Sep21
2019
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Als 1966 Nubar Gulbenkian bei Mercedes-Benz einen 600er bestellte und man dort sein Wunsch nach einem Dach komplett aus Glas zurückwies, orderte Gulbenkian inkognito das Auto bei einem französischen Händler und schickte den Benz dann in das Karosseriestudio von Henri Chapron, wo man den Multimillionär mit offenen Armen empfing. Die große Limousine kam nun bei einer Auktion unter den Hammer.

Anfang September kam beim Auktionshaus RM Sotheby´s als Teil der Sáragga Collection im portugiesischen Monteira der Mercedes-Benz 600 vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian unter den Hammer.

Geboren wurde diese schillernde Persönlichkeit im osmanischen Reich und mit seinem rauschen Bart, Monokel und der Orchidee im Knopfloch wirkte er wie eine Figur aus „Tim und Struppi”. Gulbenkian verkörperte den Prototyp des exzentrischen Playboys, süchtig nach Vergnügen.

Ein Freund aus Cambridge hat den unerbittlichen Lebensstil des Millionärs in einem treffenden Urteil zusammengefasst: „Nubar ist so tough, dass er täglich drei Börsenmakler, drei Pferde und drei Frauen verschleißt.”

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Und dann lockten natürlich auch Automobile als Spielzeug. Gulbenkian besaß zwei Austin FX4 – bekannt als Londoner Taxis, die er so umbauen ließ, dass sie wie die typischen Hackney-Pferdedroschken aussahen. Allerdings mit dem Unterschied, dass sie in Gold gekleidet waren und von einem Rolls-Royce-Motor angetrieben wurden.

„Ich reise gerne in einem vergoldeten Taxi, das auf einer Sixpence-Münze wenden könnte – was immer das wohl sein mag”, sagte Gulbenkian.

Selbstverständlich hatte Nubar Gulbenkian auch sehr klare Vorstellungen, als er Mitte der sechziger Jahre einen Mercedes-Benz 600 orderte. Als der Hersteller den Wunsch nach einem Dach komplett aus Glas zurückwies, bestellte Gulbenkian inkognito das Auto bei einem französischen Händler und schickte den Mercedes in das Karosseriestudio von Henri Chapron, wo man den Multimillionär mit offenen Armen empfing. Hier war das Glasdach war nur der Anfang.

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Weil Nubar Gulbenkian während nächtlicher Ausfahrten die Sterne betrachten wollte, wurde ein Rücksitz gefertigt, der sich zu einem Doppelbett entfalten ließ. Die Türverkleidungen wurden mit von Hand beweglichen Spiegeln ausgestattet und deflektierende Glasflächen wurden entworfen, die ausschließlich dem Zweck dienten, die Frischluftzufuhr zu regulieren, um störende Verwirbelungen zu vermeiden. Spezielle Halterungen für Tabakspfeifen wurden eingepasst sowie eine Minibar, die sich zwischen den Sitzen befand.

Wie schon sein Vater, hielt auch Gulbenkian Junior viel von Kontrolle: Um die Aktivitäten des Chauffeurs leichter im Auge zu behalten, bestellte er für den Fond einen Tacho und eine Tankanzeige.

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Was aber für einen 600er wirklich einen Bruch mit der Norm darstellt, ist das Fehlen von feinen Hölzern im Interieur. Stattdessen wurde in Gulbenkians 600er alles in opulentem Leder ausgekleidet.

Mercedes-Benz produzierte 2.677 Einheiten des 600ers (W100). Gulbenkians Wagen war Nummer 293. Er wurde 1966 hergestellt und zeichnete sich durch seine Einzigartigkeit aus. In diesem Jahr dürfte es das teuerste Straßenauto der Welt gewesen sein. Nach seinem Tod im Jahr 1972 überließ Gulbenkian das Auto dem portugiesischen Gärtner seines Hauses in Cannes. Dieser überführte den Wagen zu seinem Haus in Portugal, wo er es 30 Jahre aufbewahrte. Als es dann an dessen Vormund weitergegeben wurde, waren nur minimale Wartungs- und Reinigungsarbeiten erforderlich, um den 600er wieder in Betrieb zu nehmen.

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Der 600er vom hinreißend exzentrischen armenischen Playboy Nubar Gulbenkian

Fotos: RM Sotheby’s*

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf twitter und Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

* Keine Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme: Im Falle von wettbewerbsrechtlichen, domainrechtlichen, urheberrechtlichen oder ähnlichen Problemen bitten wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen erhoben.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Samstag, den 21. September 2019 um 00:05 Uhr  |  299 Besuche

Abgelegt unter Auto allgemein

Tags: , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card