Apr06
2011
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 8 Stimme/n, Durchschnitt: 4,63 von 5 [92,50%])
Loading...


Mercedes-Benz M-Klasse (W163)

Mercedes-Benz M-Klasse (W163)

50.000 Fahrzeuge der Mercedes-Benz M-Klasse (W163) müssen in die Werkstatt. Ein Defekt am Signalgeber des Tempomaten ist der Grund. Betroffen sind Modelle aus dem Bauzeitraum  August 1999 bis Juli 2002.

Wie Mercedes-Benz gegenüber dem Onlinemagazin  automotorundsport.de mitteilte, sei nur ein Defekt bei der Funktion „Deaktivierung Tempomat über das Gaspedal“ der Grund für den Rückruf.

Statt das Bremspedal nur leicht anzutippen, müsse der Fahrer kräftig bremsen um die Funktion zu deaktivieren. „Eine Deaktivierung über den Hebel am Lenkrad sei weiterhin jederzeit möglich“ teilte Mercedes-Benz mit. Bei diesem Rückruf handelt es sich um eine offizielle Aktion über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg.

Von dieser Rückrufaktion ist auch der Mercedes-Benz ML 55 AMG, der bis Juli 2004 produziert wurde, betroffen.

Den Werkstattaufenthalt zur Behebung des Fehlers gibt Mercedes-Benz mit einer Stunde an. Zu Unfällen sei es wegen der Fehlfunktion bisher nicht gekommen. In den USA sind 136.000 Fahrzeuge betroffen.

Mercedes-Benz empfiehlt bis zur Behebung des Fehlers eine Deaktivierung des Tempomat am Lenkstockhebel.

 

Foto: Daimler AG

 

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Mittwoch, den 06. April 2011 um 21:12 Uhr  |  5.093 Besuche

Abgelegt unter M-Klasse

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card