Artikel mit ‘Umbau’ getagged

CHROMETEC Power-Upgrade für das Mercedes-Benz GLE Coupé

Freitag, 21. Oktober 2016
CHROMETEC Power-Upgrade für das Mercedes-Benz GLE Coupé

CHROMETEC Power-Upgrade für das Mercedes-Benz GLE Coupé

Da hat CHROMETEC doch ein wirklich schönes Paket für das Mercedes-Benz GLE Coupé gepackt. Für die Optik gibt es neue Anbauteile und für den Motor ein ordentliches Power-Upgrade.  

Nach der Leistungsspritze von CHROMETEC arbeiten unter der Haube des GLE Coupé nun 300 PS. Durch die Anbauteile wird das Exterieur deutlich sportlicher. Die Leistungssteigerung auf 300 PS und 700 Nm ist für 900 Euro zu bekommen. Zusätzlich gibt es für 349 Euro ein Modul für eine bessere Gasannahme. Die auf das Automatikgetriebe abgestimmte Pedalbox wird an die fahrzeugseitige Gaspedalelektronik angeschlossen und verfügt, je nach Bedürfnis, über drei Fahrmodi.

Vom Stadtflitzer zum Geländewagen – wie aus einem smart ein Offroad-Buggy wurde

Dienstag, 27. September 2016
Vom Stadtflitzer zum Geländewagen – wie aus einem smart ein Offroad-Buggy wurde

Vom Stadtflitzer zum Geländewagen – wie aus einem smart ein Offroad-Buggy wurde

Wer bisher davon ausgegangen ist, dass ein smart fortwo ausschließlich für die Stadt gut ist, der kennt George Kosilov nicht. Der Ukrainer hat die City-Knutschkugel zum bösen Offroad-Buggy umgebaut.

George Kosilov aus dem westukrainischen Städtchen Truskawez ist nicht nur ein begeisterter Schrauber, er hat auch einen ausgeprägten Hang zum Offroadfahren. Weil der 29jährige allerdings keine Lust hatte, für einen Geländewagen von der Stange viel Geld auszugeben, hat er sich sein Spaßgerät einfach selbst gebaut. Das Ergebnis ist ein ziemlich abgefahrener smart.

Neue Optik für das Mercedes-Benz GLE Coupé von Tuner ART

Mittwoch, 21. September 2016
Neue Optik für das Mercedes-Benz GLE Coupé von Tuner ART

Neue Optik für das Mercedes-Benz GLE Coupé von Tuner ART

Die Nürnberger Tuning-Manufaktur ART bietet für das Mercedes-Benz GLE Coupé ein komplettes Umbau Kit unter dem Namen „ART GE Coupé“ an. Mit dem umfangreichen Zubehör wirkt das große Coupé noch individueller.

Das Programm von ART für das GLE Coupé beinhaltet unter anderem einen Frontspoiler mit Luftschächten links und rechts, zwei Domblenden für die Motorhaube, zwei Kotflügel-Blenden vorne mit ART-Wappen, einen achtteiligen Türblenden-Satz, zwei Heckschürzen-Blenden, einen Heckdiffusor, zwei Auspuff-Blenden, einen Heckspoiler und einen Dachspoiler. Die Wirkung einzelner Komponenten kann nach Belieben durch effektvolle Beschichtung besonders akzentuiert werden.

Aggressiv und elegant zugleich – PIECHA Mercedes-AMG GT-RSR

Sonntag, 18. September 2016
Aggressiv und elegant zugleich – PIECHA Mercedes-AMG GT-RSR

Aggressiv und elegant zugleich – PIECHA Mercedes-AMG GT-RSR

Nach GT, GT S, GT R und GT 3 kommt nun vom Tuner PIECHA aus Rottweil der GT-RSR. Ein Supersportler mit 612 PS.

Die modifizierte Optik des GT-RSR prägen „Air-Wings“ aus Carbon, welche horizontal die Luftschächte in der Frontschürze teilen. Dazu trägt die Front noch weitere „Front-Cup-Wings“, die zusätzlichen Abtrieb generieren sollen. Die Flanken des Mercedes-AMG GT S wertet Piecha mit neuen Schwellerverkleidungen mit integrierten Lufthutzen auf. Fünf senkrecht nach unten gerichteten LED-Einbaustrahler sorgen dabei für eine spektakuläre Umfeldbeleuchtung.

Scaldarsi Motors Emperor I – Limitierte Luxuslimousine für 1,32 Millionen Euro

Montag, 29. August 2016

Scaldarsi Motors Emperor I - Limitierte Luxuslimousine für 1,32 Millionen Euro

Scaldarsi Motors Emperor I – Limitierte Luxuslimousine für 1,32 Millionen Euro

Wer 2015 gedacht hat, dass mit dem BRABUS Maybach 900 Rocket für eine halbe Million die Spitze der luxuriösen Automobilbaukunst erreicht wurde, wird nun eindrucksvoll eines Besseren belehrt. Mit komplett neuer Optik und jeglichem Schnickschnack, den man sich vorstellen kann, präsentiert Scaldarsi Motors den Emperor I und stellt alle bisherigen Luxuslimousinen in den Schatten.

