Sep07
2022

So reinigt und pflegt man sein Auto richtig

Veröffentlicht in Service Kommentare deaktiviert für So reinigt und pflegt man sein Auto richtig
Geschrieben 7. September 2022 (vor 4 Wochen) von


So reinigt und pflegt man sein Auto richtig

So reinigt und pflegt man sein Auto richtig

Autofahrer sollten das eigene Fahrzeug regelmäßig reinigen und pflegen, um möglichst lange Spaß damit zu haben. Dabei reicht es allerdings nicht aus, das Auto gelegentlich durch eine Waschstraße zu fahren, sondern die Reinigung des Fahrzeugs sollte immer sorgfältig durchgeführt werden. In diesem Beitrag möchten wir verraten, wie ein Auto richtig gereinigt wird und was bei der Pflege beachtet werden sollte.

So geht Autopflege richtig 

Autofahrer, die sich selbst um die Reinigung und Pflege des eigenen Fahrzeugs kümmern möchten, finden unter Autopflege-Express.de alles, was dafür benötigt wird. Damit können die folgenden Reinigungsschritte deutlich effektiver durchgeführt werden, damit das eigene Auto wieder wie neu aussieht. 

Fahrzeug doppelt waschen

Mit einem Hochdruckreiniger lassen sich hartnäckige Verschmutzungen entfernen, auch unter dem Fahrzeug. Damit der Lack durch den Druck des Reinigers nicht beschädigt wird, sollte während der Reinigung ein Abstand von etwa 30 Zentimetern zu dem Auto eingehalten werden.

Im Anschluss daran wird das Fahrzeug mit einem Reinigungsmittel, etwas Wasser und einem Schwamm sorgfältig per Hand gereinigt, wonach das Auto wieder glänzt.

Reinigen der Felgen

Auch bei der Reinigung der Autofelgen leistet ein Hochdruckreiniger hervorragende Dienste. Dabei bietet ebenfalls ein Abstand von 30 Zentimetern zu den Felgen an, um den Felgen eine schonende Pflege zukommen zu lassen.

Im Anschluss an den Einsatz des Hochdruckreinigers können hartnäckige Verschmutzungen mit einem Schwamm oder einer Bürste mit etwas Felgenreiniger entfernt werden. Auf diese Weise lässt sich unter anderem hartnäckiger Bremsstaub entfernen.

Zum Lösen von Flugrost oder Teer kann dagegen Reinigungsknete verwendet werden. Wichtig ist, nach dem Waschvorgang die Felgen immer noch einmal mit Wasser abzuspülen.

Scheiben waschen 

Bei Verschmutzungen auf der Scheibe, die nicht mit einem Scheibenreiniger entfernt werden können, wird ein Spezialentferner benötigt. Da sich der obere Teil der Seitenscheiben bei geschlossenem Fenster unter den Dichtungen befindet, sollten diese vor der Reinigung ein wenig heruntergefahren werden.

Zum Entfernen von Aufklebern ist dagegen ein Föhn perfekt geeignet. Durch die Verwendung von Hitze erwärmen sich die Aufkleber und können im Nullkommanichts vom Auto gelöst werden. Die dabei entstehenden Rückstände können im Anschluss daran mit einem Silikonreiniger entfernt werden. Und um Schlieren einfacher zu erkennen, sollten die Scheiben von innen senkrecht und von außen waagerecht gereinigt werden.

Türgummis und Leisten

Zur Reinigung von ausgebleichten Zierleisten aus Kunststoff sollte ein spezieller Kunststoffreiniger verwendet werden, der im Anschluss daran im Rahmen einer Tiefenpflege dunkler eingefärbt werden kann.

Durch geschmeidige Türgummis kann dagegen verhindert werden, dass Wasser, Abgase oder Geräusche von außen während der Fahrt in das Wageninnere gelangen. Diese können ganz einfach mit etwas klarem Wasser und einem Pflegemittel gereinigt werden.

Reinigung des Innenraums

Das Wageninnere sollte zunächst erst einmal gründlich mit einem Staubsauger bearbeitet werden. Mithilfe von einer schmalen Düse können damit auch die Zwischenräume gereinigt werden.

Aufpassen sollte man bei dem Aussaugen des eigenen Wagens auf weiche Kunststoffteile, die durch die Düse des Staubsaugers verkratzt werden können.

Nach dem Aussaugen geht es an die Reinigung der Armaturen, Sitzpolster und Stoffüberzüge, wofür ein Mikrofasertuch mit einem speziellen Innenreiniger verwendet werden kann.

Zum Entfernen von hartnäckigen Verschmutzungen kann dagegen ein Nasssauger verwendet werden, mit dem die betroffenen Stellen behandelt und anschließend von dem Schmutz befreit werden können.

Lackpflege

Nachdem alle Kunststoffverkleidungen an dem eigenen Fahrzeug mit Klebeband abgedeckt wurden, geht es an die Lackpflege. Hierfür wird mit einem Mikrofasertuch etwas Politur aufgetragen, die anschließend mit leichtem Druck auf dem Wagen verteilt wird.

Reste können im Anschluss daran mit einem sauberen Tuch entfernt werden, bevor der Lack mithilfe von einem Autowachs versiegelt wird.

Wer seinem Fahrzeug dagegen einen komplett neuen Look verpassen möchte, der sollte sich dagegen mal mit den Möglichkeiten einer Folierung beschäftigen, die auch zu Werbezwecken genutzt werden kann.

(Bild von Dariusz Sankowski auf Pixabay)

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Mittwoch, den 07. September 2022 um 21:24 Uhr  |  132 Besuche

Abgelegt unter Service

Tags: ,



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.


QR Code Business Card