Jan26
2017
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


 

Ein neues Carbonkleid, Leichtmetallräder und eine Leistungssteigerung von Mansory für die G-Klasse

Ein neues Carbonkleid, Leichtmetallräder und eine Leistungssteigerung von Mansory für die G-Klasse

Der Tuner Mansory schneiderte der legendären und kantigen Mercedes-Benz G-Klasse ein neues Carbonkleid. Dazu gibt es neue Auswahl an Leichtmetallrädern und eine ordentliche Leistungssteigerung. 

Unter dem Begriff G-Wide Body Kit offeriert der Tuner Mansory ein umfangreiches Set für die Mercedes-Benz G-Klasse (W463). Das Paket besteht aus Kotflügelverbreiterungen, Türbeplankungen sowie einer Front- und Heckschürze. Das komplett aus Carbon, teilweise aus Sichtcarbon, gefertigte Set verbreitert die Serienkarosserie der G-Klasse um 40 Millimeter und ist ab 18.900 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Wer möchte, kann überdies sein Sichtcarbon-Upgrade um eine Leichtbaumotorhaube, eine Dachverkleidung sowie einen Dachspoiler mit wahlweise zwei- oder vier Positionslichtern erweitern. Türgriffe, Spiegelgehäuse, Scheinwerferblenden und Verkleidungen der A-Säule komplettieren die Mansory-Carbon-Kur.

Ein neues Carbonkleid, Leichtmetallräder und eine Leistungssteigerung von Mansory für die G-Klasse

Ein neues Carbonkleid, Leichtmetallräder und eine Leistungssteigerung von Mansory für die G-Klasse

Verschiedene 21, 22 oder 23 Zoll große Leichtmetallräder füllen auf Wunsch die breiteren Radhäuser aus. Mit dem 23-Zoll M8 Doppelspeichen-Rad bietet Tuner Mansory ein sportlich anmutendes Leichtmetallrad, deren Radnabendeckel sich stets horizontal ausrichten. Für ordentlich Grip montieren die Tuner Reifen der Dimension 305/35R23 auf den Monoblock-Gussrädern.

Ein neues Carbonkleid, Leichtmetallräder und eine Leistungssteigerung von Mansory für die G-Klasse

Ein neues Carbonkleid, Leichtmetallräder und eine Leistungssteigerung von Mansory für die G-Klasse

Passend zum erstarkten optischen Auftritt offeriert Tuner Mansory Leistungssteigerungen. Den Achtzylinder-Biturbo des Mercedes-AMG G 63 überarbeitet die hauseigene Motorenabteilung dabei komplett und installiert unter anderem neue Motorkolben, Pleuel, Pleuellager, eine neue Kurbelwelle oder einen neuen Zylinderkopf. Zusammen mit der neu konzipierten Abgasanlage vom Krümmer bis zu den doppelten Edelstahlendrohren ergeben sich so statt 544 PS stolze 840 PS, während das maximale Drehmoment auf elektronisch begrenzte 1.150 Newtonmeter steigt.

Ein neues Carbonkleid, Leichtmetallräder und eine Leistungssteigerung von Mansory für die G-Klasse

Ein neues Carbonkleid, Leichtmetallräder und eine Leistungssteigerung von Mansory für die G-Klasse

Die Individualisierung des G-Modells findet auf Wunsch des Kunden im Interieur ihre Fortsetzung. Vom Armaturenbrett über Sitze, Dachhimmel und Teppichausstattung kann in der hauseigenen Sattlerei der Innenraum komplett umgestaltet werden. Dabei verarbeitet der Tuner Mansory Leder, Alcantara und Carbon nach Kundenwunsch.

Fotos: auto-motor-und-sport.de

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Donnerstag, den 26. Januar 2017 um 00:05 Uhr  |  693 Besuche

Abgelegt unter G-Modell

Tags: , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card