Jan15
2018

Modellpflege: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse

Veröffentlicht in C-Klasse Keine Kommentare »
Geschrieben 15. Januar 2018 von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 4,67 von 5 [93,33%])
Loading...


Modellpflege: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse

Modellpflege: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse

Mercedes-Benz wird der Limousine und dem T-Modell der aktuellen Baureihe W205/S205 ein Facelift verpassen. Neues Cockpit, neue Layout der Heckleuchten, neue Stoßfänger sowie ein paar kleinere Änderungen rund um den Grill und an den Scheinwerfereinheiten.

Auf der North American International Auto Show in Detroit (20. bis 28. Januar 2018) präsentiert Mercedes-Benz die neue C-Klasse. Außen fallen einige optische Änderungen auf, aber auch unter dem Blech hat man in Stuttgart ordentlich nachgelegt. In den Handel kommt die modellgepflegte C-Klasse im zweiten Quartal 2018 kommen.

Modellpflege: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse

Modellpflege: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse

Zu den wichtigsten Änderungen dürfte die Einführung der Elektronikarchitektur der E-Klasse zählen, die dann auch der C-Klasse alle neue Systeme und Applikationen des großen Bruders zugänglich macht. Nachdem das digitale Cockpit von der S-Klasse an die neue E-Klasse weitergereicht wurde, liegt der Schluss nahe, dass auch die neue C-Klasse in ihrer Faceliftversion das große Display gegen Aufpreis erhält.

Neben einem neuen dreispeichigen Lenkrad mit vielen Knöpfen bekommt die C-Klasse noch einige weiteres Feature aus der S-Klasse wie das Touchpad in der Mittelkonsole, mit dem man per Gestensteuerung das Infotainmentsystem bedienen kann. Zudem ist die C-Klasse dann auch für autonomes Fahren auf Level 2 gerüstet.

Modellpflege: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse

Modellpflege: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse

In Sachen Motorisierung stehen für die C-Klasse Modelljahr 2018 auch Veränderungen an. Bei den Selbstzündern wird auf den neuen OM654 umgestellt. Der 200 d kommt dann mit 150 PS, der 220 d mit 194 PS und der 300 d mit 230 PS.

Bei den Benzinern wird der V6 auf den neuen Reihensechszylinder umgestellt. Zudem kommt der neue Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit bis zu 272 PS zum Einsatz. Die Benziner setzen dabei teilweise auf ein 48V-Teilbordnetz, das elektrische Booster und elektrische Lader erlaubt. Der Hybridantriebsstrang in der C-Klasse erhält mehr elektrische Leistung und eine größere elektrische Reichweite.

Fotos: Stefan Baldauf, auto-motor-und-sport.de

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Über ein LIKE würden wir uns sehr freuen. Teilen Sie den Beitrag und folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Vielen Dank.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Über ein LIKE würden wir uns sehr freuen. Teilen Sie den Beitrag und folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Vielen Dank.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Montag, den 15. Januar 2018 um 00:05 Uhr  |  633 Besuche

Abgelegt unter C-Klasse

Tags: , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card