Mrz13
2012

Das Boot passend zum Auto

Veröffentlicht in AMG Keine Kommentare »
Geschrieben 13. März 2012 von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


‚Black Series‘ 50′ Marauder Cigarette boat, inspired by the C63 AMG Black Series auf der Miami Boat-Show 2012.

'Black Series' 50' Marauder Cigarette boat, inspired by the C63 AMG Black Series

Bereits seit einigen Jahren arbeiten die beiden legendären Performance-Marken Mercedes-AMG und Cigarette-Racing zusammen. Die Werft in Miami entwickelte Speedboote, inspiriert von der Technik und dem Design der schwäbischen Autohersteller. Boote und Wagen traten gewissermassen im Partnerlook auf. Ganz offensichtlich ist diese Kooperation von den handverlesenen Kunden sehr gut angenommen worden. Am 11. Februar 2012 haben die beiden Hersteller im Rahmen einer exklusiven Vorschau auf der Miami International Boat-Show ihr neues gemeinsam entwickeltes Cigarette-Racing-Boot enthüllt. Pate stand diesmal der Mercedes-Benz C 63 Black Series, dem stärksten C-Klasse-Vertreter aller Zeiten.

Der Mercedes-Fahrdynamik auf höchstem Niveau steht das Marauder Cigarette Boat in nichts nach. Die beiden Mercury-Achtzylinder mit je neun Litern Hubraum lassen das über 15 Meter lange Wassergeschoss mit einer Leistung von 2.700 PS das Wasser durchschneiden. Zusammen hat das Boot fünf mal soviel Leistung wie der C 63. Allerdings braucht es die allemal, um das über 6 Tonnen schwere Cigarette-Boot souverän übers Wasser zu steuern.

Trotz starker PS muss das Boot bei der Höchstgeschwindigkeit gegenüber dem Wagen passen. An die 317 km/h des AMG Modelles kommt es nicht heran. Von 0 auf 100 hingegen hat das Cigarette-Boot die Nase vorn. Der Marauder 50 übernimmt das Schwarz-Weiß-Design-Thema des C 63, besticht mit Carbon-Optik im Cockpit und der typischen zweifarbigen Polsterung aus der Power-C-Klasse . Über 100 Aluminium-Teile, alle einem neuen und speziellen Anti-Korrosions-Verfahren unterzogen, sind unter anderem im Armaturenbrett, Handläufen, Audio-System und den Alcantara-Sitzen integriert.

Auf der Messe wurde das Speedboot erstmals offiziell den Wiederverkäufern angeboten. Während der US-Verkaufsstart für April 2012 vorgesehen ist, steht er im Ausland noch aus.

Angelika Gruber,

schreibt über Auto-News, Autotransporte und Greentech.

Foto: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Dienstag, den 13. März 2012 um 19:23 Uhr  |  5.114 Besuche

Abgelegt unter AMG

Tags: , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card