Larte Design verpasst dem Mercedes-Benz GLS einen aggressiveren Auftritt

Freitag, 12. August 2016
Larte Design verpasst dem Mercedes-Benz GLS einen aggressiveren Auftritt

Larte Design verpasst dem Mercedes-Benz GLS einen aggressiveren Auftritt

Auf der Moskau Motor Show 2016 zeigt Larte Design einen Mercedes-Benz GLS (X166) mit extremer Optik. Durch ein neues Tuning Kit bekommt der große Offroader einen aggressiveren Auftritt.

Das Tuning-Kit von Larte Design beinhaltet neue Front- und Heckstoßfänger mit Carbonfasereinsätzen. Mit diesen Anbauteilen wird das gesamte Erscheinungsbild des GLS massiv sportlich und aggressiv.

Ein Luftverteiler, vier neue Endrohre sowie viele weitere Karbonfaser-Anbauteile und neue Felgen tragen weiter zu einer extremen Optik bei.

An der Front stechen ein neuer Stoßfänger und der neue Kühlergrill ins Auge. Das Heck wirkt durch den Heckdiffusor und die vier Endrohre sehr breit und sportlich.

Styling-Paket von PIECHA für die Mercedes-Benz E-Klasse der Baureihe 212

Mittwoch, 27. Juli 2016
Styling-Paket von PIECHA für die Mercedes-Benz E-Klasse der Baureihe 212

Styling-Paket von PIECHA für die Mercedes-Benz E-Klasse der Baureihe 212

Die Mercedes-Benz E-Klasse (W212) hat es dem Veredler Piecha angetan. Er entwickelte ein neues Styling-Paket für die Limousine und das T-Modell.

Mit ihrem markanten Vieraugen-Gesicht wirkt die Mercedes-Benz E-Klasse (W212) noch immer top-modern. Selbst gegenüber der „zweiäugigen“ Faceliftvariante und dem komplett neuen Modell (W213) kann sich der einstige cw-Wert-Champion noch immer sehen lassen. Davon ist man jedenfalls beim Veredler Piecha überzeugt. Mit dem eigens entwickelten, GT-R getauften Aerodynamik-Set soll das progressive Design der E-Klasse zur Höchstform auflaufen. Erhältlich ist es für die Limousine (W212) und das T-Modell (S212).

Neue Optik für den Mercedes-Benz SL (R230) von Piecha

Sonntag, 17. Juli 2016
Neue Optik für den Mercedes-Benz SL (R230) von Piecha

Neue Optik für den Mercedes-Benz SL (R230) von Piecha

Der Mercedes-Benz SL (R230) hat von Piecha ein Bodywork bekommen. Damit wirkt der sportliche Zweisitzer zeitgemäßer und moderner.

Design-Chef und Inhaber Marcus Piecha hat das neue Bodywork auf den Namen Avalange RS getauft. Nicht nur dem Namen nach erinnert es an die Rennsportwurzeln der SL-Baureihe in den 1950er Jahren: So ziert das Heck ein Diffusor im DTM-Stil, der in eine mächtige Heckschürze integriert ist. Diese gibt es in den Versionen RS und RS R – also mit und ohne seitliche Gittereinsätze. Perfektionieren lässt sich das Ensemble mit einer Heckspoilerlippe und der vierrohrigen Quadro-Abgasanlage, die auf Weise zeigt, wo die Musik spielt.

US-Wohnmobilbauer SPORTSMOBILE baut den Mercedes-Benz Sprinter zum 4×4 Wohnmobil um

Samstag, 16. Juli 2016

US-Wohnmobilbauer SPORTSMOBILE baut den Mercedes-Benz Sprinter zum 4x4 Wohnmobil um

US-Wohnmobilbauer SPORTSMOBILE baut den Mercedes-Benz Sprinter zum 4×4 Wohnmobil um

Nun wird der Mercedes-Benz Sprinter zum Wandersmann. Der US-Wohnmobilbauer Sportsmobile hat den Transporter ins Programm aufgenommen und baut ihn zum Extrem-Camper mit Allradantrieb um.

Bekannt geworden ist Sportsmobile vor allem durch Umrüstungen der legendären Ford E-Serie-Kastenwagen, die es lange Jahre mit Allradantrieb und robuster Geländetechnik zu kaufen gab. Inzwischen ist die Produktion jedoch eingestellt. Da trifft es sich gut, dass Mercedes-Benz mit dem Sprinter in den USA gerade recht gut ins Geschäft kommt – und eine Allradversion des Transporters zu bieten hat.

US-Wohnmobilbauer SPORTSMOBILE baut den Mercedes-Benz Sprinter zum 4x4 Wohnmobil um

US-Wohnmobilbauer SPORTSMOBILE baut den Mercedes-Benz Sprinter zum 4×4 Wohnmobil um

Lorinser verpasst dem Mercedes-AMG GT und dem GT S eine Tuning-Kur

Montag, 11. Juli 2016
Lorinser verpasst dem Mercedes-AMG GT und dem GT S eine Tuning-Kur

Lorinser verpasst dem Mercedes-AMG GT und dem GT S eine Tuning-Kur

Die Tuner von Lorinser aus Winnenden haben dem Mercedes-AMG GT und dem GT S neben neuen Felgen eine fette Leistungsspritze verpasst. In 3,6 Sekunden sprinten die Sportler nun auf Tempo 100 km/h.

