Artikel mit ‘Tieferlegung’ getagged

Stärker, tiefer, schneller und mit viel Carbon – der GLS vom Tuner MANSORY

Donnerstag, 01. Juni 2017

 

Stärker, tiefer, schneller und mit viel Carbon – der GLS vom Tuner MANSORY

Stärker, tiefer, schneller und mit viel Carbon – der GLS vom Tuner MANSORY

Mit viel Kohlefaserlaminat und nicht weniger Leder verwandelt der Tuner MANSORY den Mercedes-AMG GLS 63 in einen Power-SUV mit ganz spezieller Note. Der große Offroader wurde zudem stärker, tiefer und schneller.

Wenn Tuner MANSORY einem Auto ans Blech geht, dann kommt oft Kohlefaserlaminat zum Einsatz. So auch beim Mercedes-Benz GLS. Die neue Frontschürze für den großen Offroaders erhält größere Lufteinlässe in Verbindung mit integrierten Tagfahrleuchten und einer Auftrieb reduzierenden Sichtcarbon-Frontlippe. Komplett aus Kohlefaserlaminat geformt wird auch die Motorhaube.

Tuner Väth legt den SL tiefer und verpasst ihm 700 PS und macht ihn 325 km/h schnell

Freitag, 17. Februar 2017

 

Tuner Väth legt den SL tiefer und verpasst ihm 700 PS und macht ihn 325 km/h schnell

Tuner Väth legt den SL tiefer und verpasst ihm 700 PS und macht ihn 325 km/h schnell

Für den Mercedes-Benz SL 65 AMG geht es nach einer Power-Kur beim Tuner Väth leistungsmäßig steil nach oben. Beachtliche 700 PS arbeiten nach dem Aufenthalt in Hösbach unter der Haube des Roadsters.

Das maximale Drehmoment des 6.0-Liter-Biturbo wird von 1.148 Nm auf 1.000 Nm begrenzt. Über die individuelle Feinabstimmung der Motorelektronik, die Vmax-Aufhebung, den Wasser/Wärmetauscher auf dem Motor und den Sportluftfilter ist so eine von der Reifenfreigabe abhängige Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h möglich. Kostenpunkt: 6.980 Euro plus 650 Euro Montage.

H&R legt das Mercedes-AMG C 63 S Coupé tiefer

Dienstag, 03. Januar 2017

 

H&R legt das Mercedes-AMG C 63 S Coupé tiefer

H&R legt das Mercedes-AMG C 63 S Coupé tiefer

Mit einem Gewindefahrwerk für das Mercedes-AMG C 63 S Coupé runden die Fahrwerkprofis von H&R das Angebot für die stärkste C-Klasse ab Werk ab. Mit einem Sportfedernsatz hat H&R als Technologiepartner des AMG DTM-Teams die C-Klasse bereits optimiert – jetzt kommt mit dem einstellbaren Gewindefahrwerk die ultimative Ausbaustufe für das bärenstarke Achtzylinder-Coupé, das in nur vier Sekunden bis auf Tempo 100 stürmt.

AMG-Modelle überzeugen ab Werk mit Sportlichkeit, eine willkommene Herausforderung für die H&R-Profis. Das stufenlos von außen verstellbare Gewindefahrwerk mit aufeinander abgestimmten Hochleistungsdämpfern und Sportfedern wurde speziell für das C-Klasse-Coupé (C205) entwickelt.

Speed-Box legt den CLA tiefer und Schmidt Revolution verpasst dem Coupé neue Felgen und mehr Leistung

Montag, 14. November 2016
Speed-Box legt den CLA tiefer und Schmidt Revolution verpasst dem Coupé neue Felgen und mehr Leistung

Speed-Box legt den CLA tiefer und Schmidt Revolution verpasst dem Coupé neue Felgen und mehr Leistung

Als die Firma Speed-Box Raceland das Mercedes-Benz CLA Coupé um 25 Millimeter mithilfe von H&R-Federn tiefer legte, hatte Schmidt Revolution die Herausforderung, dass die Räder nicht streifen, aber trotzdem bündig stehen. Die Lösung: Schmidt scannte die Radkästen millimetergenau, um dann mittels CAD die Einpresstiefen der Felgen individuell anpassen zu können. Das Ergebnis: 19 Zoll Gambit-Felgen mit poliertem Undercut.

300 km/h, 411 PS, 570 Nm Drehmoment – Väth tunt Mercedes-Benz C-Klasse

Sonntag, 15. Mai 2016
300 km/h, 411 PS, 570 Nm Drehmoment - Väth tunt Mercedes-Benz C-Klasse

300 km/h, 411 PS, 570 Nm Drehmoment – Väth tunt Mercedes-Benz C-Klasse

Die Tuner von Väth aus Hösbach haben der Mercedes-Benz C-Klasse eine Power-Kur angedeihen lassen. 300-km/h sind jetzt kein Problem.

Mittels des hauseigenen Tuning-Kits V 45 wird die Motorelektronik neu abgestimmt und gleichzeitig auch die Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/h heraufgesetzt (3.201,10 Euro). Zudem wird eine neue, große Kühlanlage installiert. Am Ende der Kur ist die C-Klasse mit 441 PS bei maximal 570 Nm Drehmoment unterwegs. Die Montagekosten schlagen laut Väth mit 297,50 Euro zu Buche. Obendrein montierten die Unterfranken eine aus VA-Edelstahl gefertigte Klappenendschalldämpfer-Anlage mit je zwei ovalen Endrohren auf der rechten und linken Seite in 118 x 85 mm mit gebördelten Endrohrkanten (4.629,10 Euro zuzüglich 773,50 Euro für die Montage).


QR Code Business Card