Artikel mit ‘classicdriver’ getagged

Red Rocket – Der Mercedes 190E BRABUS 3.6S Lightweight

Dienstag, 12. Juni 2018
Red Rocket – Der Mercedes 190E BRABUS 3.6S Lightweight

Red Rocket – Der Mercedes 190E BRABUS 3.6S Lightweight

Stellen Sie sich vor, Sie sind Pressechef einer der größten Tuningfirmen und könnten sich im Archiv aus 40 Jahren Geschichte bedienen. Würden Sie der Versuchung widerstehen, auf der Basis eines grandiosen Prototyps einen eigenen, leichten Rennwagen zu bauen? Sven Gramm von BRABUS konnte 2008 nicht anders und schuf den Mercedes 190E BRABUS 3.6S Lightweight.

Stilvoll Jagen mit diesem wald- und wiesentauglichen Mercedes-Benz

Donnerstag, 02. November 2017
Stilvoll Jagen mit diesem wald- und wiesentauglichen Mercedes-Benz

Stilvoll Jagen mit diesem wald- und wiesentauglichen Mercedes-Benz

Die Jagdsaison ist eröffnet – doch es muss nicht immer ein Landy oder Shooting Brake sein, mit dem man sich auf die Pirsch begibt. Diese Mercedes-Benz S-Klasse von 1965 ist so elegant, dass Hirsch und Keiler sich wohl auch freiwillig stellen würden, nur um einmal „Shotgun“ zu fahren.

Die „Heckflosse“ von Mercedes-Benz gehört zu den großen Fluchtautos der Automobilgeschichte. Lackiert in elegantem Klavierlackschwarz, verlieh sie selbst dem niedersten Bankraub einen weltläufigen Glamour und ließ Mord und Totschlag mit anschließendem Abtransport im Kofferraum wie einen Kavaliersdelikt erscheinen.

Maybach 57 und 62 – Moderne Klassiker mit Potenzial

Dienstag, 28. Februar 2017

 

Maybach 57 und 62 - Moderne Klassiker mit Potenzial

Maybach 57 und 62 – Moderne Klassiker mit Potenzial

Wenn die Mercedes-Benz S-Klasse der 1990er Jahre das Zeug zum modernen Klassiker hat, dann trauen wir das dem Maybach der Nullerjahre ebenfalls zu. Schließlich basierte die Luxuslimousine nicht nur auf der Plattform des W140 – sie ist auch der vielleicht einzige würdige Nachfolger des „Panzers“.

Es war einmal eine Luxuslimousine mit traditionsreichem Namen für das neue Jahrtausend, die den exklusivsten Markt im Sturm erobern wollte. Stattdessen verschwand sie jedoch fast genauso schnell wieder von der Bildfläche, wie sie aufgetaucht war. Mit diesem Szenario mochte noch keiner rechnen, als Daimler Anfang der 2000er das neue Flaggschiff seiner Flotte groß inszenierte.

Wolf im Schafspelz – Mercedes-Benz E 500 Limited (W124)

Freitag, 03. Februar 2017

 

Wolf im Schafspelz - Mercedes-Benz E 500 Limited (W124)

Wolf im Schafspelz – Mercedes-Benz E 500 Limited (W124)

In den neunziger Jahren galt er als Wolf im Schafspelz, denn unter dem seriösen Blechkleid der Mercedes-Benz-Mittelklasse lauerte eine Art Supersport-Limousine mit Porsche-Genen, die über 300 PS entfesseln konnte und sich immer wieder als Autobahn-Schreck entpuppte. Das Magazin CLASSIC DRIVER traf einen stolzen E 500 Limited-Besitzer.

Wolf im Schafspelz - Mercedes-Benz E 500 Limited (W124)

Wolf im Schafspelz – Mercedes-Benz E 500 Limited (W124)

Fotograf Rémi Dargegen und ein Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer in Aquamarin

Samstag, 21. Mai 2016

Fotograf Rémi Dargegen und ein Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer in Aquamarin

Fotograf Rémi Dargegen und ein Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer in Aquamarin

Für das Onlinemagazin classicdriver.com fotografierte Rémi Dargegen ein besonders exotisches Exemplar des Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürers.

Mercedes-Benz enthüllte den serienmäßigen 300 SL Flügeltürer (W198) zusammen mit dem ähnlichen kleineren 190 SL (W121) im Jahre 1954 auf der International Motor Sports Show in New York. Sechs Monate vor dieser fulminanten Premiere hatten die Stuttgarter Vorstände schließlich dem Drängen des amerikanischen Importeurs Max Hoffman nachgegeben, der seinen wohlsituierten Kunden endlich einen Sportwagen anbieten wollte. Als Entwicklung aus den erfolgreichen 300 SL-Rennwagen war das Coupé mit den Flügeltüren, obwohl es für die damalige Zeit atemberaubende 29.000 D-Mark kostete, sofort ein Verkaufsschlager.

Mercedes-Benz SL Erlkönige drehen ihre letzten Testrunden

Donnerstag, 27. Oktober 2011
2012 kommt der Nachfolger vom Mercedes-Benz SL (R230)

2012 kommt der Nachfolger vom Mercedes-Benz SL (R230)

Im nächsten Jahr ist es endlich soweit. Im Frühjahr präsentiert sich bei der Detroit Motorshow 2012 die neue Generation des Mercedes-Benz SL. Der neue Roadster (R231) wird komfortabler, sportlicher und dynamischer.

Der Mercedes-Benz SL 500 wird auch beim neuen Modell die erwartete Volumenversion sein. Unter der langen Motorhaube arbeitet dann ein 4,7 Liter großes V8-Doppelturboaggregat, welches unter anderem den CLS und die S-Klasse zu Bestleistungen antreibt. Es wird auch Sechs-, Acht- und auch Zwölfzylinder geben. Ein Dieselaggregat ist beim neuen SL erstmals nicht ausgeschlossen. Überraschend ist, dass eine Allradversion trotz der großen Kundenbedeutung für den amerikanischen Markt weiterhin außen vor bleibt.


QR Code Business Card