf 1,0 bar. Mit 410 kW (557 PS) und 720 Newtonmeter legt auch das Basismodell um 24 kW (32 PS) und 20 Newtonmeter zu.

Höchste Individualität und maßgeschneiderte Dynamik – das sind die Stärken des AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang Sportgetriebes. Die vier Fahrprogramme „C“ (Controlled Efficiency), „S“ (Sport), „S+“ (Sport plus) und „M“ (Manuell) bieten dem Fahrer ein persönliches Setup. In „C“ ist die ECO Start-Stopp-Funktion aktiv und schaltet den Achtzylinder bei Fahrzeugstillstand ab. Zudem spürt der Fahrer eine weich ausgelegte Getriebekennlinie mit komfortablen und frühen Gangwechseln. Der Anfahrvorgang erfolgt hier generell im zweiten Gang.

Technische Grundlage des Allradantriebs 4MATIC im neuen CLS 63 AMG  ist ein Verteilergetriebe für den zusätzlichen Abtrieb zur angetriebenen Vorderachse. Es benötigt kaum zusätzlichen Bauraum und ist platzsparend in das AMG SPEEDSHIFT MCT 7?Gang Sportgetriebe integriert. Das Drehmoment wird vom Nebenabtrieb über eine Gelenkwelle zur Vorderachse übertragen. Für die Kraftübertragung zur linken vorderen Antriebswelle ist eine Zwischenwelle zuständig, sie führt durch einen gekapselten Wellenkanal in der Motorölwanne. Die kompakte und gewichtsoptimierte Konstruktion sorgt für ein vergleichsweise niedriges allradspezifisches Mehrgewicht von nur 70 Kilogramm.

Alle CLS 63 AMG Modelle verfügen über das AMG RIDE CONTROL-Sportfahrwerk mit elektronisch geregeltem Dämpfungssystem. An der Vorderachse kommt eine Stahlfederung zum Einsatz, an der Hinterachse ein voll tragendes Luftfedersystem. Ein Druck auf die mit einem Stoßdämpfer gekenn­zeichnete Taste in der AMG DRIVE UNIT genügt, und die Elektronik wechselt von „Comfort“ auf „Sport“ oder „Sport plus“. Für das S-Modell und den CLS 63 AMG mit Allradantrieb wurde die Dreilenker-Vorderachse weiter optimiert. In Verbindung mit neu entwickelten, aus Aluminium gefertigten Achskomponenten ergibt sich ein deutliches Plus an Grip und Agilität bei gleichzeitig hoher Neutralität bei schneller Kurvenfahrt. Exklusiv dem S-Modell vorbehalten ist die noch deutlicher auf Performance ausgelegte Elastokinematik. Sie bietet dem Fahrer im Grenzbereich höchste Neutralität sowie noch mehr Rückmeldung und Grip. Ob mit Heck- oder Allradantrieb: Der CLS 63 AMG bietet durch die um 24 Millimeter breitere Spur an der Vorderachse deutlich mehr Stabilität bei höheren Kurvengeschwindigkeiten und einen besseren Fahrbahnkontakt. Mehr negativer Radsturz an beiden Achsen erhöht die Querdynamik zusätzlich.

Eine perfekte Ergänzung ist die elektromechanische AMG Sportparameter-Lenkung: Die direkte Lenkübersetzung von 14 : 1 vermittelt zusammen mit der variablen, je nach Fahrwerkmodus angepassten Servounterstützung ein äußerst agiles Kurvenhandling. Serienmäßig rollt der CLS 63 AMG auf titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG Leichtmetallrädern im Triple?Speichen-Design. An der Vorderachse sind Reifen der Dimension 255/35 R 19 auf Felgen im Format 9,0 x 19 montiert, an der Hinterachse Reifen in 285/30 R 19 auf Felgen in 10 x 19. Nur das leistungsstarke S-Modell verfügt über exklusive Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design, titangrau matt lackiert mit glanzgedrehtem Felgenhorn.