Die serienmäßigen 4-Liter-V8-Aggregate wurden mittels Leistungsmodulen gestärkt. Nach der Leistungsspritze wuchs die Leistung des GT von regulären 456 PS auf 595 PS an. Auch der GT S ist nun mit 595 PS statt bisher mit 503 PS unterwegs

E-Klasse mit 1.020 PS – Posaidon E 63 RS 850 +

Freitag, 08. Juli 2016
E-Klasse mit 1.020 PS - Posaidon E 63 RS 850 +

E-Klasse mit 1.020 PS – Posaidon E 63 RS 850 +

Die Mercedes-Benz E-Klasse ist bekannt als eine klassische Limousine. Doch es geht auch anders. Ein Veredler aus Neuwied hat unter der Motorhaube ordentlich Hand angelegt und eine gigantische Leistungssteigerung produziert. 1.020 PS. Name des Kraftwerks: Posaidon E 63 RS 850 +.

Getunte Mercedes-Benz kommen ab sofort nicht mehr nur aus Bottrop. Neuwieder Veredler haben sich der E-Klasse angenommen und eine extreme Variante auf die Straße gestellt.

Tuner Top Car verpasst dem Mercedes-Benz GLE Coupé eine neue Optik

Sonntag, 28. Februar 2016
Tuner Top Car verpasst dem Mercedes-Benz GLE Coupé eine neue Optik

Tuner Top Car verpasst dem Mercedes-Benz GLE Coupé eine neue Optik

Zum diesjährigen Genfer Automobilsalon schickt der Tuner Top Car seine Interpretation des Mercedes-Benz GLE Coupés – das Inferno.

Die neue Frontschürze mit Spoilerlippe, der neue Kühlergrill mit Carboneinsätzen und die speziell konturierte Motorhaube sind die auffälligsten Merkmale des GLE Coupés „Inferno“ vom Tuner Top Car.

Radkästenverbreiterungen geben dem „Inferno“ einen noch satteren Auftritt. Schweller, Einsätze für die Lüftungskiemen hinter den Kotflügeln sorgen für einen sportlicheren und etwas tieferen Anblick.

Am Heck verbauten die Tuner bei Ihrer Interpretation des Mercedes-Benz GLE Coupés einen neuen Heckspoiler. Außerdem verpassten sie dem „Inferno“ eine modifizierte Heckschürze und einen fetten Diffusor.

Limitierte „Zeus“-Edition mit 880 PS – Tuner DMC verbreitert die Mercedes-Benz G-Klasse

Montag, 25. Januar 2016
Limitierte "Zeus"-Edition mit 880 PS - Tuner DMC verbreitert die Mercedes-Benz G-Klasse

Limitierte „Zeus“-Edition mit 880 PS – Tuner DMC verbreitert die Mercedes-Benz G-Klasse

Bisher haben die Tuner von DMC vor allem mit Lamborghini-Umbauten von sich reden gemacht. Nun präsentieren sie mit der 800 PS starken limitierten „Zeus“-Edition einen brachialen Umbau eines Geländewagens.

Mit dem Kohlefaser-Breitbau-Kit bekommt die G-Klasse erstmals einen „bösen Blick“. Die DMC-Tuner konnten mit wenigen schrägen Kanten der kompletten Front einen aggressiveren Look verpassen. Dabei besteht die komplette Vorderpartie inklusive Stoßfänger aus einem Stück Kohlefaser. Auch bei der Motorhaube, dem kompletten Dach und der Reserveradabdeckung entschieden sich die Tuner für Carbon.

Exklusive Hommage an den Orient: BRABUS ROCKET 900 „DESERT GOLD“ Edition

Mittwoch, 02. Dezember 2015

Exklusive Hommage an den Orient: BRABUS ROCKET 900 „DESERT GOLD“ Edition

Exklusive Hommage an den Orient: BRABUS ROCKET 900 „DESERT GOLD“ Edition

Als Hommage an den Orient, wo BRABUS in Dubai eine eigene Niederlassung und einen repräsentativen BRABUS Flagship Store betreibt, wurde eine besonders exklusive BRABUS ROCKET 900 „DESERT GOLD“ Edition entwickelt, die auf der DUBAI INTERNATIONAL MOTOR SHOW 2015 ihre Weltpremiere feierte. Der exklusive High Performance Luxusliner ist nicht nur auf den ersten Blick an seiner außergewöhnlichen „DESERT GOLD“ Sonderlackierung zu identifizieren. Die BRABUS Carbon-Aerodynamik-Komponenten prägen die Optik dieses Sondermodells genauso wie glänzend schwarze BRABUS Monoblock F „PLATINUM EDITION“ 21 Zoll Räder mit goldenem Pinstriping.


QR Code Business Card