Feb18
2012
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 5 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...Loading...


smart Studie For Us

smart Studie For Us

Gleich drei neue Modelle warten auf ihre erste Ausfahrt. In Stuttgart kündigen sich in den nächsten Jahren die neue C-, E- und S-Klasse an. Los geht´s 2013 mit einer Modellpflege bei der E-Klasse und der Vorstellung der neuen S-Klasse. Traurig aber anscheinend beschlossene Sache: im nächsten Jahr endet die Ära der Marke Maybach. 2014 kommt die neue C-Klasse und smart präsentiert wieder einen Viertürer.

Bei smart gibt die auf der in Detroit gezeigte Studie For Us einen Ausblick auf die geplante viertürige Version. Die Pick-up Studie selbst hat keine Chance auf eine Serienfertigung, zeigt aber im Prinzip schon die Silhouette vom Smart mit vier Türen, der 2014 auf den Markt kommen soll.

Die Fahrzeuge der Marke Maybach werden nach Informationen der Zeitschrift „Auto Motor und Sport“ nur noch bis 2013 gebaut. Die Nachfolge tritt dann eine über 5,70 Meter Lange Pullmann-Version der neuen Mercedes-Benz S-Klasse an. Mit dem Ende der Produktion der Maybach-Modelle wird auch der Name der Marke verschwinden.

Maybach 62 (links) und 57 (Hier die erste Ausführung der Baureihe 240 aus dem Jahre 2002)

Maybach 62 (links) und 57 (Hier die erste Ausführung der Baureihe 240 aus dem Jahre 2002)

Die neue Mercedes-Benz S-Klasse kommt Anfang 2013. Erstmals wird es  bis zu vier Karosserievarianten geben. Neben der Limousine und der Pullmann-Version gibt es wieder ein Coupé (CL ab 2014) und erstmals auch ein Cabriolet. Das Design bleibt weiterhin klassisch, der Kühlergrill wird noch markanter, die ausgestellten Radläufe verschwinden. Eine Vielzahl neuer Sicherheitssysteme haben in der S-Klasse Premiere: Belt Bag (Airbag im Sicherheitsgurt), Breaking Bag (Bremsairbag) und das adaptive Fahrwerkssystem Magic Carpet (Kameragesteuertes Federungssystem). Beim Antrieb wird der neue Plug-in-Hybrid (S 500) ein Highlight! Durchschnittsverbrauch etwas mehr als drei Liter auf 100 Kilometer und zusätzlich rund 30 Kilometer Reichweite durch elektrischen Antrieb.

Mercedes-Benz E-Klasse (W212)

Mercedes-Benz E-Klasse (W212)

Bereits in diesem Jahr bekommt die E-Klasse (W212) eine umfangreiche Modellpflege. Mit Ausnahme von Dach, Scheiben und den vorderen Türen bleibt kein Teil an der Karosserie, wie es war. Der Vorderwagen wird neu gestaltet, das bekannte Vier-Augen-Gesicht verschwindet genauso wie die ausgestellten Kotflügel. Insgesamt wirkt die überarbeitete E-Klasse dann glatter und zeitloser. Komplett neu kommt die Stuttgarter Limousine (W213) dann 2015.

Das neue Mercedes-Benz Design präsentiert 2014 die neue C-Klasse.  Ein wenig größer und länger, dank intelligentem Materialmix aber leichter und sparsamer. Der Durchschnittsverbrauch ist bis zu 20 Prozent niedriger, als beim aktuellem Modell (W204). Das Design ist von zwei gegenläufigen Sicken geprägt. Die Front erinnert an den CLS, das Heck ist stärker abfallend – wirkt dann noch Coupéhafter als bisher, die Dachline ist stärker geschwungen. Optisch orientiert sich die neue Mercedes-Benz C-Klasse an der Studie F800.

Bereits in diesem Jahr bekommt die C-Klasse neue Motoren. Die bekannten 1,8 Liter-Vierzylinder werden durch die neuen 1,6 Liter-Turbo-Benziner mit Direkteinspritzung mit 122 PS (C 180) und 156 PS (C 200) ersetzt. Bei den Dieseltriebwerken wird der Hubraum reduziert. Statt 2,1 Liter hat der Vierzylinder künftig 1,8 Liter und leistet 109 PS (C180 CDI) bzw. 136 PS (C200 CDI).

Wie die neue E-Klasse bekommt auch die neue Generation der C-Klasse ein Head-up-Display. Vom aktuellen SL erhalten die Beiden auch die Scheibenwischertechnology Magic Vision Control.

Mercedes-Benz C-Klasse (W204)

Mercedes-Benz C-Klasse (W204)

In diesem März feiert die neue A-Klasse Premiere. Auf der Plattform der A-Klasse folgen noch ein Offroader (GLC), die Coupélimousine (CLC) und eine offene Version. Eine weitere mögliche Variante könnte auch eine Stufenhecklimousine sein – für den chinesischen Markt. Genauso interessant wäre eine siebensitzige Variante der neuen B-Klasse.

Smart mit vier Türen - 2014 kommt der Nachfolger.

Smart mit vier Türen - 2014 kommt der Nachfolger

Die Nachfolge des Maybach tritt eine über 5,70 Meter Lange Pullmann-Version der neuen Mercedes-Benz S-Klasse an (Im Bild: S-Guard Pullman (W221) aus dem Jahre 2008)

Die Nachfolge des Maybach tritt eine über 5,70 Meter Lange Pullmann-Version der neuen Mercedes-Benz S-Klasse an (Im Bild: S-Guard Pullman (W221) aus dem Jahre 2008)

Fotos: Daimler AG

Weitere Informationen zu den neuen Modellen von Mercedes-Benz finden Sie auch in den Zeitschriften „Auto Motor und Sport“ Ausgabe 5 vom 9. Februar 2012 sowie in der „Auto Bild“ Ausgabe 6 vom 10. Februar 2012.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Samstag, den 18. Februar 2012 um 13:01 Uhr  |  8.929 Besuche

Abgelegt unter Zukunft

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen


Diesen Beitrag drucken
Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...




daparto - der Autoteile-Marktplatz

QR Code Business Card