Wie für ein AMG Automobil selbstverständlich, ist der CLS 63 AMG mit einer AMG Hochleistungs-Bremsanlage ausgestattet. An Vorder- und Hinterachse sind belüftete und perforierte Bremsscheiben im üppigen 360-Millimeter-Format montiert. Bei den besonders belasteten Scheiben der Vorderachse kommt die motorsporterprobte Verbundtechnik zum Einsatz. Silber lackierte Bremssättel mit weißem AMG Schriftzug und Sechs-Kolben- (vorne) bzw. Vier?Kolben-Technik (hinten) sorgen für spontane und fadingresistente Verzögerung sowie kürzeste Bremswege.

Exklusiv für das S-Modell ist auf Wunsch auch eine AMG Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage lieferbar – erkennbar an nochmals größeren 402?Millimeter-Bremsscheiben und am „AMG Carbon Ceramic“-Logo auf den speziell lackierten Bremssätteln. Ihre Vorzüge: Das um 40 Prozent reduzierte Gewicht sorgt für geringere ungefederte Massen und steigert Fahrdynamik, Agilität und Fahrkomfort. Der höhere Härtegrad der Keramikscheiben führt zu einer erweiterten Lebensdauer sowie zu einer größeren Unempfindlichkeit gegenüber höchster Belastung und Hitze.

Der CLS 63 AMG S-Modell unterscheidet sich im Exterieur von den anderen Modellen durch rot lackierte Bremssättel sowie das AMG Logo am Heckdeckel mit schwarz abgesetztem „S“. Im Interieur hat nur das S-Modell – je nach Kundenwunsch – graue Kontrastziernähte auf den AMG Sportsitzen, den Türmittelfeldern, den Armauflagen der Türen und der Mittelkonsole. Silberne Sicherheitsgurte sind in Verbindung mit schwarzem Interieur ebenfalls an Bord. Der oben wie unten abgeflachte Kranz des AMG Performance Lenkrads in Leder Nappa schwarz ist mit Griffbereichen in Alcantara® und grauen Kontrastziernähten ausgestattet. In den vorderen Kopfstützen der AMG Sportsitze befinden sich exklusive, geprägte AMG Wappen. Das neu gestaltete AMG Kombiinstrument verfügt über ein „S AMG“ Logo im 320-km/h-Tacho und rote Applikationen. Weiß beleuchtete AMG Einstiegsschienen runden die exklusive Ausstattung ab.

CLS 63 AMG Shooting Brake, S-Modell (X 218), 2013

CLS 63 AMG Shooting Brake, S-Modell (X 218), 2013

Als weiteres Highlight für alle Modelle des CLS 63 AMG Shooting Brake steht der designo Holzladeboden zur Wahl. Er besteht aus offenporigem amerikanischem Kirschbaum, einem dekorativen Edelholz, das traditionell im anspruchsvollen Innenausbau, bei hochwertigen Möbeln und exklusiven Schiffseinrichtungen Verwendung findet. Ausgesuchte Furnierblätter werden in fünf Schichten kreuzweise von Hand verleimt und gepresst, um eine hohe Formstabilität zu erzielen. Eine CNC-Maschine fräst die Rohlinge auf ihr exaktes Format. Um die natürliche Schönheit des Holzes zu unterstreichen, werden die Oberflächen glatt geschliffen, imprägniert und geölt.

Intarsien aus dunkler Räuchereiche, die mit Lasertechnik präzise in drei Millimeter schmale Streifen geschnitten werden, veredeln das Design des Ladebodens. Die im Strangpressverfahren hergestellten Aluminiumleisten mit gebürsteter Oberfläche schützen in Kombination mit Gummieinlegern nicht nur die Holzoberfläche, sondern haben auch eine rutschhemmende Wirkung.

 

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Donnerstag, den 10. Januar 2013 um 10:46 Uhr  |  3.727 Besuche

Abgelegt unter CLS

Tags: , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card